Unterhaltung
Xavier Naidoo, Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen beim Finale der 16. Staffel der RTL-Castingshow Deutschland sucht den Superstar / DSDS 2019 im MMC Coloneum. Köln, 27.04.2019 *** Xavier Naidoo Oana Nechiti Pietro Lombardi and Dieter Bohlen at the final of the 16 season of the RTL casting show Germany is looking for the superstar DSDS 2019 in the MMC Coloneum Cologne 27 04 2019 Foto:xF.xKernx/xFuturexImage

Michael Wendler und die "DSDS"-Jury: Im TV hat man die vier noch nicht zusammen gesehen. Bild: imago images/ Future Image/ montage

Gerücht über "DSDS"-Jury-Job von Michael Wendler: Dieter Bohlen äußert sich

Sänger Xavier Naidoo wurde nach Rassismus-Vorwürfen am vergangenen Mittwoch von seinem "DSDS"-Jury-Job bei RTL entbunden. Naidoo hatte die schweren Anschuldigungen gegen sich vehement zurückgewiesen. Er reagierte damit auf eine Debatte um Aufnahmen von ihm, die zeigen, wie er rassistische Textzeilen singt.

Wörtlich heißt es in einer Zeile: "Ich habe fast alle Menschen lieb, aber was, wenn fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt?" Nachdem das Video viral ging, meldete sich der Musiker auf Facebook zu Wort und sagte, dass seine Aussagen absolut falsch interpretiert worden seien und er sich seit Jahren aus tiefster Überzeugung gegen Ausgrenzung und Rassenhass einsetze.

RTL stellte aber blieb konsequent. In einer Sendermitteilung hieß es: "Wir distanzieren uns von jeglicher Form von Rassismus. Auch wir sind irritiert von dem aufgetauchten Video. Wir erwarten klare Antworten von Xavier Naidoo." Der Sänger aber äußerte sich nicht weiter.

Michael Wendler bei "DSDS"? Das sagt Dieter Bohlen

Mit Xavier Naidoos Aus ist somit ein Jury-Stuhl leer. Die erste Sendung absolvierten die drei übriggebliebenen Juroren Dieter Bohlen, Oana Nechiti und Pietro Lombardi ohne ihn oder einen Ersatz. Doch Jury-Boss Bohlen kündigte bereits an: Es wird einen Nachfolger für Naidoo geben.

Wie "Bild" nun berichtet, soll bei den Verhandlungen für den freien Platz ein potentieller Kandidat besonders hoch im Kurs stehen. Dabei soll es sich tatsächlich um Schlagerbarde Michael Wendler handeln!

Wie die Zeitung weiter angibt, soll es in der letzten Woche bereits Verhandlungen mit dem Wendler-Manager Markus Krampe und RTL gegeben haben. Dabei soll auch überlegt worden sein, ob er als nur Gastjuror eingesetzt werde oder bei allen Liveshows auftreten solle.

Dieter Bohlen hat zu diesen möglichen Ideen aber seine ganz eigene Meinung.

Der Poptitan sagte "Bild": "Das ist Schwachsinn! Was soll der denn in der 'DSDS'-Jury? Einen Juror Michael Wendler wird es mit mir nicht geben." Derartige Verhandlungen seien dem 66-Jährigen nicht bekannt.

Zudem schlug er vor: "Wir können ja auch zu dritt weiter machen." Heißt: Michael Wendler bei "DSDS"? Wohl kaum! Denn als Castingshow-Dino wird Dieter Bohlen auch das ein oder andere Mitspracherecht bei der Jury-Entscheidung haben.

(iger)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Let's Dance": Laura Müller stresst ihren Tanzpartner

In der vergangenen Woche durften bei "Let’s Dance“ noch Freunde und Familie der Kandidaten im Publikum sitzen. Das waren rund 80 Personen, eine freiwillige Einschränkung des Senders RTL, wie Moderator Daniel Hartwich betont. Denn erlaubt wären da noch 1.000, womöglich im Wortsinne mitfiebernde, Gäste gewesen. Nun wird in der Liveshow gänzlich ohne Publikum getanzt. "Mit ein bisschen Applaus vom Band, Sie werden es gemerkt haben“, räumt Hartwich gleich eingangs ein.

Es läuft einiges anders an …

Artikel lesen
Link zum Artikel