Sarah und Julian Engels befinden sich derzeit mit den Kindern im Urlaub.
Sarah und Julian Engels befinden sich derzeit mit den Kindern im Urlaub.Bild: Instagram/ Sarah Engels

Sarah Engels berichtet von schlimmem Urlaubserlebnis: "Was ich richtig abartig finde"

24.07.2022, 08:33

Derzeit genießt Sarah Engels mit ihrem Mann Julian und den Kindern Alessio sowie Solea ihren Urlaub. Die Familie flog zunächst nach Los Angeles, um sich wenig später nach Hawaii aufzumachen. Auf Instagram lieferte die Sängerin einige Einblicke in ihre aufregende Reise. In Kalifornien genossen sie am Strand den Sonnenuntergang, verbrachten Zeit in Venice und testeten in Santa Monica die Touristik-Attraktionen. Hier bekam Alessio auch ein Henna-Tattoo mit Pikachu-Motiv.

So schön die Zeit dort auch war, über eine Sache regte sich Sarah in ihrer Story dann doch besonders auf. Dabei ging es um nichts Geringeres als den Konsum von Marihuana. Ihren über 1,8 Millionen Followern erklärte sie nun, was sie in L.A. besonders daran störte.

Sarah und Alessio haben Spaß bei den Fahrgeschäften.
Sarah und Alessio haben Spaß bei den Fahrgeschäften.Bild: Instagram/ Sarah Engels

Sarah Engels macht ihrem Ärger Luft

Zunächst berichtete Sarah davon, dass sie nach einem langen Tag wieder zurück im Hotel seien. Sie müssten jetzt schlafen gehen, weil es schon am nächsten Morgen weiter nach Honolulu gehen würde. "Ich freue mich schon sehr. Ich bin so gespannt, richtig aufgeregt, ich glaube das wird eine mega schöne Erfahrung werden", sagte sie. Ihren kurzen Aufenthalt in L.A. fasste die 29-Jährige zunächst so zusammen:

"Der Tag heute in L.A. war auch sehr, sehr schön. Wir haben sehr viel gemacht, haben den Tag über auch gut durchgehalten, auch wenn wir nach dem Mittagessen so einen richtigen Tiefpunkt hatten, weil wir richtig müde wurden. Aber wir sind nicht ins Bett gegangen. Das war auf jeden Fall die richtige Entscheidung. Beide Kinder schlafen gerade tief und fest."
Mit einer Sache in LA war Sarah überhaupt nicht einverstanden.
Mit einer Sache in LA war Sarah überhaupt nicht einverstanden.Bild: Instagram/ Sarah Engels

Schließlich teilte die Künstlerin mit deutlichen Worten mit: "Was ich aber wirklich sagen muss, was ich richtig abartig finde in Los Angeles: Es riecht wirklich an jeder Ecke nach Gras. Es ist so krass. Wir hatten oft die Situation gehabt, dass ich in den Aufzug steigen wollte und es so extrem danach gerochen hat, sodass ich mit den Kindern einfach nicht darein gehen wollte. Ich muss gestehen, ich bin ein richtiger Anti, was das angeht."

In L.A. versuchten sie, so viel wie möglich zu unternehmen.
In L.A. versuchten sie, so viel wie möglich zu unternehmen.Bild: Instagram/ Sarah Engels

Und weiter: "Also jeder soll machen, was er für richtig hält, aber da war ich schon immer strikt dagegen. Ich habe das auch selbst noch nie ausprobiert, weil ich großen Respekt davor habe und ich gar nicht weiß, so dumm das auch klingt, ob man auch wirklich passiv davon was abkriegen kann." Mittlerweile reiste Sarah mit den Kids und Julian aus Kalifornien wieder ab. Inzwischen sind sie auf Hawaii. Schnell kam Sarah dort ins Schwärmen: "Wir sind angekommen. Ich muss erstmal darauf hier klarkommen, wie schön dieser Ort ist."

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Dieter Bohlen verkündet "DSDS"-Hammer

Zur kommenden Jubiläumsstaffel von "DSDS" fährt RTL große Geschütze auf, denn wie seit mehreren Wochen feststeht, feierte Dieter Bohlen 2023 sein Comeback in der Show. Seitdem ranken sich Gerüchte um die Besetzung der restlichen Juroren-Posten. Immer wieder vorn dabei: Pietro Lombardi, ehemaliger Show-Sieger, Ex-Juror und guter Kumpel des Poptitan.

Zur Story