Ein Mann hat RTL-Moderatorin Lola Weippert bei Instagram unangebrachte Nachrichten geschickt.
Ein Mann hat RTL-Moderatorin Lola Weippert bei Instagram unangebrachte Nachrichten geschickt.Bild: Geisler-Fotopress / Frederic Kern/Geisler-Fotopress

Nach Beleidigungen bei Instagram: Lola Weippert stellt User bloß

26.05.2022, 15:28

RTL-Moderatorin Lola Weippert hat bei Instagram einen User bloßgestellt, der ihr immer wieder unaufgefordert unangebrachte Nachrichten schickt. Zudem hat sie ihre Fans dazu aufgefordert, in der Kommentarspalte Antworten an den Mann zu formulieren.

Wie ein Screenshot des Nachrichtenverlaufs zeigt, thematisiert der Mann immer wieder Lolas Aussehen und verurteilt sie für ihre teils freizügigen Auftritte. "Deine Nacktauftritte sind unterstes Niveau" oder "Hast du das nötig?" lauten nur zwei seiner Nachrichten an die 26-Jährige.

Viele Lola-Fans haben verärgert auf die Nachrichten reagiert. "Respektlos", "peinlich" und auch "traurig", so der Tenor der Kommentare. "Melden und sperren den Herren und bloß nicht reagieren", rät ein User Lola.

Support für Lolas Freizügigkeit

Einige vermuten hinter dem Profil einen Fake-Account. Andere wünschen sich, dass sich die Moderatorin von solchen Nachrichten bloß nicht beeinflussen lässt. "Lolas Leben, Lolas Entscheidung. Ganz einfach", schreibt einer, vermutlich im Hinblick auf ihre freizügigen Bilder.

Fans finden Lolas Veröffentlichung richtig

Viele von Lolas Followern finden es richtig, dass sie die Nachrichten veröffentlicht hat. "Genau richtig gemacht!!!! Solche Nachichten sollte man öffentlich stellen!", schreibt eine Userin.

Ein anderer wiederum findet es falsch, dass Lola neben den Nachrichten auch den kompletten Namen des Spamers veröffentlicht hat. Obwohl auch er dessen Nachrichten "unterste Schublade" findet, bezeichnet er Lolas Verhalten deshalb als "nicht okay".

(nik)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Stranger Things": Star korrigierte mehrmals Fehler im Netflix-Drehbuch

2022 kommen die Fans von "Stranger Things" endlich wieder auf ihre Kosten, nachdem die Corona-Pandemie die Produktion zeitweise lahmgelegt hatte. Seit dem 1. Juli ist die vierte Staffel bei dem Streaming-Dienst komplett verfügbar, die letzten beiden Episoden weisen zusammen eine stolze Laufzeit von vier Stunden auf. Zumindest mit dem ersten Teil der Staffel waren die Zuschauer nicht komplett zufrieden gewesen, da der Geburtstag von Serien-Figur Will Byers von niemandem bemerkt wurde – nicht einmal von den Showrunnern Matt und Ross Duffer.

Zur Story