Rafi Rachek und Jade Übach sind seit "Bachelor in Paradise" befreundet.
Rafi Rachek und Jade Übach sind seit "Bachelor in Paradise" befreundet.
Bild: imago images/Sven Simon

"Bachelor in Paradise"-Star mit Corona infiziert: "Big Brother"-Bewohnerin angesteckt?

16.03.2020, 15:38

Das Coronavirus macht auch vor den Promis nicht Halt. Während Heidi Klum noch auf das Ergebnis ihres Tests wartet, haben andere bereits Gewissheit: Johannes B. Kerner wurde positiv getestet, genau wie Hollywood-Star Tom Hanks und dessen Frau. Und auch Ex-"Bachelor in Paradise"-Star Rafi Rachek machte am Wochenende bekannt: Ja, er ist ebenfalls positiv auf das Virus getestet worden.

Rafi befindet sich derzeit in häuslicher Quarantäne. Vor seinem Test hatte er Symptome wie Husten, Orientierungslosigkeit und Kopfschmerzen bemerkt, wie er im Gespräch mit "Promiflash" sagt. Mittlerweile geht es ihm etwas besser. Nach dem Testbefund muss er allerdings für die Behörden noch eine Liste erstellen mit allen Menschen, mit denen er in den vergangenen Tagen vor dem Test Kontakt hatte.

Und dazu gehört ausgerechnet eine, die vor einer Woche ins "Big Brother"-Haus eingezogen ist: Jade Übach! In seiner Instagram-Story schreibt Rafi:

"Ich mache mir natürlich Gedanken, ob da schon was passiert sein könnte, ich muss ihren Namen morgen auch bei der Behörde angeben."

Wurden die Bewohner von Sat.1 getestet?

Allerdings hat Rafi die Hoffnung, dass die Promi-Kandidaten, die als Nachzügler ins "Big Brother"-Haus eingezogen sind, von Sat.1 vorsorglich auf das Virus getestet wurden. Watson hat diesbezüglich beim Sender angefragt und bekam die Bestätigung: "Alle neuen Bewohner wurden auf Corona getestet – selbstverständlich negativ."

Damit dürfte zumindest die Sorge, Jade könnte sich vor ihrem Einzug bei Rafi angesteckt haben, vom Tisch sein. Mit dem Thema Corona werden die Bewohner dennoch in Kürze konfrontiert.

Jade Übach und Serkan Yabuz, die in der vergangenen Staffel von "Bachelor in Paradise" dabei waren und auch miteinander auf Tuchfühlung gingen, sind als prominente Nachzügler vor einer Woche beim großen Bruder eingezogen. Auch Menowin Fröhlich verstärkt seit dem 9. März die Bewohner im Haus. Mit den Neuankömmlingen will Sat.1 versuchen, die miesen Quoten ein wenig anzukurbeln.

Allerdings haben die drei einen strengen Maulkorb verpasst bekommen. Sie dürfen nicht über das Leben außerhalb des "Big Brother"-Kosmos reden. Das bedeutet auch, Fußballergebnisse dürfen nicht verraten werden – und erst recht nichts zur Corona-Krise.

Sat.1 reagiert auf Corona-Entwicklungen

Dass das angesichts der Entwicklungen, den immer strengeren Auflagen und der allgemeinen Stimmung außerhalb des Containers nicht mehr der richtige Weg ist, haben nun auch die Verantwortlichen des Senders erkannt. Sat.1 lenkt ein und wird die Bewohner über die Lage aufklären.

Die "Big Brother"-Bewohner wissen quasi nichts von Corona.
Die "Big Brother"-Bewohner wissen quasi nichts von Corona.
Bild: dpa / -

Auf der Sat.1-Seite ist dazu zu lesen:

"SAT.1 hat sich dazu entschieden, die 'Big Brother'-Bewohner über die Ereignisse in Deutschland und der Welt in einer zusätzlichen Live-Show zu informieren. Dieser Entschluss fiel in Absprache mit den Angehörigen."

Moderator Jochen Schropp wird in der angesetzten Live-Show am Dienstagabend um 19 Uhr zusammen mit "Big Brother"-Arzt Dr. Andreas Kaniewski die Bewohner über die Corona-Entwicklungen in Kenntnis setzen. Anschließend können sie Fragen dazu stellen und bekommen noch zusätzlich Video-Botschaften von ihren Angehörigen eingespielt.

Wie die Teilnehmer des TV-Experiments auf das Ganze reagieren, wird sich dann zeigen.

(jei)

"Das Supertalent"-Aufzeichnungen gehen schief: Zuschauer verließen die Show

Es waren einige Fragen noch ungeklärt als die Dreharbeiten der 15. Staffel der RTL-Kultshow "Das Supertalent" am Montag angelaufen sind. Die Auswirkungen der Trennung des Senders von Star-Juror Dieter Bohlen zeigen sich zum Start der Staffel einmal mehr.

Denn im Vorfeld hatte der Sender Fußballstar Lukas Podolski stolz als neuen Juror der Show und Bohlen-Nachfolger vorgestellt. Kurzfristig fiel der 36-Jährige allerdings coronabedingt für die gesamte Staffel aus und die händeringende Suche …

Artikel lesen
Link zum Artikel