Unterhaltung
Bild

Michael Wendler und Oliver Pocher: Die beiden Streithähne treten in wenigen Tagen im TV-Duell bei Pochers Haussender RTL an. Bild: Instagram/ Michael Wendler/ Oliver Pocher

Nach PR-Vorwurf: Pocher stichelt weiter: "Natürlich bekommst du eine Gage, genau wie ich"

Seit wenigen Tagen ist vielen Fans das Lachen über die Wendler-Parodien von Pocher vergangen. Der Grund: am 1. März stehen die beiden für die RTL-Show "Pocher vs. Wendler – Schluss mit lustig!" vor der Kamera. Bis vor Kurzem wurde der Streit noch amüsant in den sozialen Netzwerken ausgetragen und nun soll ein Battle im TV ausgetragen werden. Die Fans sind entsetzt und werfen dem Comedian PR vor.

Auf Instagram schreibt ein Follower unter seinem letzten Beitrag: "Hauptsache die Kasse stimmt beim Wendler und beim Pocher. Danke RTL!" Ein anderer meint: "Sorry, dieser Wendler-Fake ist echt arm. Ich folge dir nun nicht mehr." Genauso sieht es ein weiterer Nutzer: "Und alle verdienen an der ganzen Sache. Pocher, Wendler und vor allem RTL."

Als Oliver Pocher das erste Video von der Schlüsselübergabe nachdrehte, wurde eine richtige Müller-Wendler-Welle losgetreten. Fast keiner kam an dem Satz von der 19-jährigen Laura vorbei: "Schatz, ich liebe dich sooo sehr. Du wolltest immer einen Pick-up-Truck haben." Kurzerhand bezeichnete Oliver Pocher den Wendler als "die Lachnummer der Nation" und die "#wendlerchallenge" rief noch weitere Kritiker auf den Plan.

Das sagen Pocher und Wendler zu den PR-Vorwürfen

Erst nachdem Pocher schlussendlich am Freitag bei "Let's Dance" zugeschaltet wurde und wiedermal einen Witz über den Wendler riss, platzte dem Schlagerbarden erstmals der Kragen. Auf Instagram wütete er: "Ich bin jederzeit bereit, mich mit dir zu batteln. Denn leg dich nicht mit dem Wendler an." Direkt danach wurde bekannt: Die beiden bekommen eine gemeinsame TV-Show und das natürlich bei RTL.

Pocher wollte wohl einem Shitstorm schon mal vorbeugen und betonte in einer Videobotschaft: "Das ist keine PR-Nummer." In der "Bild"-Zeitung beteuern beide, dass sie erst kurz vorher mit der Idee konfrontiert worden seien. Michael Wendler meint: "Die Show war nicht geplant! Ich habe erst am Samstag davon erfahren." Und Pocher erklärte: "Es hat erst ab Freitag angefangen, richtig heiß zu werden."

Fans sind sauer und Pocher legt noch mal nach

Die Fans wollen dem keinen Glauben schenken und wüten in den sozialen Netzwerken: "Das ist alles nur gespielt, um Geld zu machen. Das ist so schlecht." Und weiter: "Wieder sind alle auf PR reingefallen und der Pocher und der Wendler lachen sich im Hintergrund kaputt."

Pochers Statement in seiner Instagram-Story:

Bild

Bild: Instagram/ Oliver Pocher

Und an alle Kritiker hat Pocher noch eine ganz besondere Botschaft, die er in seiner Instagram-Story mit seinen Followern, die mittlerweile auf eine Million angestiegen sind, teilt: "Lieber Wendler, natürlich bekommst du am Sonntag eine Gage, genau wie ich auch! Ansonsten solltest du dringend dein Management wechseln! P.S.: Nicht vergessen was für die Steuer zurückzulegen."

(iger)

Désirée Nick wütet gegen Politikerin: "Sie kommt eher wie ein Azubi daher"

Beim Corona-Gipfel am Mittwoch wurde verkündet, dass die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie bis zum 7. März verlängert werden. Sollte die Sieben-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen bis dahin stabil unter 35 gesunken sein, sollen die Länder die Beschränkungen danach gemäß den Corona-Schutzverordnungen schrittweise lockern. Unter konkreten Auflagen sollten danach der Einzelhandel, Museen oder Galerien unter konkreten Auflagen wieder aufmachen können.

Die Kanzlerin warnte vor neuen …

Artikel lesen
Link zum Artikel