Danny (li.) und Eric zeigen sich bei "Promi BB" selbstbewusst.
Danny (li.) und Eric zeigen sich bei "Promi BB" selbstbewusst.
bild: screenshot sat1

"Promi Big Brother": Eric und Danny ohne Hüllen und Hemmungen – Payton ist geschockt

15.08.2021, 09:33
dirk Krampitz

Tag 8 bei Promi Big Brother beginnt erst um 23 Uhr, weil der Abend bei Sat.1 zuvor ganz im Zeichen des Fußballs stand. Passend zur späten Stunde geht es bei den Bewohnern diesmal viel um nicht jugendfreie Themen. Und das wirklich in aller Deutlichkeit. Zarte Gemüter scrollen bis zum Ende des Artikels.

Anstößiger Whirlpool-Talk

Eric und Danny im Whirlpool, Payton hält Abstand und Uwe guckt nur mal kurz vorbei.
Eric und Danny im Whirlpool, Payton hält Abstand und Uwe guckt nur mal kurz vorbei.
bild: screenshot sat1

Ex-Handballer Eric Sindermann, TV-Darsteller Danny Liedtke und Ex-Dschungelkönigin Melanie Müller sitzen im Whirlpool, Payton Ramolla hält am Rand sitzend Abstand. Schnell kommen sie auf schlüpfrige Themen. Für Melanie ist Analsex "mit das Schönste was es gibt". Eric nickt anerkennend. "Echt jetzt, Du liebst anal? Bei den meisten Frauen ist immer aua dabei." Payton, die am Beckenrand sitzt, reagiert entsetzt:

"Da kommt bei mir gar nichts rein, Alter! Die Gesprächsthemen sind echt sehr fragwürdig."

Aber die Herren wollen sie nicht in Ruhe lassen, schalten aber einige Gänge zurück. Payton sagt, dass sie sieben Leute geküsst habe und mit "weniger als einer Hand voll" Sex hatte. Eric glaubt ihr nicht, er ist sich sicher: "Sie will einfach ein bisschen das Mauerblümchen spielen."

Doch so abgeklärt und offenherzig sich Eric und Melanie geben, auch sie haben ihre Grenzen. Und Danny überschreitet sie. Der Reality-Darsteller erzählt, dass er Frauen, die er kennenlernt, vor dem Sex mit einem Feuchttuch abwischt. Melanie und auch Eric sind fassungslos. "Hör ma ick vasteh dit einfach nich", berlinert Eric fassungslos. "Du triffst Dich mit ner Frau und du wischt ihr da unten ... ?" Danny ganz ernst erklärend: "Ist doch schön, wenn es hygienisch ist. Du kennst doch die Frauen teilweise nicht, ist doch schön, dass du da für Hygiene sorgst."

Später stehen Danny und Eric noch splitterfasernackt herum, bedecken nur ihre Scham mit Händen und singen "Sag mir, wo die Blumen sind". Melanie Müller weiß immerhin, wo die Stängel sind. "Das Witzige ist, dass Ihr euer Teil in eine kleine Hand reinkriegt." Das können die beiden Potenzprotze nicht auf sich sitzen lassen. "Erstmal andonnern – dann geht er nicht mehr in eine Hand", sagt Danny und Eric rühmt seinen "Blutpimmel". Aber Melanie Müller ist sich sicher: "Mit einem Zahnstocher kann man auch keine Sahne schlagen."

Pascal Gähn-Wirkung

Pascal (re.) erzählt wieder irgendwas. Diesmal muss Eric zuhören.
Pascal (re.) erzählt wieder irgendwas. Diesmal muss Eric zuhören.
bild: screenshot sat1

Auch Neuzugang Pascal steht mit Sexgeständnnissen nicht hinten an. "Ich stehe voll dazu, dass ich Männer knalle oder mich knallen lasse, ich stehe auch auf dieses Machtspiel", aber eine echte Beziehung zu einem Mann kommt für ihn nicht infrage, das gehe nur mit Frauen.

Melanie Müller scheint da so eine Kandidatin zu sein, die im gefällt. Er klebt an ihr, sagt, sie sei "ganz wichtig" für ihn.

Und er redet und redet und redet. "So schön Liebe, Liebe, Liebe überall." Nicht immer verständlich, was er sagt und nicht immer zusammenhängend. "Liebes Tagebuch heute war ein schöner Tag – ein kleiner Philosoph steckt schon in mir", findet er, der "einen IQ von 107 oder 108" haben will. Melanie beeindruckt das nicht.

"Pascal denkt, dass er überall den Durchblick hat", sagt sie und macht deutlich, dass sie das ganz anders sieht. Aber immerhin hat er eine enorme Wirkung auf Frauen, wie die Reaktion in einer wunderbaren Schnittsequenz zeigt: Sowohl Danni Büchner als auch Melanie Müller fangen in Pascals Gegenwart unkontrolliert und hemmungslos an zu gähnen. Melanies Fazit: "Ich dachte, ich bin schon Banane im Kopf ..."

Papis' Rassismus-Erfahrungen

Als Papis von seinen Erfahrungen mit Rassismus erzählt, kommen ihm die Tränen.
Als Papis von seinen Erfahrungen mit Rassismus erzählt, kommen ihm die Tränen.
bild: screenshot sat1

Als Männer-Model Papis Loveday von seinen Rassismus-Erfahrungen erzählt, kann er die Tränen nicht zurückhalten. Bei einem Casting hat einer der Caster mal gesagt, dass er ja gut aussehe, aber ob sie nach Schwarzen gefragt hätten? "Ich erlebe Rassismus tatsächlich sehr oft, fast jeden Tag." Alte Menschen würden auf ihn zukommen und sagen: "Ihnen geht es hier gut in Deutschland!" und er wurde auch schon aus vorbeifahrenden Autos mit dem N-Wort beschimpft. Fußballerfrau Ina ist erschüttert. "Meine Kinder sind auch dunkel und es könnte ihnen auch passieren. Ich wünsche mir, dass wir alle wieder etwas toleranter werden."

Doch Freunde werden Ina und Papis trotzdem nicht. Papis zickt Ina wirklich unverhältnismäßig an, weil sie ihn ins "Big Brother"-Sprechzimmer geschickt hat, obwohl nicht "Papis" sondern "Babs" gemeint war. Ina hatte sich schlicht verhört. Die Nerven liegen blank.

Mimis leiser Abschied

So still wie sie war, geht sie auch: Bachelor-Kandidatin Mimi Gwozdz
So still wie sie war, geht sie auch: Bachelor-Kandidatin Mimi Gwozdz
bild: screenshot sat1

"Bachelor"-Kandidatin Mimi Gwozdz hat freiwillig ihre Sachen gepackt und die Raumstation verlassen. "Meine Nerven sind am Ende, das ist mir too much alles. Ich habe die ganze Zeit einen Knoten, einen Kloß, im Hals. Ich fühle mich einfach nicht wohl. Auf engstem Raum mit Menschen zusammen, ohne Tageslicht, ohne Ausweg, ohne für sich zu sein."

Feige vorgeschickt

Paco trägt insgesamt 16 Bälle, Pascal schafft nur acht.
Paco trägt insgesamt 16 Bälle, Pascal schafft nur acht.
bild: screenshot sat1

Beim Spiel geht es laut "Big Brother" um "weitreichende" Folgen. Die Bewohner des Big Planet befürchten, dass die Verlierer ganz aus der Sendung fliegen. Und so quatschen alle, die sonst nach vorne drängen, auf Payton und Pascal ein, damit sie das Spiel absolvieren. Pascal versucht sich noch zu drücken, weil er schon Alkohol getrunken "und 'ne Ibu" genommen habe. Nützt aber nichts. Sie treten gegen Superhändler Paco und Anglerin Babs Kijewski an beim Wettkampf, wer die meisten Bälle halten kann. Pascal schafft acht, Paco 16 – Payton und Pascal ziehen in die Raumstation, Paco und Babs dürfen auf den Big Planet.

Einkaufen kann Ina mit links

Zum Linkshändertag muss Rechtshänderin Ina Aogo mit links einkaufen, bekommt dafür 10 Sekunden mehr Zeit. Sie bemerkt das Startsignal nicht und verschenkt fast 10 Sekunden, aber "Big Brother" lässt Gnade vor Recht ergehen und startet nochmal neu. Am Ende veschenkt sie nur 37 Cent. Respekt! Einkaufen kann die Spielerfrau mit links.

Eric runtergewählt

Am Ende wählen die Zuschauer Eric vom Big Planet runter in die Raumstation.

"Schäm dich": Das hat Ex-"GNTM"-Kandidatin Sarah Knappik Nena zu sagen

Vor wenigen Tagen gab Nena bekannt, dass sie nun ihre Tour, die für 2022 geplant war, komplett absagt. Auf Instagram teilte sie prompt den Grund dafür mit. "Ich will nicht lange drum rumreden. Meine Tour 2022 wird nicht stattfinden. Und ich werde sie auch kein zweites Mal verschieben. Ich stehe zu meiner Aussage: Auf einem Nena-Konzert sind ALLE MENSCHEN WILLKOMMEN. Hier in unserem Land geht es derzeit in eine ganz andere Richtung, und ich mache da nicht mit", so die Sängerin.

Und weiter: "Ich …

Artikel lesen
Link zum Artikel