Georgina Fleur

Georgina Fleur und Kubilay Özdemir gehören zu den "Sommerhaus der Stars"-Kandidaten. Bild: screenshot rtl.de

Eklat bei "Sommerhaus der Stars" – Paar bricht TV-Show ab

Erst kürzlich verkündete RTL offiziell die Kandidaten für das diesjährige "Sommerhaus der Stars". Mit dabei: das "Goodbye Deutschland"-Paar Andreas und Caroline Robens, Ex-"Bachelor"-Kandidatin Denise Kappés und ihr Sänger-Freund Henning Merten, Ex-"DSDS"-Star Annemarie Eilfeld und Freund Tim Sandt, das Influencer-Paar Lisha und Lou, Kult-"Bachelor"-Kandidatin und Ex-Dschungelcamperin Georgina Fleur und Freund Kubilay Özdemir, der Hypnotiseur Martin Bolze und Designerin Michaela Scherer, Schauspielerin Diana Herold und Freund Michael Tomaschautzki sowie das "Bachelor"-Paar Andrej Mangold und Jennifer Lange. Doch für eines der acht Paare ist der Ausflug ins Haus schon wieder vorbei.

Denn bereits in den ersten Tagen des Einzugs kam es zum Eklat, wie nun RTL schon vor Ausstrahlung der Staffel verriet. Georgina Fleur und ihr Liebster sind aus der nicht gerade luxuriösen Bleibe im nordrhein-westfälischen Bocholt wieder ausgezogen – nach nur drei Tagen!

Sie hätten sich so sehr mit ihren Mitbewohnern gezofft, dass sie freiwillig die Koffer packten, heißt es vonseiten des Senders. Was genau geschehen war, wurde nicht verraten.

V.o.l.: Diana Herold, Michael Tomaschautzki, Georgina Fleur, Kubi Özdemir, Lisha, Lou, Jennifer Lange und Andrej Mangold.
V.u.l.: Caroline Robens, Andreas Robens, Denise Kappés, Henning Merten, Annemarie Eilfeld, Tim Sandt, Michaela Scherer und Martin Bolze.

Diese Promi-Paare ziehen ins RTL-"Sommerhaus". Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Georgina Fleurs erster offizieller Auftritt mit Kubi

Schade, denn eigentlich war man gerade auf die polarisierende Ex-"Bachelor"-Kandidatin gespannt. Sie hatte sich in den vergangenen Jahren ziemlich rar gemacht. Im TV war sie so gut wie gar nicht mehr zu sehen und ihren Verlobten, 2019 stellte er ihr die Frage aller Fragen, hatte man bislang auch quasi nicht in der Öffentlichkeit gesehen. Auch auf Instagram hielt sie ihn bislang aus ihren Posts und Storys heraus.

Das "Sommerhaus der Stars" sollte der erste öffentliche Auftritt der beiden als Paar werden. Doch dieser wird nun eher zum kurzen Gastspiel. Immerhin bringt es den Fans schon jetzt eine Gewissheit: Die RTL-Show hat auch durch die Corona-Auflagen, die einen Dreh in Deutschland nötig machten, nicht an Zoff-Potential verloren.

Dass ausgerechnet Georgina als Erstes das Handtuch wirft, ist übrigens auch in anderer Hinsicht verwunderlich. Sie ist immerhin in jeder Sendung eine der Kandidatinnen gewesen, die nicht vor Konflikten zurückschreckte und selbst ordentlich austeilte.

Gibt es einen Nachrücker?

Nach ihrem Auszug stellt sich nun vor allem eine Frage: Wie reagiert der Sender darauf? Watson hakte bei RTL nach, ob es ein Nachrücker-Paar geben wird. Doch RTL will sich in dieser Hinsicht noch bedeckt halten und erklärte: "Dazu äußern wir uns noch nicht."

Wie die "Bild" bereits kürzlich berichtete, stünde noch ein weiteres Promi-Paar bereits noch in den Startlöchern: Eva Benetatou und ihr Verlobter Chris. Das Pikante daran: Eva stand zusammen mit Jennifer Lange im Finale von "Der Bachelor", wo sie um Andrej buhlten. Mittlerweile bestätigte auch RTL ihren Einzug. Ob der verspätete Einzug des Paares allerdings mit dem Auszug von Georgina und Kubi zusammenhängt, lässt der Sender weiterhin offen.

Wann die neue Staffel im TV ausgestrahlt wird, ist übrigens noch nicht bekannt. Im vergangenen Jahr lief die Show von Ende Juli bis Anfang September. Damals waren auch Michael Wendler und Laura Müller dabei und polarisierten stark.

(jei)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Böhse Onkelz spielen verbotenen Song und Arte überträgt es live – das sagt der Sender

Wenn ein Song einer Band in Deutschland auf dem Index steht, dann darf er hierzulande nicht live gespielt werden. So ist das auch mit dem Song "Der nette Mann" von der umstrittenen Band Böhse Onkelz – trotzdem schafften die Musiker es, das Lied am vergangenen Wochenende in einem Live-Stream von Arte unterzubringen – und das Lied so trotz des Verbots in Deutschland aufzuführen. Gegenüber watson hat sich Arte zu der Sache geäußert. Doch von vorn.

Arte übertrug das französische Festival "Hellfest" …

Artikel lesen
Link zum Artikel