Stars
Bild

$$$! bild: imago images/unsplash/watson montage

Superheldin, Superverdienerin: Scarlett Johansson ist bestbezahlte Schauspielerin

Zum zweiten Mal in Folge führt Scarlett Johansson die "Forbes"-Liste der bestverdienenden Schauspielerinnen an.

Scarlett Johansson: Superheldin und Superverdienerin

Johansson ist laut Schätzungen des Wirtschaftsmagazins "Forbes" die derzeit bestbezahlte Schauspielerin der Welt. Die 34-Jährige, die in mehreren Marvel-Produktionen die Figur Black Widow verkörpert, kam demnach zwischen Juli 2018 und Juni 2019 auf Gesamteinnahmen von rund 56 Millionen Dollar (rund 50 Millionen Euro).

23 April 2019 - Hollywood, California - Kevin Feige, Chris Hemsworth, Chris Evans, Robert Downey, Jr., Scarlett Johansson, Jeremy Renner, Mark Ruffalo. Marvel Studios Avengers: Endgame Cast Handprint Ceremony held at TCL Chinese Theatre. Photo Credit: Birdie Thompson/AdMedia 238137 2019-04-23 California Hollywood Etats-Unis PUBLICATIONxINxGERxAUTxONLY Copyright: xAdMediax STAR_238137_042

Johansson (3.v.r.) und die Avengers auf Promo-Tour. Bild: imago images / Starface

Damit führt die amerikanische Schauspielerin zum zweiten Mal in Folge die Liste von Hollywoods Topverdienerinnen an.

Auf den weiteren Rängen der am Freitag veröffentlichten Aufstellung folgen:

Zusammengerechnet kommen die zehn Topverdienerinnen auf knapp 315 Millionen Dollar. "Forbes" zufolge schafften es Elisabeth Moss und Margot Robbie zum ersten Mal auf die Top-Ten-Liste.

Mit den Gagen ihrer männlichen Kollegen kann der "Avengers"-Star aber nicht mithalten.

Die Schauspielerinnen liegen weit hinter der zehnköpfigen Riege männlicher Spitzenverdiener, deren Umsatz "Forbes" am Mittwoch mit 588 Millionen Dollar angegeben hatte.

Nummer eins in diesem Jahr ist der "Fast and Furious"-Star Dwayne Johnson, 47, mit geschätzten Gesamteinnahmen von 89,4 Millionen US-Dollar binnen zwölf Monaten. Auf den weitere Plätzen folgen Chris Hemsworth (76,4 Mio) und Robert Downey Jr. (66 Mio).

Das Magazin schätzt die Einnahmen der Stars laut eigenen Angaben auf Basis von Marktforschungsdaten, Einspielergebnissen und Interviews mit Brancheninsidern. Allerdings reichen die Stars laut "Forbes" in der Regel dreißig Prozent des angegebenen Umsatzes an ihre Agenten, Anwälte und das Management weiter.

(as/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Almklausi kollabiert bei "Promi Big Brother" – Sat.1 wird scharf kritisiert

Bei "Promi Big Brother" hörte der Spaß am Dienstagabend auf. In einem Hindernis-Parkour ging es für die Kandidaten im Live-Abschnitt der Sendung mal wieder ums Ganze – und der Schlagersänger Almklausi geriet an seine Grenzen.

Der 49-Jährige kollabierte während der sportlichen Aufgabe, blieb auf dem Bauch liegen. Besonders hilfreich war das Sat.1-Team vor Ort zunächst nicht: Moderator Jochen Schropp bot dem erschöpften Kandidaten ein Wasser an, später wurden Sanitäter in die Live-Sendung gerufen.

Artikel lesen
Link zum Artikel