Wirtschaft

Milliardendeal: Vodafone will Unitymedia  übernehmen

09.05.2018, 08:4009.05.2018, 08:49

Vodafone will große Teile des britischen Breitbandanbieters Liberty Global kaufen, darunter auch den deutschen Kabelnetzanbieter Unitymedia mit 7,2 Millionen Kunden. Die beiden Konzerne einigten sich laut Angaben von Vodafone auf einen Kaufpreis von 18,4 Milliarden Euro.

Dürfen die das? 

Falls die Kartellbehörden zustimmen, würde Vodafone damit das Unternehmen Unitymedia übernehmen, das TV-Kabelnetze in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen mit insgesamt 7,2 Millionen Kunden betreibt. Damit wäre Vodafone in allen deutschen Bundesländern als Kabelanbieter vertreten. 

Damit würde Vodafone zu einem echten Konkurrenten für die Deutsche Telekom werden. 

(pb/hd/dpa)

Trotz Inflation und Dauerkrise: Bei diesen Dingen gibt es 2023 finanzielle Entlastungen

Die Inflation macht vielen Menschen in Deutschland zu schaffen. 2022 war finanziell gesehen für zahlreiche Deutsche eine Herausforderung. Das dürfte sich auch im neuen Jahr nicht ändern. Im Gegenteil: Vieles spricht dafür, dass die meisten Menschen nach Abzug der Inflationsrate den Gürtel noch enger schnallen müssen als 2022.

Zur Story