Denn sie wissen nicht, was passiert
Bei "Denn sie wissen nicht, was passiert" traten Schöneberger und Gottschalk gegeneinander an – auch Oliver Pocher war dabei.Bild: screenshot RTL
TV

"Denn sie wissen nicht, was passiert": Amira Pocher ist krank – Olli lässt bei Schöneberger nichts anbrennen

10.01.2023, 15:41

Mit einer Überraschung ist am Sonntagabend die zweite Hälfte der "Denn sie wissen nicht, was passiert"-Winterspiele gestartet: Als prominentes Herausforderer-Team wurden spontan Comedian Olaf Schubert und Influencerin Amira Pocher angekündigt. Die beiden sollten als "Team Pullunder" gegen Barbara Schöneberger und Thomas Gottschalk antreten.

Die Treppe ins Studio schritten dann allerdings nicht Schubert und Amira Pocher hinab. Stattdessen wurde der Comedian von Berufskollege Oliver Pocher begleitet. Immerhin: Der trug – zumindest kurz ­– eine schwarze Perücke, Make-up und eine Lederjacke, um seiner Frau optisch zu ähneln.

"Eigentlich wäre wirklich Amira dagewesen", erklärte Pocher. "Aber sie ist schwanger!?", scherzte Jauch frech. "Bitte, das wären die schönsten Nachrichten, die ich mir hätte vorstellen können zum Start ins neue Jahr!", erwiderte Pocher. Tatsächlich sei seine Frau aber leider krank.

Denn sie wissen nicht, was passiert
Oliver Pocher ersetzte seine Frau Amira.Bild: screenshot RTL

Schöneberger knutscht Pocher

Zuhause im Bett musste Amira Pocher dann auch prompt ganz stark sein. Denn ihr Mann ließ es im Studio richtig krachen. Beim Spiel "Scheibensprecher" zeigte er sich innig knutschend mit Konkurrentin Schöneberger.

Für die Challenge war für jeden der Team-Partner eine kleine Glasscheibe auf Gesichtshöhe ins Studio gebracht worden. Die Spielregeln: Lippen fest ans Glas drücken und einen Begriff aussprechen, den der andere verstehen und korrekt benennen muss.

Soweit so gut. Schöneberger und Pocher ließen sich ihren Spaß mit den Scheiben allerdings nicht entgehen und taten durch das Glas so als würden sie leidenschaftlich rumknutschen. "Ich glaube, so wird Karl Lauterbach geil!", scherzte Pocher. Was wohl Amira dazu sagte?

Denn sie wissen nicht, was passiert
Barbara Schöneberger "knutschte" mit Oliver Pocher.Bild: screenshot RTL

Jauch patzt beim spontanen Moderieren

Zurücklehnen konnte sich am Sonntagabend TV-Urgestein Jauch. Moderieren sollte der ja mittlerweile sogar im Schlaf können. Ausgerechnet bei einem Ratespiel unterlief Jauch dann aber eine ärgerliche Panne.

Bei dem Spiel "Schneegestöber" galt es für beide Teams Prominente auf Fotos zu erkennen. Die Schwierigkeit dabei: Alle Bilder waren hinter einem Schneegestöber verborgen, das sich nur langsam lichtete.

Billy Eilish, Joe Biden und Rowan Atkinson: Nach sieben Runden hatte "Team Pullunder" die Challenge endlich für sich entschieden. Weil sich aus beiden Teams dabei aktiv allerdings nur Pocher und Schöneberger beteiligt hatten, schlug der Comedian vor, dass doch aus Spaß noch eine Extra-Runde gespielt werden könne, in der Gottschalk gegen Schubert antrete.

Obwohl das vom Spiele-Fahrplan abwich, hatte Jauch nichts dagegen. "Dann bitte den Hackl Schorsch noch", sagte er laut in Richtung Regie und fügte gleich hinzu: "Ach ist das blöd." Der Grund: Die Lösung der letzten Runde hatte er damit bereits verraten. 2So haben wir ein bisschen Zeit gespart", kommentierte Jauch den Vorfall, der für allgemeine Erheiterung sorgte. Wo er Recht hat…

Denn sie wissen nicht, was passiert
Günther Jauch moderierte die Show.Bild: screenshot RTL

Gottschalk grummelt sich durchs Finale-Spiel

Auf jede Sekunde kam es am Sonntagabend schließlich im finalen Spiel an – zumindest für Thomas Gottschalk. In der letzten Runde standen beide Teams vor jeweils einer Wand und mussten Fragen beantworten. Ihr Platz wurde dabei immer schmaler, denn pro falsch beantworteter Frage schob sich ein Stein aus der Wand. Ebenso, wenn das Gegner-Team einen Punkt machte.

Das Resultat: Alle Prominenten standen bereits binnen kürzester Zeit in den komischsten Verrenkungen vor der Wand. Für Gottschalk augenscheinlich eine Qual. Immer wieder hörte man ihn aus dem Off in sein Mikro fluchen.

Denn sie wissen nicht, was passiert
Thomas Gottschalk machte das letzte Spiel zu schaffen.Bild: screenshot RTL

"Das ist scheiße heute", ließ er beispielsweise deutlich vernehmen. Gegenüber Mitstreiterin Schöneberger offenbarte der 72-Jährige außerdem: "Meine Bandscheibe!" So war es auch Gottschalk, der sich schließlich als erster von der Kletterwand in das Schaumstoff-Becken fallen ließ.

Schöneberger folgte nur wenig später. Die zweite Sendung der "Denn sie wissen nicht, was passiert"-Winterspiele gewann damit "Team Pullunder".

Themen
Dschungelcamp: Katzenberger völlig verzweifelt – "dann ist dieser Scheiß vorbei"

Während Lucas Cordalis im Dschungelcamp sitzt und immer noch um die Krone kämpft, beherrscht seit mehreren Tagen das Liebes-Drama rund um Iris und Peter Klein die Schlagzeilen. Die Mutter von Daniela Katzenberger erhob schwere Vorwürfe gegen ihren Ehemann, der mit Lucas nach Australien reiste. Sie warf ihm vor, dass er sie mit der Begleitperson von Djamila Rowe betrogen habe. Peter und Yvonne Woelke bestritten das vehement.

Zur Story