Unterhaltung
Bild

Bild: ZDF/Screenshot

Wie Kiewel mit "Fernsehgarten"-Fans spricht, zeigt, was Luke Mockridge mit ihr gemacht hat

Der Auftritt von Luke Mockridge im ZDF-"Fernsehgarten" ist mittlerweile schon zwei Wochen her. Mockridge hatte in der Sendung Witze über das ältere Publikum gemacht und unter anderem wie ein Affe auf der Bühne herumgeturnt, was Moderatorin Andrea Kiewel dazu veranlasste, seinen Auftritt zu unterbrechen.

Kiwi, wie "Fernsehgarten"-Fans sie liebevoll nennen, holte wenig später zur Wutrede gegen Luke Mockridge aus. "Shame on you", sagte sie unter anderem und zeigte sich entsetzt, dass ein junger Künstler auf der altehrwürdigen "Fernsehgarten"-Bühne einen solchen unangekündigten Auftritt hinlegt.

Andrea Kiewel und ihr Trauma mit Luke Mockridge

Wie traumatisiert Andrea Kiewel noch immer von dieser Aktion sein muss – das zeigte sich am Sonntag in der neuen Ausgabe des "Fernsehgartens" im ZDF.

Die neue Folge stand unter dem Motto Asien. Und so zauberte Kiwi live im "Fernsehgarten" ein paar leckere asiatische Köstlichkeiten. Zusammen mit einem Studiogast wurden auch Glückskekse gebacken. Andrea Kiewel verteilte die Kekse anschließend bei den Gästen im "Fernsehgarten" – und offenbarte dabei, dass sie nicht einmal mehr ihren eigenen Zuschauern vertraut.

Andrea Kiewel legt nach – mit klarer Anspielung auf Luke Mockridge im Fernsehen

Schnurstracks ging Kiwi mit dem Glückskeks-Teller auf einen Tisch mit vier Männern zu, die etwas speziell gekleidet waren. Nämlich mit Kimonos.

ZDF/Screenshot

Bild: ZDF/Screenshot

Kiwi sagte zu ihnen:

"Bevor es wieder große Skandale gibt: In wessen Auftrag seid ihr hier? Warum habt ihr euch so schrecklich angezogen? Wen legt ihr rein? Oder habt ihr 'ne Wette verloren? Oder habt ihr eine neue Sat.1-Show?"

Eine klare Anspielung auf den Fall Mockridge, mit der Andrea Kiewel hier nachlegte. Schließlich wird bei Mockridge vermutet, dass er mit seinem Skandal-Auftritt nur Promo für seine neue Sat.1-Sendung machen wollte.

Und der Mann im ZDF-"Fernsehgarten?" Er antwortet, und zwar, dass er tatsächlich eine Wette verloren hat. Und jetzt muss er ausgerechnet an seinem 24. Geburtstag im Kimono im "Fernsehgarten" sitzen. Na immerhin zum Asien-Motto passt das doch perfekt. Und Kiwi wird ihr Mockridge-Trauma auch noch irgendwann überwinden...

(hau)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zentralrat der Sinti und Roma entsetzt über Spruch von Barbara Schöneberger

In den vergangenen Monaten ist in der Welt und in Deutschland ein verschärftes Bewusstsein dafür entstanden, dass Sprache diskriminieren kann. Die Debatte drehte sich speziell auch um rassistische Namen und Begriffe, die im Alltag vorkommen.

In Berlin wurde die Umbenennung der U-Bahnhaltestelle "Mohrenstraße" beschlossen. Die Firma Knorr gab Ende August bekannt, seine "Zigeunersauce" in "Paprikasauce Ungarische Art" umzubenennen.

Der Zentralrat der Deutschen Sinti und Roma begrüßte die …

Artikel lesen
Link zum Artikel