Unterhaltung
Crew, Airplane, Sitting, Flying, Commercial Flight

Über den Wolken ... verliert mancher Star offenbar das Auge für Maß und Mitte. Bild: iStockphoto / Pollyana Ventura

Drogensession und jede Menge Wahnsinn: Was Flugbegleiter mit den Stars erleben

Reisen ist doch eigentlich etwas Schönes. Die meisten von uns dürften sich im Flugzeug daher eher nur über Armlehen-Bagatellen oder – im schlimmsten Fall – übel riechende Füße des Vor-, Neben- oder Hintermanns beschweren. Was aber Flugbegleiter der Airline British Airways (BA) zum Teil aushalten müssen, scheint die Grenzen des guten Geschmacks etwas zu sprengen.

Britische Medien berichteten am Wochenende von einem BA-Forum, in dem sich Mitglieder der Airline austauschen – nicht etwa über Käsemauken, sondern über namentlich nicht weiter genannte Stars aus Film- und Fernsehen, die über den Wolken kräftig über die Stränge schlagen. Die Erzählungen sollen der Wahrheit entsprechen, da sich die Foren-Teilnehmer vorher verifizieren müssen.

Unter den größten Fehltritten ist etwa eine Sängerin, die während des Flugs lauthals von einem Vordermann Sex verlangt haben soll – mit dem Verweis darauf, es sei ihr egal, dass jener verheiratet sei, sie wolle eben Sex.

Ein anderer Star soll nach einer Alkohol- und Kokssession im Flieger ständig heulend den Ruf-Knopf betätigt haben, als der Kater langsam einsetzte. Bei einem Regisseur ging die Feierei im Flieger offenbar sogar so weit, dass er die Cockpit-Türe mit der Tür der Bordtoilette verwechselte.

Im Falle eines bekannten Maestros gereichten wohl fehlende Schrimps an Bord zu einer sarkastischen Bemerkung samt merkwürdigem Verhalten. Als ihm das Bordpersonal mitteilte, dass keine gekochten Krustentierchen mehr übrig seien, da soll er aufgestanden sein, sein Kofferfach geöffnet haben und dann in Richtung der Flugbegleiter gesagt haben: "Ich suche hier nach all den Shrimps, die Sie vor mir versteckt haben."

Was tut man da?

Wie geht man als Bord-Crew mit solchen "Gästen" um? Im Falle eines bekannten Supermodels spielten die Flugbegleiter offenbar Schere-Stein-Papier – der Verlierer durfte sich dann um die Wünsche der als anspruchsvoll bekannten Dame bemühen.

Nicht mal Politiker sind den Erzählungen aus dem Forum zufolge davor gefeit, das Motto "Der Kunde ist König" zu pervertieren. Ein Flugbegleiter berichtet etwa von einem Fall, in dem ein Politiker ihm Vorwürfe gemacht haben soll, dass sein Entertainment-System nicht funktioniere.

Daraufhin habe jener Flugbegleiter schnippisch geantwortet: "Es ist also mein Fehler, dass ihr System nicht funktioniert? Dann ist es Ihrer, dass unser Land nicht funktioniert – bitte lassen Sie uns doch die Perspektive wahren."

Neben den zugegebenermaßen für Außenstehende nicht ganz unamüsanten Schreck-Geschichten können die BA-Crews aber offenbar auch viel positives Verhalten von Stars an Bord berichten. Model Cindy Crawford etwa sei "allerliebst, herzlich und immer für ein kurzes Gespräch zu haben. "Friends"-Star Jennifer Aniston konnte ebenfalls mit ihrer herzlichen Art überzeugen – und ihren Ernährungstipps.

Einen Daumen-hoch für Benehmen bekamen demnach auch die Royals, Prinz William und Herzogin Kate – die beiden sollen, very British, ein kostenloses Upgrade in die Erste Klasse abgelehnt haben.

(pcl)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Mir hat auch keiner was geschenkt": Oliver Pocher will seinen Kindern nichts vererben

Oliver Pocher gilt derzeit mehr denn je als Erfolgsgarant. Sein Heimatsender RTL teilte mit, dass man mit ihm einen Exklusivvertrag über zwei Jahre abgeschlossen habe. Neben der eigenen Late-Night-Show "Pocher – gefährlich ehrlich!", die der 42-Jährige mit seiner Firma "Pool of Brainz" produziert, und weiteren Show-Formaten wie "Pocher und Papa auf Reisen" oder seinem Engagement bei "5 gegen Jauch", geht er zusammen mit Ehefrau Amira auch sehr erfolgreich mit dem Podcast "Die Pochers hier!" …

Artikel lesen
Link zum Artikel