Netflix hat schon enthüllt, wie es bei "The Witcher" in Staffel zwei weitergeht.
Die kommende "The Witcher"-Staffel wird die letzte mit Henry Cavill in der Hauptrolle als Geralt von Riva sein.Bild: Netflix
TV

"Nur noch lachhaft": Neubesetzung bei "The Witcher" sorgt für dicke Luft

30.10.2022, 12:59

Von dieser Nachricht wurden viele "The Witcher"-Fans überrumpelt: Henry Cavill, der die Hauptfigur Geralt von Riva spielt, hört nach Staffel drei auf. Das gab der Schauspieler am Samstagabend über seinen Instagram-Account bekannt.

Für viele war Cavill die Idealbesetzung für den Job als Monsterjäger. Zum einen, weil er sich mit den Spielen und Büchern, die der Serie zugrunde liegen, bestens auskennt und ein bekennender Fan der Welt rund um den Hexer Geralt von Riva ist. Zum anderen, weil er den Helden mit seinem markanten Gesicht und der imposanten Statur sehr gut verkörpert hat.

Dritte Staffel erscheint im Sommer 2023

So konnte der Brite die Zuschauer:innen in den bisher erschienen zwei Staffeln für sich einnehmen. Dass nach der dritten Staffel, die im Sommer 2023 auf Netflix erscheinen soll, für ihn Schluss sein wird bei "The Witcher", können viele Fans nicht verstehen.

"Henry Cavill ist und wird immer der einzige Geralt von Riva sein", schreibt ein Twitter-User zu einem Best-of-Video von Cavills Auftritten als Hexer und erhält dafür viel Zuspruch.

Fans rätseln über Gründe für Cavill-Aus

Über die Gründe, den Hauptcharakter der beliebten Serie auszutauschen, schweigt Netflix bisher. Dass es mit dem Franchise aber weitergehen soll, steht außer Frage. Weitere Staffeln wurden bereits angekündigt. Zudem startet am ersten Weihnachtsfeiertag die vierteilige Prequel-Serie "The Witcher: Blood Origin" mit Michelle Yeoh in der Hauptrolle.

Für die Original-Reihe haben die Showmacher:innen insgesamt sieben Staffeln angesetzt. Weil es ursprünglich hieß, dass sich Cavill diesem Plan auch verschrieben hätte, ist die Verwunderung bei vielen Fans groß.

Neubesetzung erfährt schon jetzt viel Gegenwind

Wie jetzt bekannt wurde, soll an Henry Cavills Stelle ab Staffel vier Liam Hemsworth treten. Das gaben beide Schauspieler bei Instagram bekannt. "Ich übergebe die Fackel mit Ehrfurcht vor der Zeit, die ich mit der Verkörperung von Geralt verbracht habe, und mit Begeisterung, wie Liam diesen faszinierendsten und nuanciertesten aller Männer darstellen wird", schrieb Cavill dort.

Bei den Fans stößt der Schauspieler-Wechsel auf großes Unverständnis. Einige halten die Verkündung für einen verspäteten Aprilscherz. Henry Cavill als Geralt von Riva sei das Beste, was der Serie passiert sei, schreibt einer. Ohne ihn könne man "The Witcher" auch gleich absetzen. Ein anderer findet die Entscheidung der Showmacher:innen "nur noch lachhaft" und hält sie für "das schlechteste Casting der Welt".

Wiederum andere halten Liam Hemsworth zwar für einen würdigen "The Witcher"-Darsteller, trauern aber dennoch Henry Cavill nach. "Nichts gegen Liam. Ich bin mir sicher, er wird einen fantastischen Job machen. Ich bin aber verdutzt und verwirrt darüber", schreibt ein User.

Inwiefern die Bedenken der Fans begründet sind, wird sich wohl erst zeigen, wenn Liam Hemsworth als Geralt von Riva zu sehen ist. Schließlich stieß auch Henry Cavill auf viel Widerstand, als er für die Rolle bekannt gegeben wurde. Unter #NotMyGeralt machten damals viele Fans ihrem Ärger Luft. Inzwischen sind sich aber fast alle einig, dass er die perfekte Besetzung war.

Themen
Bohlen-Eklat nach Sex-Spruch: Oliver Pocher findet deutliche Worte

Derzeit läuft die Jubiläumsstaffel von "DSDS" – und schon nach der vierten Folge gab es den ersten Eklat rund um Dieter Bohlen. Der Poptitan feierte in diesem Jahr sein großes Comeback in der Castingshow. Der Sender möchte familienfreundlicher werden und so wurde nun erwartet, dass der 68-Jährige von seinen bisherigen bissigen Kommentaren Abstand nimmt. Doch bei Kandidatin Jill Lange schien er wieder in alter Form zu sein.

Zur Story