Beim Cover-Shooting von "Haper's Bazaar" knickte Leni Klum im Flamingo-Look um.
Beim Cover-Shooting von "Haper's Bazaar" knickte Leni Klum im Flamingo-Look um.Bild: leniklum/instagram

Heidi Klum zeigt Shooting-Fail von Tochter Leni: "Nicht leicht, ein Flamingo zu sein"

15.12.2021, 16:45

Die Model-Karriere von Leni Klum kommt immer mehr in Fahrt, seit sie Anfang 2021 zusammen mit ihrer Mutter Heidi für das deutsche Cover der "Vogue" posierte. Ihr erster Auftritt auf dem Laufsteg erfolgte ebenfalls dieses Jahr, genauer gesagt bei der Berlin Fashion Week. Die 17-Jährige sammelt zwar fleißig Erfahrungen, ist bei Foto-Shootings aber nicht vor Pannen gefeit. Dies zeigt sich nun bei einem Termin für die kasachische Ausgabe von "Haper's Bazaar".

Die Teenagerin posierte in einem Flamingo-Kleid der Luxus-Marke Moschino, ihre dazu passenden rosa High Heels bereiteten ihr aber offenbar Probleme. Einen heiklen Moment hielt Mutter Heidi gnadenlos mit der Kamera fest – und postete den kurzen Clip schließlich bei Instagram.

Klum-Tochter knickt bei Foto-Shooting um

Das Leni-Klum-Motiv für "Haper's Bazaar" gibt es bereits zu bewundern, der Weg dahin war jedoch steinig. Das Nachwuchsmodel stand für die Aufnahme nämlich auf einem Bein, wobei ihr für einen kurzen Moment das Gleichgewichtsgefühl abhanden kam: Leni knickte in ihren Heels um und fiel hin. Den Mini-Clip dazu von nur zwei Sekunden zeigte Heidi bei Social Media und schrieb neckisch in Richtung ihrer Tochter:

"Es ist nicht leicht, ein Flamingo zu sein"

Das Video wurde bei Instagram bereits über eine Million Mal aufgerufen. Allerdings hat Heidi die Kommentar-Funktion deaktiviert, Fan-Beiträge dazu sind also keine zu lesen. Daran, dass die 48-Jährige mächtig stolz auf Leni ist, besteht allerdings nach wie vor keinerlei Zweifel. Sie teilte bei Instagram auch das fertige Cover und versah diesen Beitrag liebevoll mit den Worten: "Mein kleiner Flamingo".

Immerhin: Ernsthaft weh getan hat sich Leni bei dem kleinen Unfall wohl nicht, anderenfalls hätte sich Heidi ihren Post zum Shooting-Fail vermutlich eher verkniffen.

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach Beleidigungen bei Instagram: Lola Weippert stellt User bloß

RTL-Moderatorin Lola Weippert hat bei Instagram einen User bloßgestellt, der ihr immer wieder unaufgefordert unangebrachte Nachrichten schickt. Zudem hat sie ihre Fans dazu aufgefordert, in der Kommentarspalte Antworten an den Mann zu formulieren.

Zur Story