Motsi Mabuse strahlt. Doch es ging der Tänzerin nicht immer so gut wie heute.
Motsi Mabuse strahlt. Doch es ging der Tänzerin nicht immer so gut wie heute.Bild: IMAGO / Stephan Wallocha
TV

"Let's Dance"-Star Motsi Mabuse enthüllt schockierende Details über Ex-Ehe

05.10.2022, 07:28

Die "Let's Dance"-Bekanntheit Motsi Mabuse ist bei ihren Fans nicht nur wegen ihres Rhythmusgefühls beliebt. Die 41-Jährige gewinnt auch regelmäßig mit ihrer fröhlichen Art und dem strahlenden Lächeln die Zuschauerherzen für sich. Doch das war nicht immer so. Nun spricht die Tänzerin über eine toxische vergangene Beziehung, die sie viel Energie und Lebensfreude gekostet hat.

Motsi Mabuses packt über toxische Ehe aus

Motsi Mabuse ist besonders durch ihren Jury-Posten bei "Let's Dance" deutschlandweit bekannt geworden. Davor tanzte sie übrigens selbst als Profi in der Show mit, bevor sie 2011 Teil der Jury wurde. Mit ihrer ehrlichen und herzlichen Art begeistert sie Jahr für Jahr die Fans. Abseits der großen Showbühne hat sich die Mutter eines Kindes ein zweites Standbein aufgebaut: Sie betreibt mit ihrem Mann Evgenij Voznyuk eine eigene, sehr erfolgreiche Tanzschule.

Bei ihr scheint derzeit also alles glatt zu laufen. Dass es ihr heute gut geht, erfüllt sie mit Dankbarkeit. Denn es gab Zeiten, in denen es ihr alles andere als gut ging.

Nun hat die Tänzerin ein neues Buch mit dem Titel "Finding My Own Rhythm" auf den Markt gebracht. Darin gibt sie tiefe Einblicke in ihr Seelenleben und ihre Vergangenheit, wie "Promiflash" berichtet.

Ex-Mann kontrollierte Essverhalten des "Let's Dance"-Stars

Sie enthüllt darin unter anderem, wie sie unter der Beziehung mit ihrem Ex-Mann gelitten habe. So habe er die Tänzerin während der Beziehung kontrolliert und unterdrückt. Das ging so weit, dass er der südafrikanisch-deutschen Tänzerin sogar vorgeschrieben habe, wie ihr Essverhalten auszusehen hat. Auch ihr Vermögen stand laut den Schilderungen Motsis unter der Kontrolle ihres Ex-Mannes, ebenso wie der Ablauf der Beziehung. Demnach habe er ihr verboten, sich von ihm zu trennen.

Das Leben des Paares war eng miteinander verstrickt, schließlich tanzten die beiden auch jahrelang gemeinsam bei Meisterschaften. Elf Jahre lang waren sie verheiratet.

Motsi Mabuse boxte sich aus der Beziehung

Doch 2014 konnte sie die Situation nicht mehr ertragen, wie sie erzählt: "Timo und ich flogen nach Thailand und ich sagte ihm ein für alle Mal, dass ich gehen würde. Wir haben uns jeden Tag gestritten, aber dieses Mal habe ich mich geweigert, nachzugeben." Mit Erfolg: Sie schaffte es, endgültig den Schlussstrich zu ziehen.

"Ich war nicht mehr in Timo verliebt – und das schon eine ganze Weile nicht mehr", erinnert sie sich in dem Buch. Nach elf gemeinsamen Jahren habe sie sich endlich lösen können. Eine gute Entscheidung, wie sich herausstellte.

Mit der Trennung kehrte ihre Freiheit zurück – und damit auch ihr Lebensglück.

Sie ist heute nicht nur sehr erfolgreich und beliebt, sie ist auch erneut verheiratet. Mit ihrem Mann und Tanzpartner Evgenij erfüllte sie sich im Jahr 2018 sogar den Wunsch nach einer Familie. Die beiden bekamen eine gemeinsame Tochter.

Heidi Klum sprengt mit ihren Brüsten den Mikro-Clip – Video hält alles fest

Heidi Klum in erotischer Pose, halbnackt im Bett, Heidi Klum wackelt mit ihrem Po und filmt sich dabei, Heidi Klum unten ohne beim Naschen und Posieren: Das Top-Model liebt es offenbar, sich selbst und ihren Körper öffentlich in Szene zu setzen. Auf Social Media geizt sie ebenso wenig mit ihren Reizen wie bei Model-Jobs oder im Fernsehen. Nun präsentiert die 49-Jährige die gewaltige Zerstörungskraft ihrer Brüste – und die hat es in sich.

Zur Story