Unterhaltung
TV

Nach Zwischenfall im "heute-journal": Gundula Gause erklärt ihren Schwächeanfall

Gundula Gause (2022)
Gundula Gause musste ihre Moderation abbrechen.Bild: ZDF / Klaus Weddig / [M] Meike Wittenstein
TV

Nach Zwischenfall im "heute-journal": Gundula Gause erklärt Schwächeanfall

19.12.2023, 16:22
Mehr «Unterhaltung»

Gundula Gause gehört zu den erfahrenen Moderator:innen des ZDF-Nachrichtenmagazin "heute-journal". In der Sendung liefert sie zusammen mit ihren Kolleg:innen täglich einen Nachrichtenüberblick, Hintergrundinfos, Analysen oder Interviews. So auch am späten Montagabend.

Zusammen mit Dunja Hayali sollte es dieses Mal unter anderem um die Themen Sparen, die Bundeswehr in Litauen oder die Wahl in Serbien gehen. Doch als die Moderatorin rund zehn Minuten nach Start der Sendung durch einen Nachrichtenbeitrag zu den Angriffen und Opfern im Gazastreifen führen sollte, bekam sie plötzlich extreme Probleme.

Watson ist jetzt auf Whatsapp
Jetzt auf Whatsapp und Instagram: dein watson-Update! Wir versorgen dich hier auf Whatsapp mit den watson-Highlights des Tages. Nur einmal pro Tag – kein Spam, kein Blabla, nur sieben Links. Versprochen! Du möchtest lieber auf Instagram informiert werden? Hier findest du unseren Broadcast-Channel.

Gundula Gause muss Sendung abbrechen

Völlig aus dem Nichts wurde Gundula Gauses Stimme plötzlich undeutlich, sie nuschelte fast, als sie über die Todesopfer im Gazastreifen und die aktuelle Lage in Israel berichtete. Das Ablesen vom Teleprompter fiel ihr sichtlich schwer. Den Beitrag brachte sie noch zu Ende, dann verschwand sie aus dem Studio und ließ Kollegin Dunja Hayali allein zurück, die die Sendung weiterführte.

Die Zuschauer:innen blieben derweil im Unklaren darüber, was genau passiert war.

Zuschauer haben schlimmen Verdacht

Auf X, ehemals Twitter, häuften sich derweil besorgte Kommentare. "Hoffentlich nichts Ernstes" oder "hoffentlich nur ein Schwächeanfall", schrieben einige User besorgt, andere wünschten Gundula Gause direkt "Gute Besserung".

Andere X-User hatten prompt einen schlimmen Verdacht und vermuteten, es könnte ein Schlaganfall gewesen sein. Doch diese Vermutung scheint sich glücklicherweise nicht zu bewahrheiten.

Dunja Hayali gibt Update

Direkt am Ende der Sendung gab Dunja Hayali bereits ein Update und klärte über den Zustand von ihrer Kollegin Gundula Gause auf. "Dass ich die Sendung jetzt allein zu Ende bringen musste, liegt einfach daran, dass es Gundula gerade etwas schwindelig geworden ist. Kann passieren", erklärte sie und konnte direkt Entwarnung geben: "Es geht ihr wieder besser."

Gundula Gause ist seit Januar 2022 Hauptmoderatorin vom "heute-journal". Bereits 1989 kam sie zum ZDF, wo sie 1993 zunächst die Co-Moderation der Nachrichtensendung übernahm.

Zwischenfälle im Live-TV sind keine Seltenheit. Oft sind die Gründe harmlos. Erst vor einigen Monaten verlor ARD-Nachrichtensprecherin Susanne Daubner in ihrer Sendung völlig die Fassung. Sie kam nach einer Anmoderation von "MoMa"-Moderator Sven Lorig aus dem Lachen nicht mehr heraus und hatte arge Probleme, die Nachrichten zu verlesen. Erst, nachdem sie sich mit den Worten "nein, ich kriege das hin" selbst ermahnt hatte, bekam sie sich wieder unter Kontrolle.

ZDF erklärt Zwischenfall

Auf "Bild"-Anfrage äußerte sich inzwischen ein Sprecher des öffentlich-rechtlichen Senders zu dem Vorfall und erklärte, wie es der Moderatorin inzwischen geht. "Nach einem Schwächeanfall während ihrer Co-Moderation im 'heute journal' am Montagabend geht es Gundula Gause wieder besser", teilte das ZDF mit. "Eine ärztliche Untersuchung ergab, dass es keine ernste Ursache für die plötzliche Benommenheit gab.“

Gundula Gause selbst meldete sich inzwischen ebenfalls zu Wort. "Das Team hat mich wunderbar aufgefangen und über die vielen guten Wünsche des Publikums habe ich mich sehr gefreut", sagte sie der Zeitung.

Sie erklärte, dass der Grund für ihren Schwächeanfall wohl ein "orthostatischer Kollaps" gewesen sei. Die Folge: Sie konnte die Meldung nur noch verschwommen erkennen und undeutlich sprechen. "Übelkeit, Kopfschmerzen, Schwindel – zu wenig gegessen, zu wenig getrunken. Und ich dachte, ich schaffe es", sagte die Moderatorin.

Laura Wontorra gibt seltenen Einblick in ihr Single-Leben und spricht über Wunschpartner

Laura Wontorra zählt zu den erfolgreichsten Moderatorinnen im deutschen Fernsehen. Sie baute sich neben ihrer Karriere als Sportmoderatorin ein weiteres Standbein in abendfüllenden Unterhaltungsshows auf. So führt sie durch die Vox-Sendung von "Grill den Henssler" oder ist für "Ninja Warrior Germany" bei RTL im Einsatz. Auch war sie bei "DSDS" zu sehen.

Zur Story