Unterhaltung
Bild

Der Pocher und die Wendlers in spe: Schon bald sollen bei Laura und Michael die Hochzeitsglocken läuten – der Comedian richtete ganz persönliche Gratulationswünsche an das Paar. Bild: Instagram/ Oliver Pocher

Oliver Pocher entlarvt Michael Wendlers und Laura Müllers Verlobungs-Inszenierung

Nach anderthalb Jahren Beziehung und wilden Spekulationen um einen Heiratsantrag hat Laura Müller endlich "Ja" zum Wendler gesagt. Seitdem funkelt ein Ring aus Weißgold und mit über 1,5 Karat an ihrem Finger.

Laura schwärmte nach dem Antrag: "Das ist der schönste Verlobungsring, den ich mir hätte erträumen können. Ich habe den besten Mann der Welt." Michael Wendler zeigte sich nach der Verlobung euphorisch und rief: "She say yes." Den entsprechenden Post von Laura Müller haben mittlerweile über 118.000 Menschen geliked, es hagelte fast 4.000 Kommentare.

Auch Oliver Pocher, der besonders mit seinen Wendler-Parodien für Furore sorgte, hat nun in einer Videobotschaft den Verliebten gratuliert – auf seine ganz besondere Art und Weise. Dabei richtete er deutliche Worte an den Wendler.

Pocher spricht vom neuen Tiefpunkt

Der Comedian sagte gleich zu Beginn seines Videos, das er mit seinen Fans auf Instagram teilte: "Es geht um die vielleicht peinlichste Hochzeit des Jahres: Laura und der Wendler." Direkt im Anschluss fragte er sich: "Wie sehr kann man sich eigentlich mit allem durchinszenieren? Wir sind schon einiges von euch gewohnt." Gestern sei es endlich so weit gewesen: Mit einem Kamerateam von RTL hätten sie ganz romantisch "she say yes" gesagt. Pochers Meinung dazu:

"Ich möchte gerne vor Freude ins Essen kotzen. Aber ihr habt es ja wirklich ganz spontan gemacht und deine Ex-Frau hat auch schon gratuliert."

Danach hätte der Wendler ein Foto gepostet, wo selbst "Prince Charming" sagen würde: "Das ist mir ein bisschen zu schwul." Aber so sei der Sänger eben: romantisch und verliebt. Pocher weiter: "So ist es kurz vor 50, wenn man nochmal heiratet." Der Komiker betonte, dass er den Michi eigentlich doch möge und er auf einem guten Weg gewesen sei. Doch damit sei nun wieder Schluss. Mit seinem neuen Hit "Egal" hätte er überall auftreten können, aber nun müssten sie "jeden Bums bis zum Erbrechen vermarkten".

Pocher nimmt Verlobungs-Inszenierung auseinander

Pocher wetterte: "Na, hast du Angst gehabt, dass es vielleicht am Freitag bei 'Let’s Dance' zu Ende sein kann? Dann hast du schnell noch mal die Hochzeit reingeschoben oder so. Diese Ankündigung war wirklich schon teilweise sehr, sehr unangenehm." Und dann folgte auch schon sein persönliches Highlight aus dem Wendler-Laura-Kosmos. Denn so spontan und überraschend, wie es auf Instagram wirkte, schien die Verlobung nicht gewesen zu sein:

"Wie dieser Verlobungsring von Laura so schön inszeniert wurde, hat wirklich für mich einen neuen Tiefpunkt gesetzt. Ich dachte, die Pick-up-Übergabe hätte ich schon gesehen."

Der Grund: Für die Fans der beiden kündigte Laura auf Instagram eine Überraschung an: Sie können für schlappe 59 Euro Lauras aus Silber (statt Weißgold) nachgebauten Verlobungsring kaufen, eine kostengünstige Version sozusagen. Der Comedian süffisant: "Ein Traum wird wahr: von einer Schulabbrecherin aus Stendal zum Schlagergott. Es gibt wirklich nichts Schöneres." Alle Assis der Welt würden jetzt diesen Kaugummiring haben wollen, warum die Seite des Servers auch kurzerhand zusammengebrochen sei.

Oliver Pocher sagt, warum er nicht zur Hochzeit geht

Pocher wütete weiter: "Du hast schon immer alles vermarktet, selbst den Pick-up, den Laura dir so peinlich übergeben hat, hast du schon vorher bekommen. Der ist schon im Video vor einem halben Jahr aufgetaucht. Das habe ich vorher nicht gezeigt." Der Vater von vier Kindern präsentierte dann kurzerhand einen Clip von Laura und Michael, wo tatsächlich ein schwarzer Pick-up-Truck auftauchte. Ob es der gleiche ist, den Laura Anfang Januar feierlich übergab, ist allerdings nicht bekannt.

Dann verrät Pocher noch:

"Ich meine, du hast mich auch freundlicherweise eingeladen, ich habe aber schon gleich gesagt, nein, das kann nichts werden, weil wir schon so viele peinliche Hochzeiten hatten."

Als Beispiele dafür nennt er Sarah Connor und Marc Terenzi, Gülcan und Sebastian Kamps oder Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis, die sich im TV das Jawort gaben. Die Hochzeit von Laura und Michael müsste demzufolge eine Dauerwerbung sein. "Das ist genau die Art von Vermarktung, die ich nicht mag und auf die ich keinen Bock habe", so Pocher. Dass der Verlobungsring-Nachbau bereits in Produktion sei, zeige nur, dass sie ihre Fans verarscht hätten und der Antrag gar nicht spontan und mit Liebe geschehen sei, sondern ein abgekartetes Spiel wäre.

Der Wendler hätte alle Chancen gehabt, seinen Ruf zu retten. Nun würde es auf der Peinlichkeitsstufe weiter bergab gehen. Er wünsche den beiden nur das Beste, bis Laura dann einen Fußballspieler kennenlerne und am Dschungelfeuer die zweite Wache schieben müsste und sagt: "Na ja, ich war damals ein bisschen jung, ich bin da ein bisschen in so eine Situation reingetrieben worden. Das wollte ich damals nicht." Diese wahre Liebe hätte trotzdem das eine oder andere Jahr verdient.

(iger)

6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6

"Tagesschau" erntet Kritik für Bildauswahl bei Corona-Demo – und äußert sich

Egal ob im Fernsehen, in sozialen Netzwerken oder persönlichen Gesprächen: Die Corona-Demonstrationen in Berlin waren am Wochenende das alles dominierende Thema in Deutschland.

Insgesamt protestierten bis zu 38.000 Menschen gegen die Corona-Auflagen, unter ihnen neben normalen Bürgern auch Reichsbürger und Rechtsextreme. Die Großdemonstration wurde von der Polizei aufgelöst, nachdem die Teilnehmer sich trotz mehrfacher Aufforderung nicht an die Abstandsregelungen gehalten hatten und …

Artikel lesen
Link zum Artikel