Seltener Tornado pflügt durch Rumänien – er hinterlässt unheimliche Bilder

Ein Tornado hat am Dienstag im Osten von Rumänien einen Reisebus erfasst und Dutzende Meter durch die Luft gewirbelt, ehe er auf ein Feld krachte. (tiempo.com)

Dieses Video zeigt den Sturm:

Von den 40 Insassen wurden dabei mindestens zwölf verletzt, vier von ihnen schwer, berichteten die Medien am späten Abend. Der Tornado verfehlte anschließend knapp das Dorf Dragalina, deckte jedoch nach Medienberichten einige Dächer ab und entwurzelte Bäume.

Wenn du aus dem Auto aussteigst, und hinter dir einen Tornado siehst:

Angesichts dieses für Rumänien ungewöhnlichen Wetterphänomens warnten Meteorologen vor möglichen weiteren Windhosen, vor allem in der Tiefebene.

(pb/dpa)

Was die Polizei bei den Razzien gefunden hat:

1 / 11
Was die Polizei bei den Razzien gefunden hat:
quelle: www.imago-images.de / via www.imago-images.de
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Was du gegen das Schmetterlingssterben tun kannst

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Du kannst die Hoffnung auf weiße Weihnachten jetzt endgültig aufgeben

Du hast seit Heiligabend schon die Sonne gesehen? Da hast du Glück, denn in den meisten Teilen Deutschlands hängt eine graue, trübe Suppe über Städten und Dörfern, und wie es aussieht, wird sich daran in diesem Jahr auch nichts mehr ändern.

Im Norden und Osten werden bis zum Wochenende dichte Wolkenfelder kaum Licht hindurchlassen, wenn sie nicht sogar Regen mitbringen. Im Süden und Südwesten hängt eine neblige Bewölkung in der Luft, aber immerhin ohne Regen – was schon mal gut ist, denn …

Artikel lesen
Link zum Artikel