Billie Eilish auf einem Festival in Las Vegas 2019
Billie Eilish auf einem Festival in Las Vegas 2019Bild: imago images / Tony King

Billie Eilish gibt im Trailer zu ihrer Doku private Details preis

17.12.2020, 13:1217.12.2020, 13:13

Die Musikikone Billie Eilish hat auf Instagram den Trailer des neuen Dokumentarfilms über ihr Leben gepostet. "The world's a little blurry" soll Einblicke in ihr Leben und die Arbeit an ihrem Debutalbum geben. Das Releasedatum ist der 26. Februar und zu sehen gibt es das Ganze auf Apple TV.

Der Trailer zeigt bereits viele private Einblicke in das Leben der Künstlerin und ihrer Kindheit. So sind beispielsweise Wohnzimmershows zu sehen, die Eilish als Kleinkind zusammen mit ihrem älteren Bruder Finneas performt hat, der auch heute noch als Produzent und Co-Songwriter fungiert. Ein anderer Ausschnitt zeigt sie auf einem Bett liegend: "Das ist das Bett meiner Eltern. Ich schlafe hier ein, weil ich Angst vor Monstern in meinem Zimmer habe."

Video wurde bereits millionenfach geklickt

Die Geschichte der Musikerin aus Kalifornien ist beeindruckend. Bereits mit 13 Jahren veröffentlichte sie einen Song mit dem Titel "Ocean Eyes", der auf Soundcloud tausendfach geklickt wurde. Von da an ging es steil bergauf. Die mittlerweile 18-Jährige hat auf ihrem Weg 141 Preis Nominierungen, fünf Grammys und millionenfach Streams eingesammelt. Ihr Hit "Bad Guy" besetzte in den USA, in Deutschland und vielen anderen Ländern weltweit wochenlang die Spitzenpositionen der Charts.

Produziert wird der Film von R. J. Cutler, der sich vor allem mit der politischen Dokumentation "Die Kommandozentrale" einen Namen machte. Das Werk über den Bill Clintons Präsidentschaftswahlkampf im Jahr 1992 brachte dem amerikanischen Filmemacher eine Oscarnominierung ein.

Zahlreiche Nominierungen und Preise – Eilish ist ein Ausnahmetalent

Der Trailer zur Billie Eilish Dokuinstagram billie eilish

Der Titel der Eilish-Doku stammt übrigens aus einem ihrer Lieder. In dem Song mit dem Titel "Ilomilo" singt die Künstlerin: "Hurry, I'm worried/ The world's a little blurry/ Or maybe it's my eyes/ The friends I've had to bury/ They keep me up at night". ("Beeil dich, ich mach' mir Sorgen/Die Welt ist ein bisschen verschwommen/Oder vielleicht liegt es an meinen Augen/An den Freunden, die ich begraben musste/ Sie halten mich nachts wach").

(lfr)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"WWM": Sex-Frage beschämt Günther Jauch
Alles Flehen von Günther Jauch brachte nichts: Beim Zocker-Special von "Wer wird Millionär?" schwor sich ein Kandidat, das Konterfei des Moderators als Tattoo für immer auf der Haut zu tragen. Derweil verwunderte ein Zoo-Mitarbeiter mit seinem ungewöhnlichen Umgang mit Elefantenkot.

Beim großen Zocker-Special von "Wer wird Millionär?" geht es nicht "nur" um eine Million Euro, sondern um die doppelte Summe. Bereits dieser Umstand sollte dafür sorgen, dass die Feiertags-Sonderausgabe der RTL-Quizshow ein Hingucker zur Prime Time wurde. Dazu kam noch eine Ansammlung von skurrilen Anekdoten, welche die Zocker-Kandidaten mitbrachten – von Weihnachtskarten aus Elefantenkot bis zur Androhung eines Tattoos mit Günther Jauch als Motiv.

Zur Story