Wirtschaft

Der Dürre-Sommer sorgt dafür, dass diese 12 Produkte teurer werden könnten

Hitze und Trockenheit haben Bauern im Land in diesem Sommer zu schaffen gemacht. Viele fürchteten um ihre Ernte. Obst- und Gemüsebauern zeichnen nun zum Herbstanfang ein durchwachsenes Bild.

"Insgesamt sind die für den Verbraucher zu erwartenden Schwankungen nicht dramatisch", sagt Martin Umhau von der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG). Denn auch der Obst- und Gemüsemarkt ist längst global organisiert.

"Engpässe in Deutschland werden durch das Ausland ausgeglichen", so Umhau. Auf das Gesamtbudget gesehen dürften sich daher kaum Schwankungen zeigen. Außerdem folgten die Verbraucherpreise nicht immer den Erzeugerpreisen. "Da ist der Handel zwischengeschaltet", erläutert Thomas Els von der Agrarmarkt-Informations-Gesellschaft (AMI). Trotzdem konnte man beim ein oder anderen Gemüse bereits Ausreißer beobachten.

Äpfel, Birnen und Kirschen

Suesskirsche, Suess-Kirsche (Prunus avium Regina , Prunus avium Regina), Kirsche der Sorte Regina am Baum Sweet cherry (Prunus avium Regina , Prunus avium Regina), cherry of the cultivar Regina on a tree BLWS486225 Copyright: xblickwinkel/McPHOTO/O.xSchreiterx

Bild: imago stock&people

Nach der mauen Ernte im vergangenen Jahr hängen die Apfelbäume in diesem Jahr voll. 2017 hatte ein später Frost den Apfelbauern zugesetzt. Noch im August waren Äpfel deswegen gut ein Fünftel teurer als vor einem Jahr, doch schon in der vergangenen Woche sanken die Preise.

Denn in diesem Jahr rechnen Experten wie Hans-Dieter Stallknecht vom Deutschen Bauernverband mit fast der doppelten Menge - und den entsprechenden Auswirkungen auf die Preise. Laut Statistischem Bundesamt wird die Apfelernte bei 1,1 Millionen Tonnen liegen - 82 Prozent mehr als im Vorjahr und knapp 17 Prozent über dem Durchschnitt der vergangenen zehn Jahre. Auch bei Birnen erwartet die Wiesbadener Behörde eine Verdopplung der Erntemenge auf 46.800 Tonnen. Ähnlich sah es bei den Kirschen aus.

Kartoffeln

ST PETERSBURG, RUSSIA - AUGUST 21, 2018: Potatoes at the 27th Agrorus international agricultural exhibition and trade fair at the Expoforum exhibition and convention center. Peter Kovalev/TASS PUBLICATIONxINxGERxAUTxONLY TS08D802

Bild: imago stock&people

Die "tolle Knolle" hingegen hatte unter der Trockenheit zu leiden. "Bei den Kartoffeln fällt die diesjährige Ernte geringer aus als 2017, als wir überreichlich Kartoffeln hatten und der Preis im Keller lag", sagt Umhau. Er rechnet mit einem Preisanstieg von 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr - schon im August mussten Verbraucher nach Daten der AMI 10 Prozent mehr für ein Kilogramm Kartoffeln ausgeben.

Das sei aber nicht nur der Dürre, sondern auch der niedrigen Basis im vergangenen Jahr geschuldet, als das große Angebot die Preise drückte, so Umhau.

Salat

Bild

Bild: imago stock&people

Auch bei anderen im Freiland angebauten Gemüsesorten sieht man diesen Effekt. Bei Kopf- und Eissalat registrierte das Statistische Bundesamt schon im August einen deutlichen Preisanstieg. Salate werden auf großen Flächen angebaut und brauchen bei hohen Temperaturen viel Wasser.

Und selbst das hat auf den ausgetrockneten Böden mancherorts nicht ausgereicht. Im August mussten die Verbraucher nach Daten der AMI gut 27 Prozent mehr für Kopfsalat als im Vorjahresmonat ausgeben, beim Eissalat waren es sogar rund 70 Prozent mehr.

Möhren und Zwiebeln

Raja village, 12.09.2018 Peipsi onion sale at Raja village. Foto: Vladsilav Mussako / Virumaa Teataja RAKVERE LAANE-VIRUMAA ESTONIA PUBLICATIONxNOTxINxESTxLATxLTU Copyright: xVladsilavxMussakox

Bild: imago stock&people

Sie werden ebenfalls auf dem Feld angebaut. Auch hier hat die Witterung die Erträge gedrückt. Bei den Zwiebeln fällt die Ernte in diesem Jahr Schätzungen zufolge gut ein Viertel kleiner aus als im Durchschnitt.

Gurken

Bild

Bild: imago stock&people

Salatgurken waren Anfang September so teuer wie lange nicht mehr. Kurzzeitig lagen sie im Schnitt bei mehr als einem Euro je Stück. Ein Preis, der selbst im Winter selten verlangt wird. Grund war ein Engpass, da etliche Erzeuger in mehreren Ländern ihre alten Pflanzen herausgenommen und neu gepflanzt hatten, erklärt Michael Koch, AMI-Marktanalyst für den Gartenbau. Den im Gewächshaus gehaltenen, empfindlichen Pflanzen setze aber auch die Hitze zu.

Tomaten

Bild

Bild: imago stock&people

Sommergemüse wie Zucchini, Auberginen oder Tomaten wird zu 80 Prozent in Gewächshäusern unter kontrollierten Wachstumsbedingungen produziert. Hier hat die Witterung eigentlich wenig Einfluss. Im Sommer, als in ganz Europa Tomaten geerntet wurden, gingen die Preise wie üblich in den Keller.

Dank der warmen Temperaturen waren die Tomaten in Deutschland und den Beneluxstaaten schneller reif als sonst, was den Effekt verstärkte. Rispentomaten kosteten im August deshalb auch 16 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Blumenkohl, Brokkoli und Kohlrabi

Cauliflower Choux fleur 17/01/2018 PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY PatrickxLefevre belpress_00119196-003

Bild: imago stock&people

Bei den sogenannten feineren Kohlarten war das Angebot hingegen knapp. Für Blumenkohl etwa registrierte die AMI Anfang September einen Preis von 1,84 Euro je Stück - im Vorjahr lag der nur etwas über einem Euro. Auch bei Kohlrabi und Brokkoli zogen die Preise an. Beim Brokkoli registrierte die Bundesvereinigung der Erzeugerorganisationen Obst und Gemüse im August einen Preisanstieg von sechs Prozent. Hier gab es witterungsbedingte Ausfälle auf den Feldern, und auch auf Importe aus dem europäischen Raum konnte nicht zurückgegriffen werden.

(pbl/dpa)

Der Tag – was heute noch wichtig ist:

Das könnte dich auch interessieren:

Intime Infos von Hartz-IV-Empfängern: Jobcenter muss Fehler zugeben

Link zum Artikel

Edeka kontert im Discounter-Streit: "Hallo ihr süßen Lidl-Mäuschen"

Link zum Artikel

An diesen 5 Features arbeitet Whatsapp wohl gerade: Eins hatten wir schon aufgegeben

Link zum Artikel

Rammstein: Das Internet liebt dieses Senioren-Fitness-Video

Link zum Artikel

Wut-Brief an Feuerwehr: Anwohner drohen wegen eines angeblich zu lautem Martinshorns

Link zum Artikel

Hier provoziert Niklas Süle mit frecher Ansage Rodrygo vor dessen Traum-Tor

Link zum Artikel

Hartz-IV-Empfängerin meldet sich bei Jobcenter krank – und wird trotzdem abgestraft

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Das Monster ist diese Promi-Frau und wir haben 5 Beweise

Link zum Artikel

Samu Haber flirtet bei "The Masked Singer" mit dem Monster: "Ich schlafe gerne mit dir!"

Link zum Artikel

"In meinen Kühlschrank geschaut": So dreist kontrolliert das Jobcenter Hartz-IV-Empfänger

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Star ist der Grashüpfer, und wir haben 7 Beweise!

Link zum Artikel

"Die Bachelorette": Die beklopptesten Sprüche der ersten 15 Minuten

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Mit seinem Helene-Fischer-Auftritt hat sich der Engel verraten

Link zum Artikel

Petition gegen beliebte dm- und Alnatura-Produkte: "Stoppt diesen ökologischen Irrsinn"

Link zum Artikel

"The Masked Singer": Dieser Promi steckt im Kudu-Kostüm!

Link zum Artikel

"Bachelorette": Das Lustigste an Folge 1 waren die Memes, guck!

Link zum Artikel

Lidl provoziert Netto – und der Supermarkt kontert "a Lidl bit" später

Link zum Artikel

McDonald's- und Burger-King-Mitarbeiter packen über dreisteste Kunden aus

Link zum Artikel

9 Hochzeitsplaner erzählen, welche "tollen Ideen" sie nicht mehr sehen können

Link zum Artikel

Ein Helene-Fischer-Song war für Florian Silbereisen gedacht – doch es kam ganz anders

Link zum Artikel

Autofahrer weichen aus: Gelbe Teststreifen plötzlich auf der A4 aufgetaucht

Link zum Artikel

iPhone-Userin ruiniert besonderen Moment der Braut – so regt sich eine Fotografin auf

Link zum Artikel

Ein Bobby-Car im Parkverbot – so reagiert die Polizei

Link zum Artikel

Gleiches Produkt, dreifacher Preis? Jetzt reagiert Edeka auf die Vorwürfe

Link zum Artikel

"Masked Singer": Faisal Kawusi empört mit üblem Merkel-Witz – ProSieben reagiert patzig

Link zum Artikel

Whatsapp-Panne: Tochter schickt Eltern Urlaubs-Selfie – Wiedersehen dürfte peinlich werden

Link zum Artikel

Das denken Singles, wenn sie diese 5 Sprüche hören

Link zum Artikel

"Wo ist es nur geblieben?": Fans rätseln über angekündigtes Interview mit Helene Fischer

Link zum Artikel

Aldi startet neues Konzept in London – warum das in Deutschland nicht funktionieren würde

Link zum Artikel

Foodwatch kritisiert Edeka: Zwei Produkte, zwei Preise – trotz gleichen Inhalts

Link zum Artikel

Ein Fehler veranschaulicht, worum es Plasberg beim EU-Streit wirklich ging

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Was die SPD vorschlägt, ist kein Grundeinkommen – sagt einer, der es wissen muss

Özil geht, der Hambacher Forst bleibt, Chemnitz schreckt auf – 2018 war turbulent. Auch für uns: watson.de startete im März. Auf einige Geschichten sind wir seitdem besonders stolz. Wie auf diese hier:

Was sind die Alternativen zu Hartz IV? Die Debatte darum wird größer. Zwei Umfragen lassen in diesen Tagen aufhorchen: 

Jens Spahn hatte die Debatte mit seinen Äußerungen über Hartz IV ausgelöst. 

Der Bürgermeister von Berlin Michael forderte daraufhin Hartz IV abzuschaffen und durch ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel