Luke Newton und Luke Thompson am Set von "Bridgerton".
Luke Newton und Luke Thompson am Set von "Bridgerton". Bild: Screenshot / Instagram / lukenewtonuk

Von der Produktion verwechselt: "Bridgerton"-Darsteller probte umsonst für pikante Szenen

21.03.2022, 12:21

Am 25. März startet endlich die lang erwartete zweite Staffel von "Bridgerton" auf Netflix. In der Serie geht es um die englische High Society des frühen 19. Jahrhunderts – und die erste Ausgabe war ein voller Erfolg auf der Streaming-Plattform. Nun bekommen die Fans also endlich Nachschub, doch am Set lief tatsächlich einiges schief, wie die Schauspielerin Nicola Coughlan, die die Kolumnistin Penelope Featherington spielt, verrät.

Abzusprechen ist "Bridgerton" nicht, dass der Erfolg auch ein wenig auf die vielen Sex-Szenen zurückzuführen ist. Dafür sollte besonders ein Darsteller fit gemacht werden – die Produktion habe Luke Thompson gebeten, seinen Körper für die freizügigen Einstellungen ordentlich zu trainieren. Doch gemeint war eigentlich ein anderer Luke.

"Bridgerton"-Produktion verwechselte zwei Lukes am Set

Gegenüber "Daily Mail" gab Nicola einen Einblick in den peinlichen Fauxpas, der den Serienschöpfern passiert ist. Nicht Luke Thompson, der in "Bridgerton" Benedict Bridgerton verkörpert, sollte sich auf die Sex-Szenen vorbereiten, sondern sein Serien-Bruder Colin Bridgerton. Coughlan erzählte:

"Sie haben Luke Thompson einen Personal Trainer zur Seite gestellt, der ihn auf die Sex-Szenen vorbereiten sollte. Wir haben alle vorab noch nicht das komplette Drehbuch bekommen, also hat er sich gefragt, was da wohl geplant wurde."

Dann habe sich aber schnell Ernüchterung eingestellt. Die Penelope-Schauspielerin verriet schließlich: "Luke Thompson wurde mit dem anderen Luke – Newton – verwechselt." Das bemerkte die Produktion aber erst nach etlichen Stunden mit dem Trainer und sicherlich schweißtreibenden Übungen.

Luke Thompson wird als Benedict Bridgerton wohl in erster Linie bekleidet bleiben.
Luke Thompson wird als Benedict Bridgerton wohl in erster Linie bekleidet bleiben.Bild: LIAM DANIEL / NETFLIX

Immerhin sei der Irrtum nicht ganz sinnlos gewesen, der falsche Luke, der wahrscheinlich keine Sex-Szenen drehen muss, durfte den Trainer für weitere Fitness-Stunden behalten. Ob er sich darüber gefreut hat, ist aber zu bezweifeln, immerhin verriet Thompson gegenüber "The Times", dass die Trainings-Sessions derart hart gewesen seien, dass er "bleich im Gesicht" geworden und sich "am liebsten übergeben" hätte.

Darstellerin befürchtete, wegen Gleichgewichtsstörungen gefeuert zu werden

Nicola selbst hatte allerdings gleich zu Beginn des Drehs Angst, dass vielleicht sie sogar diejenige sein könnte, deren Engagement bei der Hit-Serie vorschnell beendet würde. Den Grund verriet die "Derry Girls"-Schauspielerin wiederum in der "The One Show". So hatte sie die Befürchtung, schlimmstenfalls als "verrückt" oder "betrunken" zu gelten – weil sie hochhackige Schuhe tragen musste.

Nicola Coughlan spielt in "Bridgerton" die Rolle der Penelope Featherington.
Nicola Coughlan spielt in "Bridgerton" die Rolle der Penelope Featherington.Bild: Netflix

Diese habe sie aus einem bestimmten Grund bekommen, wie sie sich erinnerte: "Ellen Mirojnick, die Kostümdesignerin der ersten Staffel, sagte zu mir: 'Du bist winzig, zu klein. Wir stecken dich in Heels.'" Danach habe sie es mit der Angst zu tun bekommen, die Rolle der Penelope zu verlieren, denn: "Ich stimmte zu, diese Schuhe zu tragen und an meinem ersten Tag am Set bin ich herumgestolpert und nicht nur einmal, nicht zweimal, sondern dreimal hingefallen."

Letztlich durfte sie die ungeliebten Schuhe wieder ausziehen, als die Serienschöpfer bemerkten, dass sie der Grund für die Gleichgewichtsstörungen der Schauspielerin waren.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Bauer sucht Frau": Fans mit deutlichem Urteil zu Kerstins neuem Freund

In der 17. Staffel von "Bauer sucht Frau" verliebte sich Kerstin Scholz in den Jungbauer Peter Ziegler. Gemeinsam verließen sie die Kuppelshow 2021 als Paar. Doch lange sollte die Liebe nicht halten, denn schon im April 2022 verkündeten die TV-Bekanntheiten auf ihren jeweiligen Instagram-Accounts die Trennung. Nur zwei Monate später ist es erneut die Social-Media-Plattform, auf der die ehemalige Hofdame Eindrücke ihrer neue Beziehung teilt. Auf ein Kuschelbild zum Liebes-Outing folgt nun ein pikantes Knutsch-Foto.

Zur Story