17.10.2019, Berlin, Deutschland - Pressekonferenz zur Vorstellung der Kampagne Entwicklung wirkt mit Bundesentwicklungsminister Gerd Mueller und Til Schweiger. Die Kampagne ist eine vom BMZ gefoerdert ...
Cool gucken kann er immer noch: Til Schweiger. Bild: imago images / Reiner Zensen
Stars

Til Schweiger teilt ein Rätsel-Foto von sich – aber ein Detail verrät ihn gleich

29.11.2019, 19:4729.11.2019, 19:51

Til Schweiger und Fußball ist immer eine interessante Mischung. Einmal hatte der Schauspieler in der Sendung "Doppelpass" gefordert, das Abseits müsse abgeschafft werden. Ein anderes Mal sorgte eine PR-Aktion seiner Stiftung für Unruhe unter Bundesligisten.

Nun geht es wieder um Til Schweiger und Fußball. Dieses Mal ist die Sache aber unverfänglich. Der 55-Jährige hat auf Instagram ein Fotos aus seiner A-Jugendzeit gepostet.

Zu sehen ist die ganze Mannschaft und Til fragt seine Follower: "Find the Tilli-Boy..."

Hier seht ihr das Bild:

Na, habt ihr Til Schweiger erkannt?

Aufgelöst hat der Schauspieler das Rätsel noch nicht. Aber ähnlich wie viele Instagram-User sind wir uns sicher: Der "Tilli-Boy" steht in der zweiten Reihe, es ist der vierte von rechts.

Was ihn gleich verrät? Eine Instagram-Nutzerin schreibt: "Der, dem das Lächeln am schwersten fällt." Finden wir auch. Cool gucken konnte er halt schon immer. Den Schweiger-typischen Blick mit verzogenem Mund hatte der "Tilli-Boy" auch schon im Alter von 17 oder 18 Jahren drauf.

Es gibt noch mehr Fotos aus dieser Schweiger-Jugendzeit:

Grandios, oder?

Da erkennt man den deutschen Schauspieler von heute schon sehr:

(ll)

Daniel Hartwich muss RTL-Show absagen: Köppen springt ein – und kassiert Seitenhieb

Jan Köppen im Stress. Gerade erst war der Moderator vom Set von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" (IBES) aus Australien nach Deutschland zurückgekehrt. Schon musste sich der 39-Jährige wieder ins Auto setzen und verreisen. Allerdings legte er hierbei deutlich weniger Kilometer zurück: von Berlin nach Hürth bei Köln. Dass er sich erneut auf Reisen begeben musste, war so allerdings nicht geplant.

Zur Story