Unter anderem bei Edeka wurde die betroffene Mayonnaise angeboten.
Unter anderem bei Edeka wurde die betroffene Mayonnaise angeboten. Bild: www.imago-images.de / Frank Hoermann/SVEN SIMON

Supermarkt: Hersteller ruft Produkt zurück – bei Verzehr besteht Gefahr

10.07.2022, 15:23

Das Lebensmittelunternehmen Jütro ruft den Artikel "Edeka Bio My Veggie Salatmayonnaise" zurück. Betroffen ist die entsprechende Mayonnaise im 250 Milliliter Glas mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 14.11.2022. Grund sind mögliche Glassplitter in dem Produkt.

Die Abbildung kann laut "produktwarnung.eu" vom echten Produkt abweichen.
Die Abbildung kann laut "produktwarnung.eu" vom echten Produkt abweichen.Bild: Screenshot / edeka.de

Die Supermarktkette Edeka und "produktwarnung.eu" berichten über den öffentlichen Warenrückruf durch das Unternehmen Jütro GmbH & Co. KG.

Bei einzelnen Gläsern der Mayonnaise mit dem entsprechenden Mindesthaltbarkeitsdatum könne nicht ausgeschlossen werden, dass Glasstücke enthalten sind. Das MHD sei auf dem Deckelrand zu finden. Andere MHD des Artikels seien nicht betroffen.

Vom Verzehr des betroffenen Produkts wird dringend abgeraten.

Produkt wurde vorwiegend bei Edeka und Marktkauf angeboten

Das Produkt sei bundesweit vorwiegend in den Supermärkten Edeka und Marktkauf angeboten worden.

Die Jütro GmbH & Co. KG sowie die betroffenen Handelsunternehmen hätten umgehend reagiert. Die entsprechende Ware sei sofort aus dem Verkauf genommen worden.

Erstattung des Kaufpreises möglich

Kundinnen und Kunden, bei denen das entsprechend betroffene Produkt im Einkaufskorb gelandet ist, können dieses gegen Erstattung des Kaufpreises in ihren Einkaufsstätten zurückgeben. Eine Vorlage des Kassenbons sei dabei nicht notwendig.

Bei Anfragen von Verbraucherinnen und Verbrauchern stehe ein Kundenservice zur Verfügung. Dieser sei Montag bis Sonntag, 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr unter der Rufnummer 0800 333 5211 oder per E-Mail: info@edeka.de erreichbar.

(and)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Supermarkt: Dieses Produkt wird im Discounter trotz Inflation günstiger

Seit Monaten wird auch in Deutschland so gut wie alles teurer. Der Krieg in der Ukraine lässt die Energiepreise in ungeahnte Höhen schnellen. Das spüren nicht nur Privathaushalte, auf die wohl horrende Nebenkostenabrechnungen zukommen, sondern auch Unternehmen, die ganze Fabriken betreiben müssen.

Zur Story