Justin Timberlake und Janet Jackson beim Superbowl 2004.
Justin Timberlake und Janet Jackson beim Superbowl 2004.Bild: A2800_epa / epa Rhona Wise

Justin Timberlakes und Janet Jacksons legendärer Superbowl-"Nippelgate": Insider verrät, wer hinter der Idee steckte

12.04.2021, 19:44

Nach dem Auftritt von Justin Timberlake und Janet Jackson bei der Superbowl-Halbzeitshow 2004 war die Welt empört: Für ein paar Sekunden konnte man Jacksons entblößte Brust sehen. Jetzt sprach der Stylist Wayne Scot Lukas mit der "New York Post" über sein Design bei dem damaligen Auftritt. Er verrät: Das war alles geplant.

Hunderte Millionen Zuschauer saßen vor ihren Fernsehern, als Timberlake das Überteil von Jacksons Kostüm abriss. Er präsentierte damit der ganzen Welt den verzierten Nippel der Sängerin.

Justin Timberlake wollte den Auftritt seiner Ex Britney Spears übertrumpfen

Der Superbowl wurde eigentlich mit fünf Sekunden Verzögerung ausgestrahlt, um solche Vorfälle zu vermeiden. Damals hieß es von der Timberlake-Crew: Das Ganze war eine Fehlfunktion des Kostüms.

Der Stylist, der damals für das Kostüm verantwortlich war, verrät aber jetzt: Das Kostüm funktionierte genau so wie es sollte. Es soll sogar Timberlakes Idee gewesen sein, denn er wollte für Aufsehen sorgen.

Bild: EPA / epa Wise

Bei den "MTV Video Awards" einige Zeit zuvor gab es ebenfalls einen Skandal. Britney Spears, Madonna und Christina Aguilera küssten sich auf der Bühne. Timberlake soll den Auftritt gesehen haben und ihn übertrumpfen wollen.

Das Kostüm wurde ein paar Tage vor der Show geändert

"Er wollte unbedingt etwas Größeres als ihren Auftritt. Er wollte eine Offenbarung", sagte Lukas. Eigentlich wollte Timberlake noch weiter gehen und das Hinterteil der Sängerin entblößen.

Jackson sollte mit Perlen-String auf die Bühne kommen. "Janet sollte ein Kleid tragen, [Justin] auf die Schleppe ihres Kleides treten und ihren Hintern in diesem Perlen-G-String offenbaren", sagte der Stylist. Das Design soll aber ein paar Tage vor der Show geändert worden sein.

Janet Jackson trat danach nicht mehr beim Superbowl auf

"Ich würde in einer Million Jahren nicht von einer 'Fehlfunktion' sprechen. Es war die funktionsfähigste Garderobe der Geschichte", sagte Lukas deutlich. Denn das Kostüm tat, "was es tun sollte".

Jackson trat seither nie wieder beim Superbowl auf und verlor das Ansehen vieler Fans. Inwieweit sie damals in den Plan eingeweiht war, ist unklar.

(lfr)

"Bauer sucht Frau": So denkt Antonia heute über ihren frühen Ausstieg

In der 16. Staffel von "Bauer sucht Frau" sorgten Antonia Hemmer und Patrick Romer für ein großes Liebes-Durcheinander: Der Landwirt lud neben Antonia noch Julia als weitere Kandidatin ein, ihn auf den Bauernhof zu besuchen. Nachdem Antonia seinen Hof aufgrund des zu starken Konkurrenzkampfes freiwillig verlassen hatte, entschied sich Patrick zunächst für Julia. Doch sein Herz schlug anscheinend eigentlich die ganze Zeit für Antonia, denn am Ende wurden die beiden doch noch ein Paar.

Zur Story