Am Montagabend zeigte RTL, wie Ronald Tenholte bei "Wer wird Millionär?" die Million gewann.
Am Montagabend zeigte RTL, wie Ronald Tenholte bei "Wer wird Millionär?" die Million gewann.
Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Schon wieder ein Millionär? RTL verwirrt Fans mit alter "Wer wird Millionär?"-Folge

11.06.2020, 14:50

Wer als Quiz-Fan am Montagabend durch das Fernsehprogramm zappte und zur Primetime bei RTL hängenblieb, dürfte sich gefreut haben: Es lief "Wer wird Millionär?" – sogar mit einer besonders spannenden Folge. Denn Ronald Tenholte, der Besitzer einer Saftbar aus Köln, nahm nach etwa 15 Minuten auf dem Ratestuhl Platz. Was folgte, war eine Quiz-Runde bis zur Millionenfrage! Gekrönt wurde das Ganze auch noch von der richtigen Antwort – und damit einem neuen Millionär. Zumindest dachten das viele.

4,59 Millionen Zuschauer verfolgten insgesamt das Spektakel. Auf Twitter finden sich zahlreiche Kommentare von Zuschauern, die mit dem sympathischen Kölner mitfieberten:

Kein Hinweis auf "Wer wird Millionär?"-Wiederholung

Was allerdings diesen Zuschauern nicht bewusst war: Bei der Sendung handelte es sich um eine Wiederholung! Ronald Tenholte hatte bereits im März dieses Jahres die Million abgeräumt. Doch wer sich nicht vorab damit befasst, was am Abend im TV läuft, der konnte das nicht wissen. Denn eine Einordnung oder Ankündigung, dass es sich um eine alte Folge handelt, gab es weder vor noch innerhalb der Sendung. Auch wurde nicht einfach lediglich Ronald Tenholtes Weg zur Million herausgeschnitten, sondern tatsächlich die komplette alte Episode gezeigt.

Watson fragte bei RTL nach, wieso die Zuschauer nicht von Beginn an explizit darauf aufmerksam gemacht wurden, dass es sich um eine Wiederholung handelt. Eine Antwort steht noch aus.

Obwohl die Sendung nicht neu war, fuhr die Show mit 18,5 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe einen beachtlichen Quoten-Erfolg ein. Es wurden sogar die Werte aus dem März getoppt. Damals gab es allerdings auch starke Konkurrenz in Form von "The Masked Singer".

Zuschauer von "WWM" irritiert

Ob die Quoten allerdings auch genauso stark ausgefallen wären, wenn den Fans klar gewesen wäre, dass der Ausgang der Sendung eigentlich schon lange bekannt ist und sich Ronald Tenholte sogar seitdem schon über Wochen als Publikums-Joker-Ersatz in der Show beweisen musste?

Die Fans, die realisiert hatten, dass es sich um eine Wiederholung handelt, waren zumindest geteilter Meinung. Die einen freuten sich, noch einmal mitzuraten und den "sympathischen Kandidaten" erleben zu können:

Andere fragten sich, ob RTL nichts Neues einfalle, und bemängelten die fehlende Spannung.

Übrigens: Auch an den kommenden drei Montagen zeigt RTL mit den Millionen-Gewinnern Wiederholungen von "Wer wird Millionär?". Kommende Woche können die Zuschauer noch einmal mitverfolgen, wie Leon Windscheid bei Günther Jauchs Quiz abräumt.

(jei)

Analyse

ZDF streicht Helene Fischer aus dem Weihnachtsprogramm: Geht der Schlager-Star jetzt zum Konkurrenzsender RTL - zu ihrem Ex Florian Silbereisen?

Es war ein gewaltiger Wermutstropfen für die Fans von Helene Fischer, als kürzlich öffentlich wurde, dass es auch in diesem Jahr keine "Helene Fischer Show" im ZDF geben wird, die normalerweise traditionell am ersten Weihnachtsfeiertag ausgestrahlt wird und für etliche Familien schon lange zum Fest dazugehört. Immerhin fuhr die Show Jahr für Jahr enorme Quoten für den öffentlich-rechtlichen Sender ein.

Schon 2020 wurde jedoch aufgrund der Corona-Pandemie kein neues Fischer-Spektakel produziert, …

Artikel lesen
Link zum Artikel