Bild

"Let's Dance"-Moderator Daniel Hartwich erwartete dieses Mal eine echte Juroren-Überraschung. Bild: Getty Images / Andreas Rentz

"Let's Dance": Nach Spruch von Joachim Llambi kann Daniel Hartwich nur staunen

Über ein Jahrzehnt hat es gedauert, jetzt scheinen der "Let's Dance"-Moderator Daniel Hartwich und der Chef-Juror Joachim Llambi das Kriegsbeil womöglich endlich begraben zu haben. Seit 2010 ist Hartwich der Moderator der RTL-Tanzshow, Llambi ist von Anfang an dabei und es gehörte schon zu einer gewissen Tradition der Sendung, dass die beiden sich mit Sticheleien vor jeder Jury-Einschätzung necken.

Dabei ging es nur allzu oft darum, dass Llambi manchmal etwas zu fies zu den Kandidaten sei. Bei den Verbalattacken des Jurors war wiederum oft Hartwichs Unwissen zum Thema Tanzsport Thema. Plötzlich scheint der Wertungsrichter aber wie ausgewechselt zu sein: In der aktuellen Ausgabe von "Let's Dance" überschlug sich der 56-Jährige geradezu mit Komplimenten an seinen Kontrahenten.

Joachim Llambi macht plötzlich Komplimente und Daniel Hartwich staunt

Nach dem Tanz von Auma Obama und Andrzej Cibis sollte es also so weit sein. Motsi Mabuse und Jorge González gaben ihre Einschätzung zum Charleston bereits ab und waren begeistert. Dann moderierte Hartwich an: "Herr Llambi, von uns beiden werden Sie dafür bezahlt, was Schlaues zu sagen. Bitte sehr." Seine Reaktion war komplett unvorhersehbar:

"Sie doch auch! Ich finde, in diesem Jahr sind Sie sehr gut drauf, ich weiß gar nicht, was los ist. Der Dschungel war ja hier in Deutschland, Sie konnten sich ein bisschen erholen, oder?"

Damit spielte Llambi auf die diesjährige "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!"-Staffel an. Auch in der Show, die normalerweise in Down Under stattfindet, moderiert Hartwich seit 2013. Corona-bedingt musste die Staffel in diesem Jahr erstmals ausfallen, stattdessen organisierte RTL eine Ersatzshow in Fernsehstudios in Köln, bei der ein Kandidat ein Goldenes Ticket für das Dschungelcamp 2022 bekam. Filip Pavlović konnte sich am Ende darüber freuen.

COLOGNE, GERMANY - APRIL 16: Jury members Jorge González, Motsi Mabuse and Joachim Llambi walk on stage during the 6th show of the 14th season of the television competition

Jorge González, Motsi Mabuse und Joachim Llambi bilden die "Let's Dance"-Jury. Bild: Getty Images Europe / Andreas Rentz

Llambi über Hartwichs Figur

Tatsächlich entfiel also auch für Daniel die alljährliche Dienstreise nach Australien: "Vielleicht hab ich nicht so viel Bier getrunken, weil ich nicht in Australien war, dadurch bin ich ein bisschen fitter", stellte er fest. Da brach die Komplimente-Serie allerdings noch nicht ab: "Sie sind auch schlanker geworden", setzte Llambi hinterher.

Der Moderator konnte sein Glück daraufhin kaum fassen: "Vielen Dank, Herr Llambi! Das ist schon die zweite Show, in der Sie mich anflirten", entgegnete er, denn schon am vergangenen Freitag blieben die fiesen Sprüche für Hartwich weitestgehend aus. So eindeutig wie jetzt waren die Komplimente an ihn aber wohl noch nie. "Ich muss ja nicht immer alles dem Jorge überlassen", begründete der Juror schließlich.

COLOGNE, GERMANY - MARCH 12: Host Daniel Hartwich and Juror Joachim Llambi toast with a glass of Schnapps during the 2nd show of the 14th season of the television competition

Llambi und Hartwich scheinen sich langsam aber sicher zu vertragen. Bild: Getty Images Europe / Pool

Vor zwei Jahren eskalierte ein Llambi-Hartwich-Streit

2019 sei aus den Scherzen und markigen Sprüchen vor laufenden TV-Kameras erstmals ein handfester Streit geworden, wie die "Bild" seinerzeit berichtete. Damals war noch Publikum im TV-Studio anwesend, als in einer Werbeunterbrechung auf einmal abseits des Tanzparketts die Fetzen flogen.

Llambi machte vor zwei Jahren Schlagzeilen mit seinem Liebesleben, er kam wieder mit seiner Ehefrau Ilona zusammen. Dazu hatte Hartwich eine vermeintlich harmlose Bemerkung gemacht, die der Juror gar nicht witzig gefunden zu haben scheint. In der Werbung haben Zuschauer im Studio beobachtet, wie er dem Moderator hinter die Bühne folgte, wo ein lautstarker Wortwechsel stattgefunden habe, der sogar im Studio zu hören gewesen sei.

Hinterher sei die Meinungsverschiedenheit allerdings geklärt gewesen – und wenige Sekunden später ließen sich die Männer ihren Streit in der Liveshow nicht mehr anmerken. Nach all den Jahren der Zusammenarbeit scheint Llambi nun eventuell sogar so etwas wie altersmilde geworden zu sein – wenn die positiven Bemerkungen über Hartwich nicht am Ende doch sarkastisch gewesen sind.

(cfl)

Lidl: Das ändert sich an der Supermarkt-Kasse

Seit Freitag braucht man beim Lidl-Einkauf keinen Geldbeutel mehr – nur noch das Handy. Mit Lidl Pay startet der Discounter das Bezahlen per Smartphone. Wie die Supermarkt-Kette mitteilte, können Kunden ab jetzt mit dem Scan der Lidl-Plus-App an der Discounter-Kasse bezahlen.

Das Feature muss natürlich vorher freigeschaltet werden. Vor dem ersten Einkauf mit der App müssen Kunden laut Lidl-Website "einmalig ihre Bankverbindung und ihre Adresse unter dem Punkt "Lidl Pay" in der Lidl-Plus-App …

Artikel lesen
Link zum Artikel