Unterhaltung
Streaming

"Too Hot to Handle": Harte Vorwürfe gegen Stella und Anna – sie wehren sich

Fabio, Stella and Tobias of Too Hot To Handle: Germany Season 1, Courtesy of Netflix © 2023
"Too Hot to Handle"-Kandidatin Stella hat das Bedürfnis, einiges klarzustellen.Bild: Paul Hepper/Netflix
Streaming

"Too Hot to Handle": Harte Vorwürfe gegen Anna und Stella – Kandidatinnen wehren sich

17.03.2023, 17:52
Mehr «Unterhaltung»

"Too Hot to Handle" sorgt selbst nach der großen Reunion-Show noch für Aufsehen. Während es mit den Baby-News von Emely und Kevin durchaus schöne Nachrichten gibt, polarisiert im Netz vor allem ein Thema: die Beziehung von Anna Stigl und Stella Stegmann.

Vor allem auf Tiktok wird die Liebe der beiden heiß diskutiert und immer wieder gibt es dabei heftige Vorwürfe gegen das Paar. Der Tenor: Die Beziehung der beiden sei nicht echt, sondern ein Fake. In mehreren Videos reagierten Anna und Stella nun auf die Anschuldigungen und nutzten die Gelegenheit für klare Statements.

"Too Hot to Handle": Anna gibt klares Statement ab

Für Anna und Stella ging bei "Too Hot to Handle" alles ganz schnell. Bereits in der ersten Folge küsste sich das Paar und brach damit gleich eine Regel, die von Lana aufgestellt worden war. Nach dem Ende der Show war Anna laut eigener Aussage in einem Youtube-Video noch acht Monate lang mit Fabio zusammen, davon hätten sie sechs Monate lang zusammen gewohnt. In ihrem Video beschreibt sie allerdings, dass die Beziehung auch toxische Elemente hatte.

Inzwischen ist Anna allerdings mit Stella glücklich. Doch genau das glauben einige Ex-Kandidat:innen nicht. So schoss etwa Akka ziemlich heftig gegen Anna und warf ihr vor, nicht ehrlich zu sein. Und auch von anderen Seiten gab es Kritik an Anna und Stella. Es gebe Leute innerhalb des Casts, die sagen würden, dass ihre Beziehung fake sei, sagt Anna in einem Livestream auf Tiktok.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

In einem anderen Clip greift auch ihre Freundin Stella entsprechende Kommentare noch einmal auf. "Es ist irgendwie so, als würde jemand zu mir sagen: Du bist dumm! Das ist so. Ja, ok, ich habe studiert, wie kommst du darauf? Und genau so ist für mich dieses Fake-Argument", erklärt Anna daraufhin. Für sie haben die entsprechenden Vorwürfe von Cast-Mitgliedern und aus der Community also eigentlich keinen Wert. Und dann stellt sie zu ihrer Beziehung mit Stella ein für alle Mal klar:

"Ich werd doch jetzt nicht mit Stella chillen für ein bisschen mehr Aufmerksamkeit."

Stella und sie sind sich sicher, dass es einen ganz speziellen Grund gibt, warum der Vorwurf aktuell von so vielen Menschen im Netz erhoben wird.

Stella hat bösen Verdacht

"Wir haben natürlich die ganzen Tiktoks und auch die Screenrecordings von den anderen Tiktok Lives von den anderen Cast-Members gesehen und dachten uns: Wir stehen da eigentlich drüber", sagt Stella über all die Videos, die aktuell über ihre Beziehung in den sozialen Netzwerken kursieren.

Das Paar glaubt, dass die Fake-Vorwürfe vor allem einen Grund haben. "Sie scheinen diese ganzen Sachen zu posten, um mehr Aufmerksamkeit zu bekommen, weil das wohl funktioniert und das ist sehr traurig für sie", so Stella.

In einem anderen Video sagt sie dazu weiter: "Ist euch schonmal aufgefallen, dass sie nur bei euch auf der For-You-Page sind, wenn sie Drama über uns machen?" Und Anna ergänzt: "Das hat einer begonnen und gemerkt: Oha, das funktioniert richtig gut, und wenn sie was anderes posten, das nicht Hate und Drama ist, dann floppt das." Das Paar unterstellt seinen Mitstreiter:innen aus der Netflix-Sendung also, vor allem auf ihre Kosten Aufmerksamkeit generieren zu wollen.

Anna und Stella haben mit ihrem langen Reaction-Video zur Reunion gerade erst bewiesen, dass sie noch eine Menge rund um das Drama in der Datingshow zu sagen haben. Gut möglich also, dass es schon bald ein weiteres Statement gibt.

Frauke Ludowig spricht über Unterwäsche-Problem vor neuer RTL-Show "Splash!"

Am 24. Juli wird erstmals die neue RTL-Show "Splash! Das Promi-Pool-Quiz" zur Primetime ausgestrahlt. Durch das Format führt Sophia Thomalla, die bereits für verschiedene Shows des Senders vor der Kamera stand. Mehrere Promi-Teams treten hier in zehn Spielrunden gegeneinander an. Besonders beängstigend sind für die Stars die riesigen Bälle. Denn bei einer falschen Antwort landen sie unsanft in einem Pool.

Zur Story