Dustin-Darsteller Gaten Matarazzo aus

Dustin-Darsteller Gaten Matarazzo aus "Stranger Things" hat gute Nachrichten für alle Fans. Bild: Netflix

Sechs Monate Drehpause: "Stranger Things"-Star gibt wichtiges Update zu Staffel 4

Die Corona-Pandemie hat die Unterhaltungsindustrie vollkommen durcheinandergewirbelt, sodass sich zahlreiche Serien-Veröffentlichungen verzögern. Dazu zählt auch der Netflix-Hit "Stranger Things". Die Fans warten gespannt auf die vierte Staffel, welche bereits Ende 2019 angekündigt wurde und noch immer kein festes Release-Datum hat. Zur Überbrückung spielten einige Stars kurz vor Weihnachten eine Runde "Dungeons & Dragons", was für den Youtube-Kanal von Netflix aufgezeichnet wurde.

Nun meldete sich Dustin-Darsteller Gaten Matarazzo in einem Interview mit "Hollywood Life" zu Wort und beschrieb die coronabedingten Schwierigkeiten der Produktion. Allen Fans, die gerade um die vierte Staffel bangen, gab er immerhin Entwarnung.

"Stranger Things"-Star verbreitet Optimismus

Wie Gaten verrät, werden aktuell immer noch Szenen für die neue Staffel gefilmt. Auf die Frage, wie es denn vorangehe, meint der 18-Jährige: "Langsam, aber sicher". Zudem offenbart er, wie lange die Produktion im letzten Jahr pausieren musste und wie groß die Freude bei den Beteiligten war, als es endlich weiterging:

"Ich hatte während der Quarantäne eigentlich niemanden gesehen. Es gab eine Zeitspanne von sechs Monaten, in der wir wirklich nicht viel miteinander gesprochen haben. Wir hatten alle Dinge daheim zu tun. Aber zurückzukommen machte daher umso mehr Spaß. In dem Moment, als wir wieder am Set waren, haben wir gesagt: 'Wir haben den coolsten Job auf dem ganzen Planeten!'"

Beim Anberaumen der Dreharbeiten zu "Stranger Things" werde ohnehin oft improvisiert. Corona mache das Planen aber noch viel schwieriger, stellte der Jungstar fest. Einen Termin für die Veröffentlichung der vierten Staffel kündigte er nicht an.

Zwar wurde bereits spekuliert, Netflix könnte die neuen Folgen schon im Frühjahr 2021 anbieten, doch diese Schätzung erscheint nach den jüngsten Infos von Matarazzo nun doch zu optimistisch. Schließlich wird die Postproduktion auch noch Zeit beanspruchen.

In Staffel vier sind unter anderem Horror-Legende Robert Englund (bekannt als Freddy Krueger aus der "Nightmare on Elm Street"-Reihe) sowie "Game of Thrones"-Star Tom Wlaschiha neu an Bord. Allein deshalb fällt den Fans das Warten besonders schwer. Außerdem gilt es, einige wichtige Fragen zu klären – wie beispielweise den Verbleib von Jim Hopper.

(ju)

"Lupin": Zuschauer entlarven Logik-Fehler in Netflix-Hit

Mit "Lupin" hat Netflix direkt zu Beginn des Jahres wieder einen Serien-Hit gelandet. Bereits seit einigen Tagen hat sich der Krimi mit Omar Sy in der Hauptrolle auf Platz 1 der Top 10 des Streaming-Diensts festgesetzt. Perfekt ist "Lupin" deshalb aber keineswegs – im Internet wird nämlich durchaus Kritik angebracht.

So erfährt die Serie beispielsweise auf "Reddit" teilweise starken Gegenwind. Ein Störfaktor sind für manche Nutzer dort gleich mehrere Logikfehler, die die Inszenierung durchziehen.

Artikel lesen
Link zum Artikel