Der Leopard singt bei "The Masked Singer" immer im Sitzen. Über den möglichen Grund dafür wird lebhaft spekuliert.
Der Leopard singt bei "The Masked Singer" immer im Sitzen. Über den möglichen Grund dafür wird lebhaft spekuliert.Bild: ProSieben/Willi Weber

"The Masked Singer": Neue Vermutung zum Leopard – gleich zwei Gründe sprechen für diese Sängerin

23.03.2021, 22:27

Der Leopard gibt in der laufenden Staffel von "The Masked Singer" das womöglich größte Rätsel auf. Das wiederum ist allerdings nicht (nur) in den wie immer kaum hilfreichen Indizien des Senders, sondern vor allem auch in den eigentlichen Auftritten des Stars begründet. Die Frage, die die Zuschauer schon seit Wochen beschäftigt, lautet: Warum singt der Leopard stets im Sitzen?

Nach den ersten Shows wurde spekuliert, eine blinde Sängerin könnte in dem Kostüm stecken. In dem Zusammenhang machte vor allem Joana Zimmer als heißer Tipp die Runde. Diese Theorie streitet ein Insider gegenüber der "Bild" jetzt aber ab. Demnach spielt hier vielmehr die auffällige Statur der Sängerin eine Rolle.

"Masked Singer"-Leopard: Ist das Geheimnis gelüftet?

Laut der Quelle muss ProSieben bei dem Leopard mit einem Trick arbeiten, denn die Sängerin unter der Maske sticht durch ihre außergewöhnliche Körpergröße hervor. Konkret sagte der Insider:

"Der Leopard muss immer sitzen, weil die Zuschauer sie sonst an der Körpergröße erkennen könnten."

Schließlich liefert die "Bild" auch eine klare Vermutung, wer denn nun der "Masked Singer"-Leopard sein könnte. Nach Informationen der Zeitung handelt es sich um die Pop- und R&B-Sängerin Cassandra Steen, die stolze 1,87 Meter misst.

In der jüngsten Ausgabe der Show performte der Leopard erstmals für einige Momente im Stehen, was der Behauptung aber nicht zwingend widerspricht. Den Zuschauern vor dem Fernseher würde die Größe der Sängerin nämlich wohl erst dann so richtig ins Auge stechen, wenn direkt nach dem Auftritt Moderator Matthias Opdenhövel zu ihr auf die Bühne kommt. Der wiederum bildet mit seinen 1,82 Metern immer eine buchstäblich gute Vergleichsgröße, um potentielle Kandidaten abzuschätzen.

Wie die "Bild" weiter anmerkt, könnten bei der Leopard-Taktik von ProSieben durchaus auch mehrere Faktoren zusammentreffen. Cassandra Steen brach sich vor Kurzem den Fuß, weshalb sie momentan ohnehin eingeschränkt ist. Daher ergäbe es gleich doppelt Sinn, dass sie beim Singen zumeist sitzt.

Fans und Rateteam tippen auf Cassandra Steen

Der Name Cassandra Steen fiel bei "The Masked Singer" übrigens tatsächlich schon. In der zweiten Sendung der Staffel brachte Ruth Moschner die Sängerin ins Spiel und am vergangenen Dienstag tippte Rateteam-Gast Lena Gercke ebenfalls auf die 41-Jährige.

Obendrein steht Cassandra Steen bei den Nutzern der ProSieben-App hoch im Kurs. Rund 39 Prozent der Abstimmenden vermuten sie zurzeit (Stand: 11. März) als Leopard.

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Bewegender Moment für Oliver Pocher: Comedian zu Tränen gerührt – "passiert selten"

Oliver Pocher nutzt seine Social-Media-Präsenz häufig, um das streitbare Verhalten diverser Influencer anzuprangern, hin und wieder allerdings versprüht der Comedian virtuell jedoch auch eindeutig positive Vibes. So war es auch am Sonntagabend, als sich der 44-Jährige direkt nach einem einzigartigen Konzert-Erlebnis zu Wort meldete und Tränen in den Augen hatte. Einen Seitenhieb konnte er sich allerdings selbst in diesem glückseligen Moment nicht verkneifen.

Zur Story