Bei der Hochzeit von Tom Kaulitz und Heidi Klum übernahm Bill wichtige Aufgaben.
Bei der Hochzeit von Tom Kaulitz und Heidi Klum übernahm Bill wichtige Aufgaben.Bild: Getty Images North America / Dimitrios Kambouris

Heidi Klum: So emotional war ihre Hochzeit mit Tom Kaulitz dank Schwager Bill

09.12.2021, 13:57

Diese Hochzeit war Familiensache! Etwas über ein Jahr nach ihrem Paar-Outing gaben sich Heidi Klum und Tom Kaulitz in einer romantischen Zeremonie auf einer Yacht in Italien das Jawort. Bei der Zeremonie übernahm Toms Bruder Bill eine besondere Rolle: Er traute das Model und seinen Bruder. Das war aber noch nicht alles: Der Tokio-Hotel-Sänger sorgte auch dafür, dass der Tag für alle unvergesslich blieb.

Bill Kaulitz verheiratete seinen Bruder Tom und seine Schwägerin Heidi

Bill und Tom Kaulitz sprachen nun in ihrem Podcast "Kaulitz Hills – Senf aus Hollywood" über Toms Hochzeit. Auf das Thema kamen sie allerdings nur aus Zufall. Eigentlich sprachen die beiden Brüder über Angela Merkels Zapfenstreich, mit dem die 67-Jährige vergangene Woche nach 16 Jahren Kanzlerschaft verabschiedet wurde. Vor allem Angela Merkels Musikauswahl wurde von den Brüdern diskutiert. Auf ihrer Wunschliste standen "Du hast den Farbfilm vergessen" von Nina Hagen, "Für mich soll's Rote Rosen regnen" von Hildegard Knef und das Kirchenlied "Großer Gott, wir loben dich".

In diesem Zusammenhang wollte Tom von Bill wissen, welche Lieder er sich ausgesucht hätte, wenn es sein Zapfenstreich gewesen wäre. Statt direkt darauf zu antworten, schweifte Bill etwas ab: "Ich hätte einen mega Teppich gemacht. Ich hätte ein geiles Outfit an, dann hätte ich natürlich eine hochemotionale Rede gehalten, die wäre viel länger gewesen als sieben Minuten."

"Das hätte auch gut gepasst, denn du schreibst ja gerne", fügte Tom ergänzend hinzu. Dann zog Bill einen Vergleich zu der Hochzeit von Heidi Klum und seines Bruders. "Ich hätte die Rede so ausufernd gemacht wie die Rede, die ich für eure Hochzeit geschrieben habe. Ich glaube, ich bin ein emotionaler Schreiber."

Dann verriet Tom noch: "Wissen die Leute eigentlich, dass du unser Pastor warst?" "Ja, ich habe euch verheiratet. Ich habe die ganze Zeremonie gemacht, ich hab das komplett geschrieben", erwiderte Bill. Und offensichtlich hat der 32-Jährige seine Aufgabe gut gemeistert, wenn man seinem Bruder glauben darf.

Er meisterte seine Aufgabe sogar so gut, dass er für reichlich Tränen bei den Gästen sorgte. Der Musiker erinnerte sich zurück:

"Da haben ja viele Rotz und Wasser geheult. Ich selber natürlich auch, aber es war sehr schön, weil viele haben sich dann überhaupt nicht mehr eingekriegt."

"Und so wäre auch seine Abschiedsrede gewesen", ergänzte Bill, um dann auf die ursprüngliche Frage zurückzukommen: "Welches Lied hätte er sich für seinen Zapfenstreich ausgesucht?" Da musste Bill keine Sekunde überlegen: Er hätte sich "Little Bird" von Annie Lennox gewünscht.

Wie stellt sich Bill seine Hochzeit vor?

Über seine eigene Hochzeit hat Bill auch schon nachgedacht. Im Gespräch mit Kai Pflaume erzählte er auf dessen Youtube-Kanal, dass er auf gar keinen Fall barfuß am Strand heiraten würde. Stattdessen würde er ein elegantes Hotel mitten im Nirgendwo als Hochzeitslocation bevorzugen. "In der Natur, weit weg, wo man mit seinen Allerliebsten ist", führte er aus. Er wünsche sich außerdem eine Hochzeit, die sowohl elegant als auch ausgeflippt sei – "so wie auch bei meinen Klamotten", erklärte er.

Als Inspiration dient ihm auch die Hochzeit seines Bruders und seiner Schwägerin. Über deren großen Tag sagte er: "Tom und Heidi haben ja auf einem Boot geheiratet – das war perfekt. Das war auch der schönste Tag in meinem Leben, glaube ich."

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Boris Beckers Mutter in Angst: Sie will ihn im Gefängnis besuchen

Es ist noch keinen Monat her, dass Boris Becker seine Freiheitsstrafe in England antreten musste. Wegen verschiedener Insolvenzstraftaten wurde der Ex-Sportler Ende April von einem Londoner Gericht zu einem Gefängnisaufenthalt von zweieinhalb Jahren ohne Bewährung verurteilt. Lange sitzt er noch nicht. Doch schon viel hat man aus dem Londoner Wandsworth Prison von der Tennis-Legende gehört.

Zur Story