Unterhaltung
Bild

Bild: Getty

Helene Fischer unterbricht plötzlich monatelange Auszeit – für einen Mann

Es ist still geworden um die wohl beliebteste Schlagersängerin Deutschlands: Schon seit Januar dieses Jahres haben wir nichts mehr von Helene Fischer gehört. Fast ein halbes Jahr also. Geschweige denn von einer neuen Tour, die sich Fans so wünschen.

Die mehrmonatige Medienpause hat sich der Star sicherlich mehr als verdient: Im Dezember sorgte sie neben ihrer großen "Helene Fischer Show", die jährlich beim ZDF ausgestrahlt wird, vor allem mit ihrer Trennung von Florian Silbereisen für Schlagzeilen. Außerdem gab sie gleich bekannt, dass es einen neuen Mann an ihrer Seite gibt: den Akrobaten Thomas Seitel, der sie auf ihre Tour begleitet hatte.

Auch dieses Jahr wird sie die "Helene Fischer Show" an Weihnachten präsentieren, obwohl ursprünglich der Vertrag ausgelaufen war. Sie verkündete allerdings, wieder am zweiten Weihnachtsfeiertag auf die ZDF-Bühne zu treten.

Ein Mann lockt Helene Fischer aus der Reserve – wer ist es?

Nun lockt sie jedoch ein neuer Mann aus der Reserve – und damit ist kein neuer Partner an ihrer Seite gemeint. Die Rede ist von niemand anderem als:

Frank Elstner.

Der langjährige TV- und Radiomoderator hat Helene Fischer nämlich in seine Youtube-Show "Wetten, das war's... ?" eingeladen – und trotz Medien-Abstinenz hat die Schlagersängerin überraschenderweise zugesagt.

Laut "Bild" freut sich Elstner anscheinend besonders auf das Interview mit Helene Fischer, die er offensichtlich bewundert:

"Sie ist eine hochbegabte, fleißige Sängerin und arbeitet sehr diszipliniert. Ihren gigantischen Erfolg hat sie sich hart erarbeitet."

Weiterhin heißt es, das Gespräch sei am gestrigen Donnerstag an einem geheimen Ort aufgezeichnet worden. Selbst Elstner wusste bis dato noch nicht, wo sein Team ihn für den Dreh hinschicken würde – seine Vorfreude auf das Gespräch mit Helene Fischer wurde dadurch allerdings nicht getrübt:

"Ich bin sehr gespannt, was Helene Fischer mir in meiner Sendung zu erzählen hat."

Ende Juni wird das Interview in Elstners Youtube-Kanal zu sehen sein.

Frank Elstner lässt sich nicht unterkriegen

Erst im April sorgte Elstner für Aufsehen, als er neben der Ankündigung seiner neuen Youtube-Show offen über seine Parkinson-Erkrankung sprach.

Dem "Ende des Lebens entgegenzittern", wie ein in einem Tweet verkündete, will er deswegen nicht – seine neue Talkshow ist der Beweis dafür, dass Elstner nach wie vor fest in der Medienlandschaft verankert ist. Und wohl auch noch eine Weile lang bleibt.

(ak)

Eurovision: Die besten Outfits durch die Jahre

Lena über Ehrlichkeit auf Instagram

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wegen Hitlergruß: Finch Asozial zerlegt Neonazi-Fan bei Konzert

In einer großen Menge nicht auffallen und einfach untergehen? Darauf hatte wohl ein Fan von Rapper Finch Asozial gehofft. Bei einem Konzert in Erfurt hatte ein Mann den Hitler-Gruß gezeigt. Dem Rapper gefiel das gar nicht und ließ seinen Fan aus dem Saal schmeißen – aber nicht still und heimlich.

Unter Applaus des Publikums ging es weiter:

Finch weiter:

(hd)

Artikel lesen
Link zum Artikel