Seltener Tornado pflügt durch Rumänien – er hinterlässt unheimliche Bilder

01.05.2019, 09:1301.05.2019, 09:18

Ein Tornado hat am Dienstag im Osten von Rumänien einen Reisebus erfasst und Dutzende Meter durch die Luft gewirbelt, ehe er auf ein Feld krachte. (tiempo.com)

Von den 40 Insassen wurden dabei mindestens zwölf verletzt, vier von ihnen schwer, berichteten die Medien am späten Abend. Der Tornado verfehlte anschließend knapp das Dorf Dragalina, deckte jedoch nach Medienberichten einige Dächer ab und entwurzelte Bäume.

Angesichts dieses für Rumänien ungewöhnlichen Wetterphänomens warnten Meteorologen vor möglichen weiteren Windhosen, vor allem in der Tiefebene.

(pb/dpa)

Themen

Was die Polizei bei den Razzien gefunden hat:

1 / 11
Was die Polizei bei den Razzien gefunden hat:
quelle: www.imago-images.de / via www.imago-images.de
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Was du gegen das Schmetterlingssterben tun kannst

Wetter in Deutschland: Frühling im Anmarsch – aber mit klirrend kalten Nächten

Nach tagelangem Sturm und Dauerregen zeigt sich diese Woche endlich mal wieder die Sonne. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) geht davon aus, dass uns dieses freundliche Wetter mit noch immer kalten Nächten auch die kommenden Tage erhalten bleibt. Grund dafür ist ein sich verstärkender Hochdruckeinfluss.

Zur Story