Alexander feierte 2020 seine Premiere als Moderator bei

Alexander Klaws feierte 2020 seine Premiere als Moderator bei "DSDS". Nun gibt er den Posten schon wieder ab. Bild: TVNow/Stefan Gregorowius

Nächste Umstellung bei "DSDS": Alexander Klaws schmeißt als Moderator hin

Das aktuelle "DSDS"-Kapitel ist geprägt von Turbulenzen. Nach einem kruden KZ-Vergleich von Michael Wendler als Kommentar auf die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung entschied sich RTL dazu, den Ex-Juror konsequent aus allen schon abgedrehten Episoden der Staffel zu entfernen. Infolgedessen musste die Show insgesamt um ganze drei Episoden gekürzt werden. Unter der Woche zeigt der Sender mittlerweile keine Ausgabe mehr. Hingegen steht bereits seit Dezember fest: Diesmal gibt es auch weniger Live-Shows.

Durch eben diese sollte eigentlich wieder Alexander Klaws führen, der 2003 die allererste Ausgabe des Formats in Deutschland gewann. Daraus wird nun allerdings doch nichts, wie der 37-Jährige jetzt in einem Statement bei RTL mitteilte.

"DSDS": Klaws nennt Gründe für Rückzug

2020 feierte Alexander Klaws seine TV-Premiere als Moderator der "DSDS"-Live-Shows. Für diesen Posten war er auch 2021 vorgesehen, aber nun verkündete der Sänger und Musical-Darsteller überraschend seinen Rückzug. Zu den Gründen äußerte er sich zunächst wie folgt:

"In diesem Jahr möchte ich mich voll und ganz auf die Musik und meine Familie konzentrieren."

Bei Instagram bezog Klaws später noch etwas ausführlicher Stellung und versicherte den Zuschauern: "Es ist null böses Blut im Spiel. RTL wird immer mein RTL bleiben. Dieter und ich verstehen uns besser denn je."

Klaws erklärt, er sei seit ein paar Wochen wieder im Studio und wolle sich in Zeiten des Lockdowns kreativ entfalten. Die Ablehnung der Aufgabe sei in keinem Fall eine Entscheidung gegen "DSDS" gewesen und es handele sich auch nicht etwa um einen Rausschmiss.

"DSDS": Dieser Moderator führt nun durch Live-Shows

RTL verkündete übrigens auch schon, dass ein Ersatz für Klaws bereits gefunden ist – und dabei handelt es sich sogar um einen alten Bekannten. Oliver Geissen, der schon zwischen 2015 und 2019 durch die Live-Shows führte, übernimmt nun das Ruder.

RTLs Head of Producer Jan Westphal erklärte zur neuerlichen Verpflichtung des Showmasters: "Wir freuen uns, dass Oli Geissen dieses Jahr die beiden 'DSDS'-Live-Shows moderieren wird. Oli ist dem Format treu verbunden, und deswegen freuen wir uns über seine Rückkehr zum 18. Geburtstag von 'DSDS'."

Die diesjährigen Live-Shows zu "DSDS" beginnen am 27. März mit dem Halbfinale. Das große Finale geht schließlich am 3. April über die Bühne. Dann wird der strahlende Sieger oder die Siegerin gekürt.

(ju)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

"Let's Dance"-Star droht Abschiebung: Wieso Ekaterina Leonova nicht als Tanzlehrerin arbeiten kann

Ekaterina Leonova ist der absolute Publikumsliebling der RTL-Show "Let's Dance". Der Profitänzerin gelang 2019 das Triple – dreimal hintereinander wurde sie mit ihren Promi-Kandidaten Gil Ofarim, Ingolf Lück und Pascal Hens "Dancing Star". 2020 und 2021 dann der Schock für die Fans: Die 34-Jährige war nach dem Mega-Erfolg plötzlich nicht mehr Teil des Casts. Einige Zuschauer drohten schon damit, die Sendung nicht mehr anschauen zu wollen, wenn Ekat nicht antritt.

Über die Gründe konnte die …

Artikel lesen
Link zum Artikel