In der "Helene Fischer Show" durfte Andreas Gabalier gleich zweimal auftreten, einmal auch mit Helene zusammen.
In der "Helene Fischer Show" durfte Andreas Gabalier gleich zweimal auftreten, einmal auch mit Helene zusammen.
Bild: dpa

Heftige Kritik an Gabalier-Auftritt bei Helene Fischer – ZDF reagiert knapp

28.12.2019, 14:1602.01.2020, 12:51

Sie kam, sang und räumte ab: 5,92 Millionen Zuschauer verfolgen am ersten Weihnachtsfeiertag die "Helene Fischer Show" im ZDF. Knapp drei Stunden lang schwebte der Schlager-Star über die Bühne, schmiss sich mal in Glitzerfummel, mal in Pabstkutte, tanzte mit Comedian Ralf Schmitz, röhrte mit Bülent Ceylan.

Und als die Fans dachten, sie hätten alles schon gesehen, rang sie Show-Dino Thomas Gottschalk auch noch eine Musical-Nummer zu "My Fair Lady" ab. Helene, das universale Unterhaltungs-Potpourri.

Trotz jeder Menge Showeinlagen, Windmaschinen und spärlich bekleideter Tänzer standen aber immer noch die Duette mit (inter-)nationalen Sängern im Mittelpunkt der ZDF-Sendung. Und so lud Helene Fischer dann auch gleich zweimal den umstrittenen selbsternannten Volks-Rock'n'Roller Andreas Gabalier ein. Einmal sang sie auch mit ihm – unter anderem coverten sie gemeinsam den Rock-Klassiker "You shook me all night long" von AC/DC.

Seine Personalie hatte schon im Vorfeld für Furore gesorgt, denn Andreas Gabalier kommt bei einigen Helene-Fischer-Fans mit seinen Flirts mit rechtem Gedankengut nicht gut an. Auch Homophobie und Frauenfeindlichkeit wird Gabalier immer wieder vorgeworfen. Für eine ganze Reihe von Aussagen und Auftritten stand er in der Kritik:

  • Da wären Gabaliers Worte beim Amadeus-Awards 2015: "Man hat es nicht leicht auf dieser Welt, wenn man als Manderl noch auf Weiberl steht." Dafür wurde Gabalier ausgebuht.
  • 2015 sagte er im Interview mit der "Welt am Sonntag": "In Österreich wird derzeit so viel Traditionelles abgewertet oder sogar verboten. Beispielsweise eine Bierwerbung, die eine Frau mit großem Dekolleté zeigte. Zu sexistisch, hieß es. Auf der anderen Seite zeigen wir in Wien Plakate von pudelnackten Transgender-Menschen mit Brüsten und Zippel. Das ist dann das Normale?"

Gabalier selbst bestreitet die ihm nachgesagten Tendenzen, er findet einige Vorwürfe gar abwegig. Der österreichischen Zeitung "Kurier" erklärte er beispielsweise im Februar: "Ich bin weder homophob noch frauenfeindlich und auch nicht rechtspopulistisch unterwegs."

Helene-Fischer-Fans wollten Andreas Gabaliers Auftritt boykottieren

Bereits 2012 und 2015 war Gabalier bei der "Helene Fischer Show" zu Gast. In diesem Jahr aber regten sich schon im Vorfeld einige Fans, die seinen Auftritt boykottieren wollten. Denn sie stellten sich unter anderem die Frage: Eine selbstbewusste Sängerin, die viele Fans aus der LGBTQ-Szene hat, sich öffentlich gegen Diskriminierung einsetzt und ein zumindest mal umstrittener Volksmusiker – wie passt das zusammen?

Trotz der öffentlichen Kritik blieb eine Massenflucht während Gabaliers Auftritt bei der "Helene Fischer Show"-Aufzeichnung aus, wie watson vor Ort in Düsseldorf beobachten konnte.

Während "Helene Fischer Show" gerät Gabalier ins Twitter-Kreuzfeuer

Dennoch: Während die "Helene Fischer Show" im ZDF lief, wiederholten sich die Vorwürfe in Richtung Gabalier.

Dieser Twitter-User konnte Helene Fischers Gästeauswahl nicht nachvollziehen

Er stellte Helene Fischers angeblichen Pro-LGBTQ-Kurs in Frage

Und er glaubte, Helenes Doppelmoral erkannt zu haben

ZDF reagiert knapp auf Kritik

Nichtsdestotrotz wurde Gabalier, dessen letztes Studioalbum in Deutschland mit Gold und in seiner österreichischen Heimat mit Doppel-Platin ausgezeichnet wurde, für seinen ZDF-Auftritt auch gelobt. Er hätte die Halle "gerockt", hieß es unter anderem auf Twitter.

Bei Helenes Haus- und Hof-Sender ZDF gab man sich angesichts der öffentlichen Kritik an Andreas Gabaliers Auftritt in der "Helene Fischer Show" eher unbeeindruckt. Gegenüber watson hieß es am Freitag lediglich knapp: "Wie werden die Kritik in den sozialen Netzwerken nicht kommentieren".

(ab)

"Schäm dich": Das hat Ex-"GNTM"-Kandidatin Sarah Knappik Nena zu sagen

Vor wenigen Tagen gab Nena bekannt, dass sie nun ihre Tour, die für 2022 geplant war, komplett absagt. Auf Instagram teilte sie prompt den Grund dafür mit. "Ich will nicht lange drum rumreden. Meine Tour 2022 wird nicht stattfinden. Und ich werde sie auch kein zweites Mal verschieben. Ich stehe zu meiner Aussage: Auf einem Nena-Konzert sind ALLE MENSCHEN WILLKOMMEN. Hier in unserem Land geht es derzeit in eine ganz andere Richtung, und ich mache da nicht mit", so die Sängerin.

Und weiter: "Ich …

Artikel lesen
Link zum Artikel