Michael Wendler bei der Rostock Ole Party 2019 im IGA-Park. Rostock, 20.07.2019 *** Michael Wendler at the Rostock Ole Party 2019 in the IGA Park Rostock, 20 07 2019 Foto:xN.xKubelkax/xFuturexImage

Michael Wendler wird "DSDS"-Juror. Bild: imago images / Nicole Kubelka

Michael Wendler wird neuer "DSDS"-Juror – er bekommt nie gekannte Sonderrechte

Nachdem sich RTL für die neue Staffel "Deutschland sucht den Superstar" quasi von allen Juroren verabschiedet hat – nur Dieter Bohlen durfte bleiben –, ist nun endlich das neue Juroren-Gespann bekannt gegeben worden. Neben dem Pop-Titan nehmen nun also Mike Singer, Michael Wendler und Maite Kelly Platz. Ein Rapper, wie angeblich vom Sender geplant, ist nicht dabei.

Mit dem Wendler kommt ein Musiker in die Jury, der sich selbst extrem wichtig nimmt. Angesichts seiner medialen Omnipräsenz der letzten Monate auch nicht verwunderlich. Nur ob er auch neben Platzhirsch Bohlen genug Bühne bekommt? Fraglich.

Bohlen selbst war zumindest bereits von den Gerüchten über den Wendler bei "DSDS" wenig begeistert. In der "Bild" verkündete er: "Was soll der denn in der 'DSDS'-Jury? Einen Juror Michael Wendler wird es mit mir nicht geben!" Doch der Chef-Juror hat sich getäuscht und bekommt nun doch den Schlager-Star an die Seite gestellt – und dann auch noch mit besonderen Privilegien.

Michael Wendler bekommt RTL-Sonderbehandlung

Denn RTL hat sich etwas einfallen lassen, um dem Neu-Juror schon im Vorfeld eine gewisse Sonderposition einzuräumen. Er darf nämlich drei Wildcards verteilen. Wie das funktioniert, hat der Schlagerbarde selbst auf Instagram erklärt.

Die Jury (v.l.) Pietro Lombardi, Oana Nechiti, Florian Silbereisen und Dieter Bohlen.   

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Die "DSDS"-Jury rund um Dieter Bohlen wurde ausgetauscht. Bild: TVNOW / Stefan Gregorowius

Interessierte müssten sich lediglich mit einem Musikclip unter dem Hashtag #wendlerswildcard bewerben. "Das muss nicht unbedingt Schlager sein", verkündet der Wendler weiter. Die drei Besten werden dann persönlich von ihm ausgesucht und direkt zu den Jury-Castings durchgewunken. Sämtliche Vorcastings sind für diese drei angehenden Superstars also nicht mehr nötig.

Etwas Ähnliches gab es auch bereits in der vergangenen Staffel. Da durfte Pietro Lombardi eine Wildcard bei "Guten Morgen Deutschland" vergeben. Damals sangen in der Sendung Manolito Schwarz, Hava Mydella Suell und Guilherme Carvalho vor dem einstigen "DSDS"-Sieger. Manolito ergatterte daraufhin den begehrten Freifahrtschein.

Für Michael Wendler geht die Produktion nun also noch einen Schritt weiter. Was wohl die Jury-Kollegen Mike Singer und Maite Kelly dazu sagen? Immerhin genießen sie nicht solche Privilegien.

Bislang (Stand: 17.8., 11.30 Uhr) haben sich übrigens rund 300 Gesangstalente über #wendlerswildcard beworben.

(jei)

Nach Amira-Beobachtung: Elton knöpft sich Pocher vor

"Warum dürfen die das und wir nicht?" Das ist eine Frage, die sich gerade in der Corona-Zeit wohl immer wieder viele Leute stellen. Warum darf die Bundesliga stattfinden, Freizeitkicker müssen hingegen die Füße stillhalten? Wieso dürfen Kinder nicht in die Schule oder in die Kita, aber die Büros sind gut gefüllt? Und warum feiert Motsi Mabuse ihren 40. Geburtstag mit acht Frauen aus acht verschiedenen Haushalten und andere dürfen das nicht? Letztgenannte Situation brachte Moderator Elton …

Artikel lesen
Link zum Artikel