TV total Wok WM 2022
Elton moderierte die "TV Total Wok WM".Bild: screenshot ProSieben
TV

Elton lästert bei "TV Total Wok WM" über Joey Kellys Sohn: "Hat der zu viel irisches Moos geraucht?"

16.11.2022, 17:29
Ann-Kathrin Schaub

Nach sieben Jahren Pause feierte die "TV Total Wok WM" am Samstagabend ihr großes Comeback. 50 Promis aus elf Nationen bretterten im Einer- und Vierer-Wok die Eisbahn in Winterberg hinunter.

Moderiert wurde das Ganze von ProSieben-Urgestein Elton. Sophia Thomalla durfte die Stars nach der wilden Fahrt interviewen. Doch gerade die Vierer-Woks brauchten für das Auspendeln im Ziel ewig, sodass es zu einem Interview nur selten kam. "Ich komm nicht zu Wort, die sind einfach zu schnell", beschwerte sich Thomalla.

Spott für Evelyn Burdecki

Für drei Promis war die "Wok WM" schon vorbei, bevor sie überhaupt begonnen hatte. Sila Sahin, Evelyn Burdecki und Sebastian Pufpaff schieden verletzungsbedingt aus. Nach dem Qualifying am Freitag hatte sich Burdecki eine leichte Gehirnerschütterung sowie eine Nasenprellung zugezogen. "Die gute Nachricht: Wir wissen jetzt, nur wo was drin ist, kann auch was erschüttern", spottete Elton fügte dann aber schnell an: "Es tut mir leid, dass wir hier lachen. Gute Besserung!" Als Ersatz durfte Dschungelkönig Filip Pavlovic in den Wok, der freute sich riesig: "Natürlich will ich hier auf die Kacke hauen." Daraus wurde nichts. Zusammen mit Ex-Bachelor Paul Janke flog Pavlovic zuerst raus.

"TV Total"-Moderator Sebastian Pufpaff schaffte es erst gar nicht bis zum Qualifying am Freitag, Grund war ein Fahrradunfall. Als Ersatz sprang Manni Ludolf ein, mit 60 Jahren der älteste Starter unter den Promis. Im Wok machte der TV-Schrotthändler keine schlechte Figur und schaffte es am Ende der ersten Runde auf Platz vier. Für Schauspielerin Sila Sahin, die sich im Qualifying eine Steißbeinprellung zuzog, trat Influencerin Jolina Mennen an.

TV total Wok WM 2022
Jolina Mennen sprang für Sila Sahin ein.Bild: screenshot ProSieben

"Das ist eine kleine Sensation"

Ungeschlagen in Runde eins blieb Joey Kelly, den Elton als "der Prominente, der am häufigsten bei 'TV Total' Events abgeräumt hat", ankündigte. Runde zwei hielt dann so manche Überraschung bereit. Skandal-Musiker Evil Jared, der gerne mal sein bestes Stück im Fernsehen präsentiert, behielt diesmal seine Hose an. Mit einer Gesamtzeit von 2:30 Minuten sah Elton den Amerikaner schon verlieren: "Ich freue mich, wenn er das nächste Mal kommt und wieder nichts reißt." Doch Fabian Hambüchen geriet in der zweiten Runde ins Stocken, somit blieb Evil Jared weiter im Game. Auch Sänger Luca Hänni konnte ihn nicht einholen. "Das ist eine kleine Sensation", kommentierte Ron Ringguth.

Sophia Thomalla fürchtet Evil Jareds Aftershow-Party

Elton konnte es kaum glauben: "Ich hoffe, da hat keiner was auf die Bahn geschmissen. Kein Bier auf die Bahn schmeißen, einfach mal weglassen!" Sophia Thomalla befürchtete eine nachfolgende Eskalation: "Also wenn Evil Jared hier gewinnt, dann reißt der alles ab bei der Aftershow-Party." Das hätte ein Joey Kelly wohl niemals zugelassen. Der Ire schnappte sich mit einer Gesamtzeit von 2:03 Minuten den Titel "Weltmeister". Auf Platz zwei folgte Lucas Cordalis. Bronze ging an Jolina Mennen und das trotz Verletzung: "Ich war beim Notarzt und beim Physio, mein Oberschenkel ist ganz schön blau", offenbarte die Influencerin.

TV total Wok WM 2022
Sophia Thomalla versuchte im Ziel Interviews zu führen.Bild: screenshot ProSieben

Peinlicher Moment zwischen "Icke" und Luke Kelly

Für einen peinlichen Moment sorgte außerdem Co-Moderator und ProSieben-Sportreporter Christoph "Icke" Dommisch. Der wollte Joey Kellys Sohn Luke vor der Fahrt im Vierer-Wok eigentlich zum Thema duschen befragen und stellte dann fest: "Du hast gepupst!" Ron Ringguth konnte mit dieser Info, wie Familie Kelly, nicht viel anfangen: "Danke, Icke, für alle Details."

TV total Wok WM 2022
Als Co-Moderator war Christoph "Icke" Dommisch bei der "TV Total Wok WM 2022" dabei.Bild: screenshot ProSieben

Zuschauer genervt von Christoph "Icke" Dommisch

Auf Twitter hielt sich die Begeisterung über diesen Detailreichtum ebenfalls sehr in Grenzen.

Vor allem, dass Icke die Visiere der Wok-WM-Teilnehmer:innen immer wieder hart nach unten klappte, nachdem er sie schon im Wok sitzend interviewte, nervte wohl nicht nur die Kandidat:innen extrem. Auf Twitter ist die Wut auf den Co-Moderator zumindest groß:

Profi-Sportler-Teams führen Feld an

Sportlich gesehen belegten wenig überraschend die deutschen "Profi-Sportler-Teams" die ersten drei Plätze. Familie Kelly schaffte es im ersten Durchgang auf Rang sechs.

Um auch jüngere Zuschauer vor die Bildschirme zu bekommen, brachte ProSieben schlauerweise zwei "World Wide Wok"-Teams an den Start. Twitch-Star Knossi und seine Kollegen MontanaBlack, Trymacs und Unsympathisch TV (WWW1) stürzten in Runde zwei, bauten aber trotzdem ihre Führung aus, indem sie einfach auf dem Hintern weiterrutschten. "Wir waren zu schnell, gefühlt ging nichts", erklärte Knossi.

TV total Wok WM 2022
Knossi war auch am Start.Bild: screenshot ProSieben

Team Kelly schaffte es nicht unter die ersten Plätze. Ein kurzes Gespräch zwischen "Icke" und Luke sorgte im Vorfeld für Verwirrung, zumindest bei Moderator Elton. "Ich frage mich nur die ganze Zeit, was mit Luke Kelly los war. War der schon so im Tunnel oder hat der einfach zu viel irisches Moos geraucht?" Diese Frage bleibt wohl unbeantwortet. Letztendlich machte Team Deutschland 3 mit den Sportler:innen Johannes Ludwig, Francesco Friedrich, Evi Sachenbacher-Stehle und Schauspieler Felix von Jascheroff das Rennen.

Themen
"Chez Krömer"-Aus: Sexworkerin nimmt Kurt Krömer nach Vorwürfen in Schutz

"Chez Krömer" ist Geschichte. Vor Kurzem verkündete Kurt Krömer selbst via Instagram, dass die Sendung nicht fortgesetzt wird. "Ich habe die Katze erschossen", schrieb er zu einem Post, der ihn mit einer Pistole zeigt. Für die Entscheidung, nicht mit der Show weiterzumachen, gab es auch von Kolleg:innen viel Zuspruch.

Zur Story