Lieselotte am Haken: Der 66-Jährigen wird schwindelig beim Fotoshooting.
Lieselotte am Haken: Der 66-Jährigen wird schwindelig beim Fotoshooting.Bild: ProSieben / Richard Hübner

"Heidi, mir ist schlecht": "GNTM"-Kandidatin Lieselotte bricht Shooting ab

Alle quatschen Englisch und sie versteht nur Bahnhof: Best-Ager-Model Lieselotte hadert mit ihren Sprachkenntnissen. Und auch den sportlichen Aufgaben fühlt sich die 66-Jährige nicht immer gewachsen – schmeißt Heidi sie jetzt raus?
01.04.2022, 06:08
Simone Deckner

Die 66-jährige Lieselotte gehört zu den erklärten Publikums-Lieblingen der diesjährigen Staffel von "Germany's Next Topmodel". Laut Heidi Klum verfügt sie über "die Beine einer 20-Jährigen". Ihre fehlende Modelerfahrung konnte die Ex-Musikerin und Lehrerin "Liese" bislang bestens mit lockeren Sprüchen und viel Humor wettmachen. Beste Voraussetzungen also eigentlich für die Aufgaben in der aktuellen Folge von "GNTM": "Heute darf es auch ruhig mal etwas lustiger werden. Heute darf sogar Lieselotte mal Lieselotte sein und übertreiben", freut sich Heidi Klum. Das Motto: Express yourself!

Doch zuvor kommen bei Lieselotte arge Zweifel auf: "Ich verstehe ja kein Wort!", sagt sie. Schon wieder spricht der Fotograf nur Englisch. Wie eigentlich alle Designer und Fotografen, mit denen die Models international zu tun haben. Und dann sollen sie auch noch als Figuren an einem überdimensionalen Mobile in der Luft hängen und dabei ausdrucksstark posieren. Mit Kleidern, die mit Plüsch-Einhörnern und -puppen verziert sind. Sophie (18) findet es "echt iconic!" Die schüchterne Inka (19) fremdelt hingegen mit dem Outfit: "Meins ist es nicht so." Zudem klemmt der Gurt, an dem sie hochgezogen wird, "an den unangenehmen Stellen" zwischen den Beinen. Sophie wird nach dem Shooting deutlicher: "Meine Muschi ist gestorben!"

Ladys in Red oder: "Die Zungen der Heidi Klum".
Ladys in Red oder: "Die Zungen der Heidi Klum".Bild: ProSieben / Richard Hübner

Fast gestorben ist das Stichwort für Lieselotte. Nach ein paar wackligen Posen hängt sie am Seil wie eine marode Marionette: "Heidi, mir ist schlecht", wimmert sie. Schnell wird Lieselotte zu Boden gelassen, wo sie sich erst einmal auf alle Viere streckt: "Mir ist nur schwindelig", sagt sie.

Heidi Klum: "Kommt da das Essen wieder hoch? Was gab es denn?" Doch zum Glück für alle Beteiligten kann Lieselotte ihr Essen bei sich behalten. Noch etwas wacklig verlässt sie das Set: "Eine Kosmonautin wird aus mir nicht werden", ist sich die 66-Jährige sicher.

Casting geht schief

Beim Casting für Levis ist Lieselotte nicht unter den sechs auserwählten Models, die in Zweierteams ein Reel für Instagram aufnehmen sollen. Juliana und Noella sind dagegen voll in ihrem Element. Auch Amaya und Vivien sind sich schnell einig, was sie filmen wollen. Nur zwischen Sophie ("Ich mache das bei Tiktok jeden Tag!") und Inka gehen die Vorstellungen weit auseinander. "Ich will bitte nicht 'passion for fashion' sagen", verweigert die 19-Jährige die Idee von Sophie. Die würde am liebsten 100 Takes hintereinander drehen.

Das Casting endet mit einer fetten Überraschung: Neben Juliana und Noëlla will der Kunde auch Inka für seine Kampagne engagieren. Sophie ist komplett bedient: "Ich habe keinen Bock, diesen Tag weiter zu leben, deswegen gehe ich jetzt gleich schlafen, damit es vorüber ist."

Heidi stolz auf ihre "große Klappe"

"Ich wusste ja schon immer, dass ich eine große Klappe habe, aber so groß, wow!", freut sich Heidi Klum am Set des Elimination Walks. Der Outdoor-Catwalk wird von einem riesigen Foto der 48-Jährigen dominiert, aus dessen offenem Mund die Models herauslaufen: In knallroten Roben mit meterlangen Schleppen sind sie die "Zunge" von Heidi. Gastjurorin Nikeata Thompson hat die Models auf den speziellen Lauf vorbereitet.

Das Set beim Fotoshooting: Die Models laufen aus Heidis Mund heraus.
Das Set beim Fotoshooting: Die Models laufen aus Heidis Mund heraus.Bild: ProSieben / Richard Hübner

Lieselotte scheint nicht besonders gut aufgepasst zu haben, denn: Bei ihrem Auftritt zeigt sie erneut eher ungewöhnliche Posen. "Da waren, ehrlich gesagt, viele strange Momente dabei", kritisiert Nikeata Thompson die 66-Jährige. Heidi schüttelt ebenfalls den Kopf: "Du willst so viel anbieten und dann wird es skurril!" Heißt das, es ist jetzt Schluss für Lieselotte? Noch nicht! Ein Kunde will die 66-Jährige in der nächsten Woche unbedingt beim Casting sehen, sie darf also (vorerst) bleiben. Lieselotte ist erleichtert, dass sie eine neue Chance bekommen hat. Auf die kann Annalotta (20) nicht mehr hoffen. Sie muss diese Woche nach Hause.

Themen
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Let's Dance": Joachim Llambi neckt Bastian Bielendorfer – "Du kannst wirklich gar nichts"

Die "Let's Dance"-Staffel 2022 ist seit vergangenem Freitag beendet, René Casselly ging als "Dancing Star" hervor. Nicht in die Endrunde geschafft hatte es hingegen Bastian Bielendorfer, er musste sich in Show neun verabschieden. In der letzten Sendung gab es mit dem Comedian allerdings noch einmal ein überraschendes Wiedersehen, er unterstützte Mathias Mester und Renata Lusin bei deren Freestyle-Tanz: einer Schlümpfe-Nummer, mit der die Profis Oana Nechiti und Erich Klann anschließend hart ins Gericht gingen.

Zur Story