ARCHIV - 13.09.2021, USA, New York: Justin Bieber, kanadischer Popstar, kommt zur Benefizgala des Costume Institute des Metropolitan Museum of Art anl
Justin Bieber gab vor einigen Tagen bekannt, dass er unter dem Ramsay-Hunt-Syndrom leidet.Bild: dpa / Evan Agostini
Stars

Wegen Gesichtslähmung: Justin Bieber sagt weitere Konzerte ab

17.06.2022, 19:25

Wegen seines Gesundheitszustandes musste Pop-Star Justin Bieber einige Konzerte seiner Welttournee kurzfristig verschieben. Der 28-Jährige leidet unter dem Ramsay-Hunt-Syndrom – eine durch einen Virus ausgelöste Krankheit, die sich unter anderem durch Gesichtslähmungen äußert.

Einige Konzerte der Justice-Tour musste Justin Bieber auf Anraten seiner Ärzte deshalb bereits vorläufig absagen. Nun verkündete der Sänger, dass auch seine weiteren Auftritte in Nordamerika verschoben werden.

Justin Bieber sagt US-Shows ab

In einem Statement wurde bekannt gegeben, dass die für Juni und Anfang Juli geplanten US-Shows des Pop-Stars in Anbetracht seiner derzeitigen Genesungsphase vorerst ausfallen müssen.

"Justin erhält weiterhin die bestmögliche medizinische Versorgung und er freut sich darauf, wieder zurück zu kommen und für seine Fans im Ausland später diesen Sommer performen zu können", hieß es in einem Statement auf Twitter.

Informationen dazu, wann die verpassten Veranstaltungen nachgeholt werden, gibt es noch keine, doch in der Meldung wird weiter versprochen, dass Details "in Kürze öffentlich gemacht" werden würden.

Ramsay-Hunt-Syndrom ist heilbar

Das Ausmaß seiner Erkrankung, demonstrierte der gebürtige Kanadier zuletzt in einem zweiminütigen Video auf Instagram: Seine rechte Gesichtshälfte erschien starr, er konnte nur noch mit dem linken Auge blinzeln und ein Lächeln brachte er nur noch mit einem Mundwinkel zustande. Ein Anblick, der für viele seiner Fans ein großer Schock war.

Doch es gibt Entwarnung: Mithilfe von antiviralen Medikamenten sowie einer Kortison-Therapie, kann das Ramsay-Hunt-Syndrom vollständig geheilt werden.

Reihe an gesundheitlichen Problemen

Es ist nicht der erste gesundheitliche Rückschlag im Leben des jungen Sängers. 2020 gab der 28-Jährige bekannt, dass er an Lyme-Borreliose leide. Bei der unheilbaren und durch Zecken übertragbaren Krankheit greifen Bakterien die Gelenke und das Nervensysteme an.

Anfang des Jahres testete der Sänger außerdem positiv auf das Coronavirus. Deswegen musste bereits sein zweiter Stopp der Tournee in Las Vegas abgesagt werden.

(fw)

Metallica-Tour 2023: So kommst du an Tickets

Sechs Jahre ist es bereits her, dass Metallica ihr letztes Album veröffentlicht haben. Jetzt hat die US-Band ihr zwölftes Studio-Album angekündigt. Es trägt den Titel "72 Seasons" und wird am 14. April 2023 veröffentlicht.

Zur Story