Während des Halbfinales gab ProSieben bekannt: "Ashley hat sich aus persönlichen Gründen dazu entschieden, nicht am Finale teilzunehmen. Wir wünschen ihr alles Gute."
Während des Halbfinales gab ProSieben bekannt: "Ashley hat sich aus persönlichen Gründen dazu entschieden, nicht am Finale teilzunehmen. Wir wünschen ihr alles Gute."ProSieben / Richard Hübner

Überraschender Ausstieg: "GNTM"-Finalistin lässt Heidi Klum sitzen

27.05.2021, 12:36
Ute Nardenbach

Pechsträhne für Heidi Klum: Bei der Auswahl ihrer Finalistinnen für "Germany's next Topmodel" hat die Model-Mama einfach kein glückliches Händchen. Schon wieder wird die Finalshow (27. Mai, 20.15 Uhr, ProSieben) anders aussehen, als sich La Klum das gedacht hatte.

Kandidatin Ashley hat nun nämlich hingeschmissen! ProSieben ließ die Bombe platzen, nachdem die Entscheidung für die Kandidatin bereits gefallen war. "Ashley hat sich aus persönlichen Gründen dazu entschieden, nicht am Finale teilzunehmen. Wir wünschen ihr alles Gute." Dieser recht knappe Text wurde im Halbfinale bei ProSieben eingeblendet, nachdem Heidi ihr das Finalticket ausgestellt hatte. Nach Vanessa (2019) und Lijana (2020) verzichtet damit zum dritten Mal in Folge ein "Meeedchen" auf seinen Live-Auftritt. Dabei hatte sich Ashley beim Weiterkommen noch gefreut.

Im Internet wird nun natürlich darüber gemunkelt, warum die Jura-Studentin aus München so kurz vor dem Ziel das Handtuch geworfen haben könnte. Lag es etwa an ihrer introvertierten Art? Damit ist sie bereits im Laufe der Staffel angeeckt. Es ging sogar so weit, dass Ashley über einen freiwilligen Ausstieg nachdachte. Das hat sie nun - recht spät - in die Tat umgesetzt.

Ebenfalls nicht im Finale: Yasmin! Die 19-Jährige wurde im Halbfinale als einzige von Heidi Klum rausgekickt. Es lag an "feinen Nuancen". Kerstin Schneider, Chefredakteurin der deutschen "Harper's Bazaar", auf deren Cover die GNTM-Gewinnerin zu sehen sein wird, war jedenfalls wenig begeistert von Yasmin: "Es war nicht sehr viel gute Auswahl!", beschwerte sie sich über die Fotos.

Yasmin war der Pechvogel des GNTM-Halbfinales: Sie wurde als einzige von Heidi Klum rausgekickt.
Yasmin war der Pechvogel des GNTM-Halbfinales: Sie wurde als einzige von Heidi Klum rausgekickt.ProSieben / Richard Hübner

"Ich bin das Curvy-Model, das Heidi immer wollte"

"Keine leichte Geburt", bestätigte Heidi. Yasmin trug ihren Rauswurf mit Fassung: "Ich habe meine Ziele bei GNTM längst erreicht!" Dascha dagegen hat noch ganz viel vor. Daran blieb nach ihrer emotionalen Rede vor der Jury kein Zweifel: "Ich bin das Curvy-Model, das Heidi immer wollte. Ich werde niemals aufgeben, meinen Traum zu leben, egal, was kommt!"

Doch beinahe wäre dieser Traum im Halbfinale tatsächlich schon zu Ende gewesen. Nicht nur beim Cover-Shooting schwächelte Dascha. Ausgerechnet beim Entscheidungs-Walk verfing sich ihr Absatz auch noch im Kleid (die Roben kosten schlappe 30.000 bis 50.000 Euro). Zum Glück fiel sie nicht hin und ließ sich auch sonst nichts anmerken. Von so viel Coolnesss zeigte sich auch Topmodel Alessandra Ambrosio ziemlich beeindruckt. Endlich Entwarnung von Heidi: "Ich kann mir kein Finale ohne Dascha vorstellen!"

Heidi Klum vergab die Plätze fürs Finale.
Heidi Klum vergab die Plätze fürs Finale.Bild: ProSieben

"Bei allen meinen Überlegungen bist du nicht vorgekommen"

Als Favoritin ist Soulin fürs Finale natürlich auch gesetzt. Dennoch ließ Heidi es sich nicht nehmen, die Hamburgerin noch mal ordentlich zu veralbern: "Soulin, ich hab mir lange Gedanken gemacht, wen ich ins Finale mitnehme. Und bei allen meinen Überlegungen bist du nicht vorgekommen!", erklärte sie mit ernster Miene bei der Entscheidung. Schock! "Weil es einfach auf der Hand liegt, dass du im Finale sein musst!" Noch mal Glück gehabt. Soulin konnte aufatmen: "Mein Herz hat in dem Moment kurz schneller geschlagen!"

Heidi erlaubte sich einen fiesen Scherz mit Favoritin Soulin: "Soulin, ich hab mir lange Gedanken gemacht, wen ich ins Finale mitnehme. Und bei allen meinen Überlegungen bist du nicht vorgekommen! ... Weil es einfach auf der Hand liegt, dass du im Finale sein musst!"
Heidi erlaubte sich einen fiesen Scherz mit Favoritin Soulin: "Soulin, ich hab mir lange Gedanken gemacht, wen ich ins Finale mitnehme. Und bei allen meinen Überlegungen bist du nicht vorgekommen! ... Weil es einfach auf der Hand liegt, dass du im Finale sein musst!"ProSieben / Richard Hübner

Auch Alex wurde Opfer von Heidis fiesen Scherzen: "Bevor wir uns verabschieden, muss ich dir noch eins sagen", setzte die Model-Chefin bedeutungsschwanger an. "Bitte nimm dir nächste Woche nichts vor!" Finale! Neben Dascha, Alex und Soulin löste auch Influencerin Romina ihr Ticket. Die Familie Klum-Kaulitz hat sich nächste Woche ebenfalls dick im Kalender angestrichen. Neben Heidi werden nämlich auch Tokio Hotel in der Finalshow auftreten und ihre neue Single präsentieren.

Netflix-Hit "Haus des Geldes" endet: Fans haben waghalsige Idee für ein Happy End

Am 3. Dezember geht eine Ära auf Netflix zu Ende: An dem Tag wird der zweite und letzte Teil der fünften Staffel von "Haus des Geldes" veröffentlicht. Die Serie gehört zweifelsohne zu den beliebtesten Serien des Streaming-Giganten, doch nach fünf Staffeln wird ein für alle mal Schluss sein. "Die Serie wird definitiv enden. Niemand hat mir etwas über Prequels oder Spin-offs gesagt", gab Koldo Serra, der in einigen Episoden Regie führte, in einem Interview mit "FormulaTV" zu verstehen und zerstörte damit die letzten Fan-Hoffnungen.

Zur Story