Christina Luft (zweite von rechts) tanzte 2020 mit Luca Hänni bei "Let's Dance".
Christina Luft (zweite von rechts) tanzte 2020 mit Luca Hänni bei "Let's Dance".
Bild: Getty Images Europe / Joshua Sammer

"Wofür braucht man überhaupt noch Schwangerschaftstests?": "Let's Dance"-Profi ist wütend wegen Fan-Spekulationen

24.09.2021, 14:00

Christina Luft kann über bestimmte Spekulationen ihrer Fans nicht mehr lachen. Die Profitänzerin ist seit der zehnten Staffel von "Let's Dance" mit einer Ausnahme im Jahr 2018 fester Bestandteil des Show-Casts. In der diesjährigen Ausgabe des RTL-Formats tanzte sie zusammen mit Jan Hofer und belegte mit dem Nachrichtensprecher den achten Platz.

Die Sendung verhalf ihr aber auch privat zum Glück: Nachdem sie 2020 mit dem "DSDS"-Star Luca Hänni tanzte, wurden sie nach dem Finale ein Paar. Bis heute hält die Beziehung, Christina erwägt mittlerweile sogar einen Umzug in Hännis Heimat, der Schweiz.

Etliche andere "Let's Dance"-Kollegen sind in ihrer Familienplanung mittlerweile schon sehr weit, Isabel Edvardsson hat 2021 ihr zweites Kind bekommen, Massimo Sinató wurde Vater und Patricija Belousova und ihr Verlobter Alexandru Ionel machten kürzlich ebenfalls mit einer großen Gender-Reveal-Party bekannt, dass sie einen Sohn erwarten. Christinas Fans wünschen sich offenbar Ähnliches für sie...

Christina Luft und Luca Hänni sind seit 2020 ein Paar.
Christina Luft und Luca Hänni sind seit 2020 ein Paar.
Bild: dpa/Rolf Vennenbernd

Profitänzerin mahnt: Nicht alle Frauen freuen sich über Baby-Spekulationen

Nach einer Instagram-Story, in der Christina sich filmte, wie sie bequem auf einem Sessel sitzt, erreichten sie diverse Nachrichten von Followern, von denen sie insbesondere eine veröffentlichen musste. Darin schrieb ihr ein User: "Kommentiere fast nie auf Instagram, aber diesmal muss ich! Du siehst schwanger aus... irgendwie erkenne ich es an deinen Zügen." Christinas sarkastische Antwort darauf:

"Wofür braucht man überhaupt noch Schwangerschaftstests, wenn es unbekannte Menschen gibt, die 'Gesichter lesen' können...."
Christina Luft echauffierte sich über Fan-Kommentar.
Christina Luft echauffierte sich über Fan-Kommentar.
Bild: Screenshot / Instagram / christinaluft

Den Kommentar versah die 31-Jährige schließlich noch mit dem Hashtag: "Übergriffigkeit at its best" – und ordnete die Bemerkung des Followers noch deutlicher ein.

Kurze Zeit später ergänzte sie dazu: "Ich hoffe, meine Story von eben erheitert euch auch so sehr wie mich, obwohl 'erheitern' auch langsam nicht mehr das richtige Wort ist für das Ganze." Frauen, die beispielsweise keine Kinder bekommen können, könnten darüber ganz sicher nicht lachen, stellte sie weiter fest. "Bitte hört auf damit, das ist nicht in Ordnung", bat Christina ihre Community eindringlich.

Christina Luft bezieht Stellung zu Kooperations-Vorwürfen

Und da die Tänzerin gerade schon bei Kritik an ihren Fans war, widmete sie sich noch einem anderen Dauerbrenner-Thema auf ihren Social-Media-Kanälen: Werbekooperationen.

Christina Luft erklärt ihre Instagram-Kooperationen.
Christina Luft erklärt ihre Instagram-Kooperationen.
Bild: Screenshot / Instagram / christinaluft

Kürzlich startete Luft eine Umfrage, in der sie ihre Follower fragte, welche Kooperationen sie sich von ihr wünschen würden. Eine Antwort auf die Frage gefiel ihr aber nicht unbedingt, wie sie erklärte: "Was auch dabei war, war der Klassiker, die, die auch immer gerne unter Beiträgen kommentieren, und zwar: 'Bloß keine Werbung, Insta hat viel zu viel Werbung, mach am besten gar keine Werbung mehr.' Aber man muss das Verhältnis sehen, wie viel ich euch mitnehme und wie viel ich sonst an Material biete."

Anschließend erklärte die Kölnerin, was es mit den bei einigen Fans unbeliebten Kooperationen auf sich hat. Sicherlich gebe es Influencerinnen und Influencer, die weniger Werbung schalten, die sich allerdings auch seltener bei ihren Fans melden.

"Ich mache das für euch, ihr spart ja daran, deshalb gibt es immer Codes und Sparangebote. Freut euch doch mal, dass die anderen sparen können. Ich freue mich dann immer für euch mit", hieß es von ihr weiter. Letztlich wandte sie sich noch einmal an die Kritiker: "Deswegen seid keine Spielverderber!"

(cfl)

Schlagerstar verrät: Freund Florian Silbereisen kam ihm bei "DSDS" zuvor

In diesem Jahr beendete Dieter Bohlen seine Ära bei "DSDS". RTL verkündete dazu Folgendes: "Europas erfolgreichste Talent-Show 'Deutschland sucht den Superstar' erfindet sich neu: Ab der kommenden Staffel (Ausstrahlung 2022) wird 'DSDS' seine Fans erstmals nach fast 20 Jahren mit einer komplett neu besetzten Jury begeistern." Kurze Zeit später wurde bekannt, wer seine Nachfolge antreten wird. Neben Ilse DeLange und Toby Gad stieß auch Florian Silbereisen als Juror zu der Castingshow.

Silbereisen …

Artikel lesen
Link zum Artikel