Wissen
Bild

facebook

Wetten, du hast noch nie so ein affengeiles Selfie gemacht?

Was ein Foto.

Wir sind uns recht sicher: Der coolste Foto-Hotspot für definitiv virale Selfies ist neuerdings der Nationalpark Virunga im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo an der Grenze zu Ruanda und Uganda. Eine direkte Busverbindung gibt es leider nicht.

"Bitte recht freundlich!" "Nicht? Ok, sind wenigstens alle gut drauf?"

Das Foto ging viral. Die Gorillas (und ihr Ranger) bekamen Tausende Likes. Ein Facebook-Nutzer sagte: "Wow, das ist ein tolles Büro, das du da hast." Die Affen sind in dem Park offensichtlich besonders zutraulich – und wagen sich sogar in aufrechte Position. Fotos von aufrecht stehenden Gorillas sind überaus selten – schließlich bewegen sich die Tiere am liebsten auf allen vieren durch den Wald.

Wenn sie dann aber doch mal auf zwei Beinen unterwegs sind, ist das wahrlich amüsant.

abspielen

Video: YouTube/faz

Bei aufrechtem Stand können die Menschenaffen bis zu 1,75 Meter groß sein: Ein Selfie auf Augenhöhe ist also durchaus möglich.

Gruppenselfie!

Hinter den liebevollen Gorilla-Mensch-Aufnahmen steckt jedoch eine bittere Wahrheit: Der Bestand der Tiere im Virunga-Nationalpark hat in den vergangenen 20 Jahren stark abgenommen.

Der fast 8.000 Quadratkilometer große Naturpark wird nämlich von Wilderern und Milizen bedroht, die den Reichtum der dortigen Natur abschöpfen wollen. Die Fläche des Nationalparks verspricht zudem enorme Ölvorkommen.

Immer wieder werden auch die Ranger des Parks in die politischen Konflikte der Region verwickelt – in den vergangenen zwei Jahrzehnten haben laut einem Bericht des ORF 175 Ranger beim Beschützen des Nationalparks und seiner Gorillas vor kriminellen Wilderern ihr Leben verloren.

(pb)

Das könnte dich auch interessieren:

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Warum so viele schlaue Köpfe glauben, dass wir in einer Computersimulation leben

George Hotz ist einer der bekanntesten Hacker der Welt. Zu Ruhm und Ehren kam er 2007, als er – im zarten Alter von gerade mal 17 Jahren – das Iphone mit einem "Jailbreak" knackte; vor ihm hatte das niemand geschafft. Heute arbeitet er in seinem Unternehmen Comma.ai an Open Source Software für selbstfahrende Fahrzeuge.

Im März 2019 hielt Hotz einen Vortrag an der Kreativ-Konferenz South by Southwest in Austin, Texas. Das Publikum dürfte erwartet haben, dass es um selbstfahrende Autos oder um …

Artikel lesen
Link zum Artikel