TV
Sonja und Daniel im Dschungelcamp

Auch im nächsten Jahr wieder als Moderatoren-Duo bei "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" zu sehen: Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Bild: TVNOW / Stefan Menne

Neue Dschungelshow vor Startschuss – Dieser Fan-Liebling ist auch dabei

Jetzt kommt die Neuauflage! Die beliebte RTL-Sendung "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" stand aufgrund der Corona-Pandemie kurz vor dem Aus. Die Entwicklungen der Infektionszahlen machten einen Dreh im fernen Australien unmöglich. Jetzt hat sich der deutsche TV-Sender RTL dazu entschieden, die Show neu aufzulegen.

Neue Dschungelshow gehört nicht zur klassichen TV-Serie

Wie der Sender berichtet, startet die neue Dschungelshow am 15. Januar. Das altbewährte Moderatoren-Duo mit Sonja Zietlow und Daniel Hartwich ist auch in der neuen Show wieder dabei. Die Show gehört allerdings nicht in die Reihe der klassischen Dschungelcamp-Staffel. Ziel dieser Show ist es, einen Bewerber für die Jubiläumsstaffel zu finden, die für 2022 angesetzt ist.

Ab dem 15. Januar können die Zuschauer dann täglich ab 22.15 Uhr live sehen, wie die Event-Show den ersten Camper für die Staffel zum 15. Jubiläum 2022 in Australien sucht. Wegen der Corona-Pandemie findet die neue Show allerdings in Deutschland statt.

Auch Fan-Liebling Dr. Bob wieder dabei

Was viele Fans freuen wird: Auch Publikums-Liebling Dr. Bob wird Teil der Show sein. Laut Angaben des Senders wird der 70-Jährige, mit bürgerlichem Namen Bob McCarron, extra eingeflogen, um die Show als Dschungelarzt zu bereichern. Vor den Dschungelprüfungen ist er unter anderem dafür zuständig, die Promis über mögliche Gefahren und Risiken ihrer Dschungelprüfung aufzuklären.

(vdv)

Dschungelcamp

Tier bei "Dschungelshow" "qualvoll gestorben"? RTL reagiert auf Peta-Vorwürfe

Die Teilnehmer setzen sich eine Glocke mit Ratten auf den Kopf oder stehen in einem Wasserbecken mit Schlangen und Echsen – an den Prüfungen bei "Ich bin ein Star – holt mich hier raus" hat sich auch dieses Jahr wenig geändert. Zwar findet die "Dschungelshow" wegen Corona nicht in Australien, sondern in einem Studio in Köln statt. Exotische Tiere gehören aber weiter zum festen Bestandteil im RTL-Dschungel-Kosmos.

Das scheint nicht nur für die Teilnehmer, sondern auch für die Tiere ein extremer …

Artikel lesen
Link zum Artikel