Unterhaltung
Bild

Laura Müller und Michael Wendler: Die beiden leben gemeinsam in den USA. Bald sollen die Hochzeitsglocken (noch einmal) läuten. Bild: screenshot tvnow

Michael Wendler offenbart Problem von Laura Müller: "Da gibt es keine Therapie"

Michael Wendler und Claudia Norberg gaben 2018 ihre Trennung bekannt. Schnell verliebte sich der Sänger in die heutige 19-jährige Laura Müller. Nachdem sie sich vor Kurzem standesamtlich das Jawort gegeben haben, wollen sie auch noch einmal kirchlich den Bund der Ehe eingehen. Der Wendler versucht, seine Liebste vor allem zu beschützen, wie er nun in der neuesten Folge der TV-Now-Doku "Laura & Der Wendler – Jetzt wird geheiratet!" offenbart.

Dabei spricht er auch über Lauras größten Ängste – und das seien so einige, wie der Schlagerbarde weiter enthüllt. Der Bootstrip in Mexiko sowie das Schwimmen in einer eingestürzten Höhle wird da schnell zur Belastungsprobe und Laura kommt an ihre Grenzen, sodass der Ausflug schnell ins (wortwörtlich) Wasser zu drohen fällt.

Laura spricht über ihre Ängste

Michael Wendler klärt in der Doku über Lauras Phobien auf und es wird klar, dass sie so einige hat. Der 48-Jährige sagt: "Laura hat vor allem Angst, vor allem, was sich bewegt. Das ist ganz schlimm. Was kann man da machen? Eigentlich gar nichts, da gibt es keine Therapie. Ich versuche eigentlich ihr immer zur Seite zu stehen und für sie da zu sein, wenn sie einen Anfall hat. Sie hat Angst vor Haien, Angst vor Fischen, vor Spinnen, vor Ameisen."

Schnell liefert die Influencerin auch eine Erklärung hinterher, denn sie meint, den Grund dafür bereits ausfindig gemacht zu haben: "Ich habe zu viele Gruselfilme geguckt, mir zu viel Angst gemacht und deswegen ist diese Angst vor allem da. Das ist aber auch nicht schlecht, dann kann mir nichts passieren", so Laura. Sie habe eben zu viele Haifilme geguckt."

Während eines Bootsausflugs bekommt sie Panik, weil Michael im Kanu zu viele Wellen schlägt. Laura wettert: "Aus dem Grund möchte ich mit dir nicht in einem Boot sitzen, weil du es nicht kannst, weil du furchtbar bist."

Bild

Laura Müller: Beim Ausflug gerät die 19-Jährige schnell in Panik. Bild: screenshot tvnow

Doch der Wendler will einen "richtigen" Kuss haben, bevor er sich wieder nach hinten ins Kanu setzt. Laura hat schnell genug davon: "Schatzi, bitte setze dich hin, ich gehe nach Hause. Ich will nicht umfallen. Warum machst du so eine Scheiße? Ich gehe an Land, ich hole mein eigenes Kanu."

Die beiden kriegen sich allerdings schnell wieder ein und versuchen munter, weiterzupaddeln, auch wenn der Wendler sie kurz ermahnt: "Nicht so schreien!"

Namens-Wirrwarr um den Wendler

Später kommt es dann doch noch mal kurz zum Streit, weil der Wendler beklagt, dass er sich allein um die Wäsche kümmern muss. Laura hat allerdings sofort eine Erklärung dafür, warum sie das nicht machen kann: "Ich habe Angst vor Kakerlaken, deswegen gehe ich nicht in die Waschküche."

Und weiter: "Gibst du mir mal bitte recht, dass ich immer bügle und wasche? Ich liebe das auch und mache das sehr gerne, aber wenn da eklige Kakerlaken auf mich warten, dann kann man selbst den Knopf drücken."

Auch der nächste Ausflug in Mexiko stellt Laura vor eine große Herausforderung, denn es geht in eine sogenannte Cenote, eine eingestürzte Höhle mit klarem Süßwasser. Ein echtes Touristen-Highlight eben. Der Tour-Guide begrüßt Michael schließlich mit "Mr. Müller, nett Sie kennenzulernen." Wendlers Antwort folgt prompt:

"Ja, ich bin Herr Müller, ich bin Herr Norberg, ich bin Herr Wendler. Ach so viele Namen, ist mir auch völlig wurscht, Hauptsache wir kommen ans Ziel."

So steht der Wendler heute zu Lauras abgesagter Dschungelcamp-Teilnahme

Während sie zur Wasserstelle laufen, kämpft vor allem Laura mit den Moskitos. Sie gesteht: "Die ersten Tage hatten wir Mücken in unserem Zimmer. Du hast Angst zu schlafen. Es ist super heiß, aber du denkst dir, ich will nicht gestochen werden. Das ist so gruselig." Auch das Wasser war ihr nicht geheuer. "Da sind keine Krokodile drin?", will sie sofort wissen, als sie vor der Höhle stehen. Der Wendler versucht ihr schließlich Mut zuzusprechen: "Es ist sehr klar das Wasser, komm." Laura sagt jedoch ängstlich:

"Wenn hier irgendwas drin ist, was hier nicht drin sein soll, dann gibt es richtig Ärger. Oh Gott, ist das kalt und gruselig!"

Bild

Laura Müller: Die Influencerin sitzt auf der Treppe und traut sich nicht ins Wasser. Bild: screenshot tvnow

Später erklärt die 19-Jährige ihr Verhalten dann so: "Ich bin der Schisser, ich habe bei 'Let's Dance' vor der Hebefigur Angst gehabt, ich habe Angst vor ekligen Tieren, aber ich bin eben vorsichtig." Der Wendler sagt zum Schluss zu der abgesagten Dschungelcampteilnahme seiner Liebsten übrigens: "Eigentlich ist Laura keine Dschungelkandidatin. Gut, dass sie es nie gemacht hat und sie wird es auch nie machen. Aber es wäre auf jeden Fall unterhaltsam, weil sie schreit ja wie am Spieß, wenn sie nur eine kleine Spinne sieht. Das kann sie nicht haben."

(iger)

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2

Nach Wendler-Aussagen: Auch Laura Müller verliert jetzt offenbar RTL-Show

Am Donnerstagabend hat Schlagersänger Michael Wendler auf seinem Instagram-Account sein "DSDS"-Aus verkündet – und Verschwörungsmythen verbreitet. Mittlerweile haben sich viele wichtige Geschäftspartner von ihm getrennt.

Das Werbevideo mit Kaufland wurde gelöscht und auch die Sportbekleidungsmarke "Uncle Sam" hat sich von den Aussagen des 48-Jährigen distanziert. Die Zusammenarbeit wurde beendet.

Besonders folgenreich ist jedoch der Bruch mit RTL. Michael Wendler war eigentlich gerade auf dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel