Unterhaltung
Stars

Billie Eilish: Sie bereut ihren freizügigen Look in der "Vogue"

Billie Eilish arrives on the red carpet for The Met Gala at The Metropolitan Museum of Art celebrating the Costume Institute opening of "In America: An Anthology of Fashion" in New York City ...
Billie Eilish sieht ihre Freizügigkeit auf dem "Vogue"-Cover heute kritisch. Bild: newscom / JOHN ANGELILLO
Stars

"Das bin nicht ich": Billie Eilish bereut freizügiges "Vogue"-Cover

22.06.2022, 09:0822.06.2022, 16:04
Mehr «Unterhaltung»

Lange Zeit wurde über den Kleidungsstil von Billie Eilish gesprochen, da die junge Sängerin ausschließlich oversized trug. Dass sie ihren Körper vor der Öffentlichkeit verbarg, wurde immer wieder thematisiert und bemängelt, gleichzeitig setzte sie damit aber auch ein Alleinstellungsmerkmal. Doch dann brach Eilish mit ihrem Style, zeigte sich auf dem Cover der "Vogue" in Korsetts und mit Strapsen. Jetzt berichtete sie allerdings, dass sie diesen Schritt bereut.

Hass für ihren Körper und ihre Kleidung

In einem Interview mit der "Sunday Times" sprach die Künstlerin über ihren Kleidungsstil und erklärte, was dieser für sie bedeutet. Nachdem sie sich auf dem Cover der "Vogue" für Juni 2021 erstmals freizügig zeigte, bekam Eilish viel Hass und Kritik ab. Die Menschen zogen über ihren Körper her, betitelten sie als "Fette Kuh". Wenn sie jedoch weite Kleidung trägt, sei sie den Menschen allerdings nicht feminin genug, berichtet die Sängerin. Das wirke sich auch auf ihr Selbstwertgefühl aus:

"Wenn ich weite Klamotten trage, fühlt sich niemand zu mir hingezogen und ich fühle mich nicht liebenswert oder sexy oder schön."

Diese paradoxe Wertung beobachtet sie nicht nur bei sich, sondern in der Gesellschaft allgemein. Für Frauen sei es eine "verrückte Welt".

Billie Eilish: "Das bin nicht ich"

Aus diesen Zweifeln heraus beugte sich Billie Eilish dem Druck der Öffentlichkeit und wandelte ihren Stil. Im Nachhinein sei sie damit jedoch unzufrieden, da dieser nicht ausreichend bedacht gewesen sei. Der Grund für ihren Look auf dem Cover sei die Angst gewesen, anderen nicht zu gefallen. Letztendlich habe sie daher "zu sehr versucht, begehrenswert zu sein".

"Ich weiß nicht, wer das ist, aber das bin nicht ich."

Nun erkennt sich die Sängerin kaum noch auf den Fotos wieder, kann sich mit dem Stil nicht identifizieren. Deshalb hielt die Phase der blonden Haare, hellen Farben und engen Kleidung vermutlich auch nur wenige Monate an. Auch das stört einige Fans höchstwahrscheinlich, denn sowohl ihr "Vogue"-Cover als auch ihr erstes Bild mit blonden Haaren zählen zu den Top 10 der Instagram-Posts mit den meisten Likes. Mittlerweile mischt Billie Eilish die verschiedenen Styles miteinander und bleibt nicht bei einem Stil.

Zum einen hat sie wieder schwarze Haare, trägt oft weite Shirts und Hosen. Doch auch engere Kleider und Hosen sowie Strumpfhosen zählen nun zu ihrer Garderobe, wie sie auf Instagram zeigt.

(crl)

Esther Sedlaczek kassiert Promi-Abfuhr bei "Quizduell Olymp"

Quiz-Fans kommen am Freitagabend in der ARD gleich doppelt auf ihre Kosten, denn nach "Wer weiß denn sowas?" folgt noch der von Esther Sedlaczek moderierte "Quizduell Olymp". Hier spielen die drei Quiz-Profis Thorsten Zirkel, Marie-Louise Finck und Eckard Freise gegen ein Promi-Duo. In der Ausgabe vom 23. Februar waren die Schauspieler Clemens Schick und Franz Dinda zu Gast.

Zur Story