Unterhaltung
Bild

"Bauer sucht Frau"-Kandidatin Maggie mit ihren giftigen Beeren. Bild: TV Now

"Bauer sucht Frau"-Kandidatin droht Konkurrentin, sie zu vergiften

Was hat es bei "Bauer sucht Frau" nicht schon alles gegeben. Super heiße Drehtage, ein Bauer, der gleich mit einer Kandidatin unter die Dusche springen will und sogar eine Alkoholbeichte. Und immer mit dabei: Zickenkriege. Langsam aber sicher liegen die Nerven blank: "Bauer sucht Frau" at its best!

So auch bei Biobauer Jürgen aus Thüringen. Wir erinnern uns: Der 63-Jährige hatte sich mit Verkäuferin Maggie und Vertriebsmitarbeiterin Kerstin gleich zwei Kandidatinnen für die Hofwoche ausgespäht, die sich seit Minute eins partout nicht leiden konnten. Es folgten Anfeindungen, Lästereien und fiese Spitzen. Bereits am Anreisetag drohte die Lage zu eskalieren, weil Maggie in Jürgens Doppelbett übernachten durfte, während Kerstin ins Gästezimmer umquartiert wurde.

In der neuen Folge wurde es nun aber wirklich garstig. Kerstin polterte beim gemeinsamen Striegeln der Pferde los:

"Es wird Zeit, hier mal härtere Geschütze aufzufahren. Ich will Jürgen für mich ganz alleine!"

Kerstin über RTL-Bauer Jürgen

Beim Abbauen eines Koppeldrathes ging der Kampf der Kandidatinnen in die nächste Runde. Maggie verschwand für einen Toilettengang im Gebüsch. Kerstins gehässiger Kommentar: "Eine Zecke soll dir in den Arsch beißen!"

Maggie droht andere bei "Bauer sucht Frau" zu vergiften

Die gebürtige Polin Maggie ließ das aber nicht auf sich sitzen, nahm einen Ast mit roten Beeren in die Hand und fuchtelte fluchend damit in Richtung ihrer Konkurrentin:

"Ich weiß nicht, wie die auf Deutsch heißen, aber die sind giftig. Ich mache dir daraus heute Abend einen Tee!“

Kandidatin Maggie zu Konkurrentin Kerstin

Doch anstatt sich nur auf die Konkurrenz und deren wohl nicht ganz so gesunden Schlummertrunk zu konzentrieren, schmiedete Maggie einen Plan: Sie wollte Jürgen mit ihren weiblichen Reizen bezirzen. Und was käme da besser an als ein heißer Privattanz in seinem Zimmer? Als sei der Bauer noch nicht Willens genug, füllte sie ihn anschließend auch noch mit Himbeerschnaps ab.

Bild

Maggie und Jürgen beim Privattanz Bild: TV Now

Und Konkurrentin Kerstin? Die backte für ihren Landwirt der Herzen einen Quarkkuchen – definitiv ohne giftige Beeren.

In der kommenden Woche ist dann aber Schluss mit Zickenzoff für den Zuschauer und Doppel-Verwöhnung für Bauer Jürgen: Er muss sich für eine seiner Hofdamen entscheiden.

Für Sender RTL sind solche Dramen natürlich pures Gold: Die neueste Folge sahen am Montagabend 5,09 Millionen Zuschauer und brachten dem Sender somit den Tagessieg,

RTL zeigt neue "Bauer sucht Frau"-Folgen immer montags um 20.15. Parallel sind sie bei TV Now als Stream abrufbar.

(ab)

Warum bekommen Frauen weniger Oralsex?

Play Icon
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Aldi-Kunde wütet wegen "Winterstern" statt "Weihnachtsstern" – Discounter kontert genial

Einige Menschen behaupten, die Islamisierung würde Einzug halten und uns das Weihnachtsfest verderben. Diese Meinung Spinnerei teilen sie dann nur zu gerne mit anderen Menschen.

Mal beschweren sich Menschen darüber, dass Weihnachtsmärkte angeblich nur noch Lichtermärkte heißen. Mal sind AfD-Politiker besorgt, dass Adventskalender jetzt nur noch "Geschenke-Lager" heißen würden oder dass der Schoko-Nikolaus im Supermarkt angeblich durch "Zipfelmännchen" ersetzt würde. Stimmt zwar alles …

Artikel lesen
Link zum Artikel