Unterhaltung
Bild

Cool gucken kann er immer noch: Til Schweiger. Bild: imago images / Reiner Zensen

Til Schweiger teilt ein Rätsel-Foto von sich – aber ein Detail verrät ihn gleich

Til Schweiger und Fußball ist immer eine interessante Mischung. Einmal hatte der Schauspieler in der Sendung "Doppelpass" gefordert, das Abseits müsse abgeschafft werden. Ein anderes Mal sorgte eine PR-Aktion seiner Stiftung für Unruhe unter Bundesligisten.

Nun geht es wieder um Til Schweiger und Fußball. Dieses Mal ist die Sache aber unverfänglich. Der 55-Jährige hat auf Instagram ein Fotos aus seiner A-Jugendzeit gepostet.

Zu sehen ist die ganze Mannschaft und Til fragt seine Follower: "Find the Tilli-Boy..."

Hier seht ihr das Bild:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Find the Tilli-Boy.....🥰

Ein Beitrag geteilt von Til Schweiger (@tilschweiger) am

Na, habt ihr Til Schweiger erkannt?

Aufgelöst hat der Schauspieler das Rätsel noch nicht. Aber ähnlich wie viele Instagram-User sind wir uns sicher: Der "Tilli-Boy" steht in der zweiten Reihe, es ist der vierte von rechts.

Was ihn gleich verrät? Eine Instagram-Nutzerin schreibt: "Der, dem das Lächeln am schwersten fällt." Finden wir auch. Cool gucken konnte er halt schon immer. Den Schweiger-typischen Blick mit verzogenem Mund hatte der "Tilli-Boy" auch schon im Alter von 17 oder 18 Jahren drauf.

Es gibt noch mehr Fotos aus dieser Schweiger-Jugendzeit:

Grandios, oder?

Da erkennt man den deutschen Schauspieler von heute schon sehr:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Sweet lil sixteen!🤪

Ein Beitrag geteilt von Til Schweiger (@tilschweiger) am

(ll)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Heute-Show" zerlegt Merkel, AKK – und dann die ganze CDU

Nach Markus Söders Rede auf dem CDU-Parteitag in Leipzig wurde plötzlich spekuliert, er käme als Nachfolger für Bundeskanzlerin Angela Merkel in Frage. Ein Thema, dem sich am Freitagabend auch die "Heute-Show" annahm. Moderator Oliver Welke versuchte sich den momentanen Hype um den Hoffnungsträger der CSU zu erklären – und kam dabei zu dem Schluss, dass Angela Merkel und Annegret Kramp-Karrenbauer schlicht zu langweilig und führungsschwach (geworden) seien.

Die Union würde sich nach Führung …

Artikel lesen
Link zum Artikel