Zoe Saip ist im Dschungel schon des Öfteren an ihre emotionalen Grenzen gestoßen.
Zoe Saip ist im Dschungel schon des Öfteren an ihre emotionalen Grenzen gestoßen. Bild: screenshot tvnow
Dschungelcamp

Nach Tränen-Ausbruch von Dschungel-Kandidatin: Jetzt spricht ihr Vater

18.01.2021, 21:49

Dschungel-Kandidatin Zoe Saip ist bis jetzt so ziemlich der einzige Lichtblick in einer recht ereignisarmen Sendung. Die junge Österreicherin liefert bisher deutlich besser ab als ihre beiden Mitbewerber Frank Fussbroich (langweilig) und Mike Heiter (noch langweiliger). Denn immerhin bietet sie etwas, das in dieser Staffel so händeringend vermisst wird: Sie polarisiert.

Nun hat sich jemand zu ihren bisherigen Auftritten geäußert, der Zoe besser kennt als jeder andere: ihr Vater. Das ist umso pikanter, als dass sie in der Sendung bereits unter Tränen gestand, wovor sie am meisten Angst hat: "Meinen Papa zu enttäuschen." Die beiden haben offenbar ein sehr enges Verhältnis.

In einem RTL-Video erklärt Vater Mike Fasching nun, Zoe sei in sehr schwierigen Familienverhältnissen aufgewachsen. Sie lebe bei ihm, habe aber keinen Kontakt zu ihrer Mutter und ihrer Schwester. Das habe sich möglicherweise auf ihre Außendarstellung ausgewirkt: "Zuhause ist sie ganz anders", sagt der Papa.

Mike Fasching ist Zoe Saips Vater.
Mike Fasching ist Zoe Saips Vater.Bild: screenshot rtl

Vater von Dschungelshow-Teilnehmerin sieht sich in der Verantwortung

Er gibt sich sogar selbst zum Teil die Schuld für Zoes manchmal etwas unreifes Verhalten. Obwohl Zoe als Vorschulkind noch länger in der Kita hätte bleiben können, habe er sie ein Jahr früher zur Schule geschickt, erzählt er. Seitdem sei Zoe überall immer die Jüngste gewesen und habe sich in vielen Situationen gerade deswegen sicherlich noch mehr beweisen müssen.

"Wenn ich die Zeit noch mal zurückdrehen könnte, würde ich es anders machen", sagt Mike Fasching. Die Angst seiner Tochter, ihn enttäuschen zu können, sei vollkommen unberechtigt. "Ich bin sehr stolz darauf, wie sie ihr Leben meistert", versichert er.

Vielleicht kann Zoe aus diesen Worten ja Kraft für die kommenden Prüfungen schöpfen – wenn sie es im Dschungel, äh im Tiny House denn mitbekommt.

(om)

Sonja Zietlow plötzlich in Liveshow: "Habe ich in meiner gesamten Dschungelkarriere noch nie..."

Es ist endlich geschafft: Nach 14 Tagen Langeweile und dem einen oder anderen Lacher haben wir zwei Lektionen beim Ersatz-Dschungelcamp gelernt: RTL hat bei der Show zu keinem Zeitpunkt geliefert und die Trash-Promis tun für das goldene Ticket dann doch nicht alles. Manchmal ist es eben nicht so leicht, auf seine Laster wie Zigaretten oder Alkohol zu verzichten und seine Ängste zu überwinden, auch wenn es letztlich nur drei Tage im Tiny House waren. Nicht auszudenken, wenn die Sternchen tatsächlich 14 Tage einem Lagerkoller in Down Under ausgesetzt gewesen wären. Das Vergnügen hat schließlich nur einer der Teilnehmer.

Zur Story