Das Dreamdate von Melissa und Ioannis geht gewaltig in die Hose.

Für Bachelorette Melissa liefen nicht alle Dream-Dates rund Bild: TVNow

"Möchte das beenden": Bachelorette bricht Dream-Date ab

marie von den benken

Die "Bachelorette" neigt sich dem Ende zu und RTL fackelt nicht lange, um die ganz schweren Geschütze in Stellung zu bringen. Schon im Vorspann fällt die Vokabel "verliebt" öfter als in allen Rosamunde-Pilcher-Filmen zusammen, Supermacho und Eifersuchts-Ikone Ioannis heult und das Objekt der Begierde der verbliebenen drei Rosen-Musketiere, Melissa, gesteht: "Mein Herz schlägt nicht nur für einen Mann" – also knutscht sie wild mit allen dreien. Melissa, ein Name wie eine Lieblings-Teesorte, aber ein Flirtverhalten wie Leonardo DiCaprio.

Für den Rosenkavalier Clash of the Titans wechselt Melissa dann aber erstmal die Insel. Von Kreta geht es nach Santorini. Wenn heute kurz vor der großen Finalshow jemand gehen muss, dann soll er vorher wenigstens noch eine zweite griechische Insel gesehen haben. Eine schöne Serviceleistung von Melissa und Mein RTL.

Immerhin weiß in diesen Zeiten niemand, wann er sonst mal wieder an einen sonnigen Strand reisen darf. Daniel aus Wien, Ioannis aus Eifersucht und Leander aus Aachen freuen sich auf den Showdown der Schönlinge. Um 20.19 Uhr, als der Trailer mit den größten Versprechungen der TV-Woche vorüber ist, sind jedenfalls alle drei noch guter Dinge, Melissa würde sich für sie entscheiden.

Ioannis, Daniel H. und Leander sind die drei verbliebenen Kandidaten bei

Ioannis, Daniel und Leander waren die letzten drei Kandidaten, die noch um die Bachelorette buhlen durften. Bild: TVNOW

Melissa überrascht die Jungs mit einem Braut-Shooting

Um ihr Santorini-Trio direkt mit dem Geist ihrer zukünftigen Hochzeitstage bekannt zu machen (immerhin ist jetzt Advent), startet die Woche ansatzlos mit einem Braut-Shooting. Und anders als der Name eventuell vermuten ließe, wird nicht nur eine Braut fotografiert, sondern auch der potenzielle Ehemann – und das sogar gleichzeitig.

Ein bisschen so wie Nathalie Volk und Frank Otto damals, als er im Bräutigam-Smoking und sie im Hochzeitskleid durch eine romantische und mit unzähligen Rosen geschmückte Wedding-Kulisse flanierten, sich verliebte Blicke zuwarfen und diese "Hochzeitsbilder" anschließend im deutschen Boulevard auftauchten. Nathalie sprach anschließend von Hochzeit, Otto von "Ha ha ha nur Spaß" – heute sind sie getrennt. So kann es auch gehen.

Aber halb so wild. Zum einen ist Nathalie schon längst wieder glücklich und hat ihre Villa an der Hamburger Alster gegen ein Tattoo-Studio in der Türkei und einen der reichsten Deutschen Junggesellen gegen einen wegen Mordes verurteilten Hells-Angels-Wonneproppen getauscht (und endlich die "wahre Liebe" gefunden). Zum anderen steht der "Bachelorette"-Bewerbertruppe ja noch jede Tür offen.

Leander mimt den Boho-Bräutigam

Melissa trägt bei diesem romantischen Bildermarathon ein Brautkleid im Boho-Stil und dazu passend einen Jesus-Kopfschmuck, der sie zu einer lebenden Freiheitsstatue werden lässt. Mit Marliyn-Monroe-Tattoo. Leander ist der erste, der den Bräutigam spielen darf. Melissa wirkt ruhig und gelöst, Leander etwas reserviert. Der stürmische Vormittagswind auf Santorini zerstört seine umständlich auf Bad Hair Day getrimmte Frisur. In Kombination mit seinem lässigen 12-Tage-Pflaum gibt er zwar ein durchaus passables Bild eines unverstandenen Romantikers ab, allerdings nicht unbedingt den rassigen Macho-Draufgänger, den Melissa augenscheinlich sucht.

Obwohl: Wenn jetzt Caro Daur und Tommi Schmidt zusammen sind, dann kann in der Liebe wirklich alles passieren.

Melissa und Daniel küssen sich. 

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Leander, Ioannis und Daniel mussten mit Melissa zum Braut-Shooting. Bild: tvnow

Während Leander also den Boho-Bräutigam gibt, stehen Ioannis und Daniel auf der Terrasse, betrachten mit beachtlich genervter Frühform das Szenario und kippen sich sicherheitshalber den fünfzehnten Martini hinter die Binde. Als Leander auch noch auf die Knie geht, um Melissa mit einem Ring einen Antrag zu machen, den ihm der Fotograf kurz vorher total spontan und uneigennützig überreicht hatte, ist bei der Beobachter-Fraktion endgültig eine Stimmung wie bei Boris Beckers Gläubigern.

Daniel geht beim Dream-Date aufs Ganze

Als dann als zweiter Shooting-Partner Daniel das Set betritt, ist Melissa also bereits, naja, verlobt. Daniel, der alte Ösi-Charmeur, bringt "mich immer zum Lachen", wie Melissa verzückt zugibt. Auch der Wiener Rosenknabe darf ihr einen Antrag machen, den sie ebenfalls annimmt. Spätestens hier wäre eigentlich der Moment gewesen, an dem die Bigamie-Polizei hätte einschreiten müssen.

Stattdessen macht jetzt Ioannis das Eheversprechen-Triple perfekt. Ioannis trägt dabei – trotz Melissas Warnung aus der Vorwoche – erneut ein Hemd, das es normalerweise beim Fernsehen nicht mal bis zum Testbild schafft, und dazu Hosenträger und eine Frisur, deren akkurate Föhnwelle den massiven Einsatz von Fieberglas erahnen lässt.

Dem Hochzeits-Dreier folgt unvermittelt das erste Dream-Date. Daniel aus Wien ist der Auserwählte. Mit kaum verhehltem Stolz beichtet dieser Melissa dann beim Dinner im mediterranen Vorabend, dass er schon ein wenig Erfahrung als Model hat und daher eine so gute Figur beim Shooting gemacht hätte. Euphorisiert von diesem Bonus, der in der TV-Fachsprache "Markus Schenkenberg Vorsprung" heißt, wagt er sich ohne Schwimmflügel ganz weit raus auf den Ozean der Gefühle und geht mit einem "ich will die letzte Rose von dir bekommen" All In.

Bachelorette liefert Knutschereien im Pool

Zur Belohnung bekommt er zum Dessert eine Cremé Melissa in Form eines amtlichen Knutsch-Gewitters, garniert mit dem für ihn elementaren Zugeständnis, dass Melissa sich im Ernstfall auch eine Fernbeziehung zwischen Stuttgart und Wien vorstellen könnte.

Um seinen "guten Body" noch etwas genauer zu inspizieren, schlägt Melissa vor, die weiteren Kuss-Spielereien in den Pool zu verlegen. Es folgen einige Sequenzen aus der Reihe "Softerotik für Reality-TV-Teilnehmer" und ein deeper Bademantel-Talk darüber, was man in einer Beziehung alles so aushalten und schaffen kann.

Ob es in erster Linie an seinem "guten Body" liegt, der Melissa "erröten" lässt, oder noch an andere Details, bleibt unklar, aber Melissa lädt Daniel dazu ein, die Nacht mit ihr in der Villa zu verbringen. Was genau hinter verschlossenen Schlafzimmertüren abläuft, daraus macht RTL traditionell ein Geheimnis. Und auch Melissa und Daniel lassen sich nicht sehr ausgiebig in die Karten schauen. Mehr als ein "es war sehr schön, in seinem Arm einzuschlafen" ist der Bachelorette nicht zu entlocken.

Melissa und Daniel küssen sich. 

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Mit Daniel wurde im Helikopter weiter geknutscht. Bild: tvnow

Nach einem wilden Helikopterflug zum Frühstück schickt Melissa Daniel mit einem beherzten "das Dream-Date war perfekt" zum Tausch gegen Ioannis.

Ioannis' Taktik geht nicht auf

Das zweite Dream-Date des Halbfinales geht nämlich an den Lokalmatador. Der tritt allerdings mit einer etwas zweifelhaften Taktik an. Anstatt das Date bestmöglich und individuell zu genießen, verstrickt er Melissa zunächst in eine Diskussion darüber, wie wohl sie sich fühlt, wie sehr sie an die anderen beiden Mitbewerber denkt und ob es ihr schwerfällt, zwischen mehreren Männern zu stehen. Er ist sich allerdings keiner Schuld bewusst und erklärt sein Verhalten mit dem hochphilosophischen Satz:

"Ich sage halt, was in meinem Herz schwebt."

Schwerelosigkeit im Herz. Klingt irgendwie wie ein Song von Matthias Schweighöfer. Aus dem Album "Rosen, schwimmen, Föhnfrisur".

Der griechische Denker Ioannis ist aber noch lange nicht fertig mit Ausflügen in das Innerste seiner Gedankenwelt. Zunächst verrät er: "ich teile alles, nur nicht meine Frau" – anschließend fordert er: "Ich würde gerne Klartext wissen." Da hat Melissa noch mal Glück gehabt. Nicht auszudenken, er hätte gewollt, sie würde endlich reden, woran er ist.

Das Dreamdate von Melissa und Ioannis geht gewaltig in die Hose.

Zwischen Ioannis und Melissa lief es beim Date nicht so gut. Bild: TVNow

Der lustigste Moment des Abends schließt sich unmittelbar daran an, als Ioannis weiter bohrt und Melissa bittet, er würde gerne wissen, wo er steht. Melissa schaut ihn dabei so verwirrt an, als würde sie am liebsten antworten: "Wieso stehen? Wir sitzen doch gerade so schön." Ich weiß, ich bin da vermutlich die Einzige, die das so lustig findet, aber da müsst ihr jetzt durch.

Ioannis bekommt nach Desaster-Date Zeit zum Nachdenken

Anders als bei Daniel am Vortag schickt Melissa Ioannis nach den ersten Stunden der Zweisamkeit zunächst mal wieder nach Hause. Vermutlich um ihm einige Zeit zum Reflektieren des Tages zu geben und ob seine "leg deine Karten auf den Tisch"-Taktik wirklich so zielführend ist. Entsprechend unverklausuliert winkt sie dann auch zu Beginn des abendlichen Dinners mit dem Zaunpfahl: "Vielleicht machst du es mir jetzt ja ein bisschen einfacher, ich will die Zeit nämlich lieber genießen."

Das klappt aber nur so mittelgut. In einer Art pathologischem Laberflash reitet sich Ioannis immer weiter hinein in den selbst gebuddelten Abgrund aus stetiger unsubtiler Forderung und Bestätigungs-Hypnose. Gipfelnd mit dem Satz "das erste Mal, dass du sagst, dass du was denkst. Sonst denkst du ja nie" gleiten ihm in der Abenddämmerung über Santorini so manche Chancen so rettungslos in die ewigen Jagdgründe, dass sich Melissa zu der sie sichtbar selber verblüffenden Aussage gezwungen sieht, sie hätte sich "sehr unwohl gefühlt".

Ioannis sieht Schuld nicht bei sich

Selbstverständlich ist das aber in der Welt von Teilzeit-Macho Iaonnis nicht seine Schuld:

"Ich habe die ganze Zeit versucht, ein Gespräch zu beginnen, aber sie war sehr verschlossen, fast verärgert, sie blockt nur."

Dass dieser Zustand primär mit seinem Verhalten zu tun haben könnte, dass er trotz deutlich wahrnehmbarem Warnschuss an diesem Abend nicht abstellen wollte, auf den Gedanken kommt er nicht. Zur Selbstkritik unfähige, eifersüchtige Forderungs-Steller. Oder wie wir "Bachlorette"-Expertinnen sagen: Ich habe heute keine Rose für dich.

Vorhersehbar wie in einem Schundroman über die Erfolgsaussichten von mir und Cathy Hummels gegen Erling Haaland und Jadon Sancho im zwei gegen zwei Kleinfeld-Fußballspielen begräbt Ioannis seine Chancen auf das Finale spätestens mit seiner vollkommen unsensiblen Forderung "komm, lass dich mal drücken" – ausgerechnet nach der ersten richtig heftigen Emotionskrise der beiden und einer Stimmung, gegen die ein Kellerverließ ein Penthouse auf der Spitze des Eiffelturms wäre.

Melissa verbannt "Bachelorette"-Kandidat aus ihrem Bett

Der Gnadenstoß für Ioannis kommt schließlich in Form eines bilanzierenden Off-Kommentars von Melissa und lautet: "Mir wäre zum Weinen zumute gewesen, wenn ich ihn gedrückt hätte."

Aber auch nach diesem wirklich allerlertzten Hilferuf von Melissa versagt Ioannis Selbsteinschätzungs-Radar vollkommen und er sucht weiterhin die Ursache des plötzlichen Stimmungs-Abfalls bei Melissa: "Ich habe wirklich alles getan, damit du mal wieder lockerer wirst." Machos bekommen nicht, was sie wollen und fordern die Frauen dann auf, mal lockerer zu werden. Jürgen von der Lippe, ick hör dir trapsen. Und danke, RTL: 100 Jahre Emanzipation im Arsch.

Kaum noch erwähnenswert, dass eine Übernachtung bei Melissa nach diesem Desaster-Date selbstverständlich vollkommen ausgeschlossen war. Mit den Worten "ich möchte das beenden" wird Ioannis kurzerhand verbannt.

Den Rest des Abends verbringt Melissa trauernd ("ich hatte schon mal eine sehr toxische Beziehung und da war es ähnlich wie heute" und "ich merke, dass ich den ganzen Abend kaum gelacht habe") und die Zuschauer und Zuschauerinnen zu Hause mit der spannenden Frage: Besteht die theoretische Möglichkeit, dass sich Leander noch schlimmer benimmt als Ioannis, oder ist die Entscheidung über den Einzug ins Finale bereits gefallen, bevor Leanders Dream-Date überhaupt begonnen hat?

Date mit Leander lässt Stimmung steigen

Die wirklich vollkommen unironisch ernst gemeinte Antwort lautet: natürlich nicht. Schon nach wenigen Minuten mit Leander hat Melissa ihr Strahlen wiedergefunden. Sie lacht und es sprudelt aus ihr heraus. Spätestens als beide Hand in Hand durch die Unterwasserwelten der Buchten Santorinis schnorcheln, ist der unverhoffte Halbfinal-Tiefschlag Ioannis vergessen. Das ist schön zu sehen. Anders als Ioannis darf Leander über Nacht bleiben, sogar über das Frühstück hinaus bis hin zu einem romantischen Ausblick über die Insel.

Melissa und Daniel küssen sich. 

Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung auf TVNOW gestattet.

Mit Leander lief es sowohl beim Shooting als auch beim Dream-Date bestens. Bild: tvnow

In der mittlerweile recht kurzen Nacht der Rosen verbleiben ihr dann nur mehr zwei Rosen für drei Kandidaten. Zur Feier des Abends trägt Leander seinen schönsten Konfirmationsanzug. Daniel probiert es mit einem altrosa Sakko und Ioannis mit einem bachblütenblauen Sommeranzug. Ins Finale schaffen es – nach den Ereignissen der letzten Tage nicht wirklich außerordentlich überraschend – Daniel und Leander.

Ioannis mit Problemanalyse nach verpasstem Finaleinzug

Ioannis muss kurz vor dem Finale und der gemeinsamen Rückreise nach Deutschland die Segel streichen. Ioannis wäre aber nicht Ioannis, wenn er nicht eine vollkommen uneitle, selbstreflektierende und plausible Erklärung dafür hätte:

"Es war für Melissa zu schnell zu schön, das ist das Problem."

Ja, genau. Das ist wie mit meiner Oma, die versehentlich die Batterien aus der Fernbedienung nimmt, dann zwei Tage lang den Fernseher anschreit und sich dann einen neuen kauft, weil der alte ja kaputt war.

Welchen wichtigen Teil in Melissas Leben Daniel und Leander kommende Woche kennenlernen dürfen, verrät Melissa noch nicht – aber nächsten Mittwoch sind wir schlauer. Und ich berichte!

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Abschied vom ZDF – Claus Kleber verlässt das "heute-journal" Ende des Jahres

Was ist nur bei den Öffentlich-Rechtlichen los? Diese Frage kommt wohl unweigerlich auf, wenn man sich ansieht, wie viele Nachrichtensprecher und Moderatoren in den vergangenen Wochen und Monaten der ARD abhandengekommen sind. Nun muss auch das ZDF einen schweren Abschied verkraften. Claus Kleber kehrt dem Sender den Rücken.

Nach 19 Jahren verlässt er das "heute-journal" zum Jahresende, wie ein ZDF-Sprecher gegenüber watson bestätigte:

Die "Bild" hatte zuvor über den Abschied des …

Artikel lesen
Link zum Artikel