Fußball International
Soccer Football - Premier League - Manchester United v Leicester City - Old Trafford, Manchester, Britain - August 10, 2018  Leicester City's James Maddison in action with Manchester United's Juan Mata  REUTERS/Darren Staples  EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or

Bild: reuters

Kumpel von Leicester-Profi Maddison schlägt Mann, weil er den Kicker nicht erkannte

watson sport

James Maddison ist eines der größten Offensiv-Talente im englischen Fußball. Im Sommer wechselte der 21-Jährige für 25 Millionen Euro vom Zweitligisten Norwich zum ehemaligen Meister Leicester City. 

Zwei Jahre zuvor war Maddisons Millionentransfer in die Beletage des britischen Fußballs wohl eher Wunschdenken: Die Hinrunde der Saison 2016/2017 musste er als Leihspieler beim schottischen Erstligisten Aberdeen verbringen. Trotz des Dämpfers besaß "Madders" schon damals ein ausgereiftes Selbstbewusstsein, wie eine nun vor Gericht öffentlich gewordene Anekdote klar macht.

"Er sagte, er verdiene 7.000 Pfund die Woche"

James Maddison war übers Wochenende zurück in Norwich und ging mit seinem Kumpel Nathan aus. Auf dem Heimweg trafen beide an einem Taxistand auf eine andere Gruppe junger Männer.

Bild

In Norwich war Maddison in 53 Partien an 29 Toren beteiligt Bild: imago sportfotodienst

"Weißt du wer ich bin?", fragte Maddison den zufällig am Taxistand stehenden Typen. Der verneinte und auch als Maddison sich als Profi des örtlichen Norwich City FC zu erkennen gab, konnten die "mates" nichts mit dem 19-jährigen Profi vor ihnen anfangen. 

"Daraufhin veränderte er sich und begann mit seinen 800 Pfund teuren Sneakers zu prahlen", berichtet einer der Männer vor Gericht. "Er sagte, er verdiene 7.000 Pfund die Woche und dass er in einem Monat mehr verdienen würde als wir in einem Jahr."

James Maddison of Leicester City Celebrates scoring his goal to make it 2-0 with team mate James Maddison of Leicester City during the Premier League match at King Power Stadium, Leicester. Picture date 18th August 2018. Picture credit should read: Robin Parker/Sportimage PUBLICATIONxNOTxINxUK RP1_0713.JPG

Bei seinem neuen Club spuckt er auch schon große Töne –auf dem Feld.  Bild: imago sportfotodienst

Einer von der Gruppe zeigte sich von der Prahlerei unbeeindruckt und konterte, dass Maddisons Schuhe trotzdem hässlich seien – egal wie teuer sie sind. Auftritt Nathan.

Und dann soll er zugeschlagen haben

Das Opfer erinnert sich vor Gericht, dass Maddisons Kumpel Nathan zu ihm ging: "Er kam herüber und sagte, ich sollte wissen, wer er ist", sagt James. Danach schlug Nathan zu. Und er brach einem der Männer den Wangenknochen. 

"Ich dachte, er wolle mich angreifen", sagt Nathan vor Gericht, der den Schlag zugibt. Das Opfer sieht das anders: "Als ich am Boden lag, sagte er, 'Du bist scheiße'!"

James Maddison of Leicester City Celebrates scoring his goal to make it 2-0 during the Premier League match at King Power Stadium, Leicester. Picture date 18th August 2018. Picture credit should read: Robin Parker/Sportimage PUBLICATIONxNOTxINxUK RP1_0695.JPG

Traf im zweiten Spiel schon für den neuen Arbeitgeber: James Maddison. Bild: imago sportfotodienst

Das Gericht spricht den Nathan frei

Was sagt das Gericht dazu? Freispruch für James' Kumpel Nathan. Warum? Vielleicht, weil James Maddison als Zeuge aussagte, es habe sich um Notwehr gehandelt, weil sein Freund Nathan eine Eskalation befürchtet habe, da sie bereits öfters in "solchen Situationen" gesteckt hätten. (Telegraph / Evening News)

Bleibt zusammenzufassen: In England gilt es als Notwehr, auch wenn man als Erster zuschlägt und damit eine Eskalation hervorruft, die man durch den Schlag verhindern will. Nathan wird nun als "Ehrenmann" gefeiert, weil er mehr Respekt für seinen überbezahlten, abgehobenen Jungnationalspielerkumpel mit einem Faustschlag eingefordert hat. James Maddison juckt das alles anscheinend nicht, anders ist es nicht zu erklären, dass er vor drei Tagen im zweiten Spiel für seinen neuen Arbeitgeber Leicester City direkt geknipst hat.

Die wirklich wichtige Frage wurde jedoch nicht vor Gericht geklärt: Wie hässlich waren James Maddisons 800-Pfund-Sneakers denn nun wirklich? 🤔

(ds)

Wenn NBA-Teams Fußballtrikots tragen würden:

Hurra, die Bundesliga geht wieder los!

++ RB Leipzig schlägt den 1. FC Nürnberg mit einem haushohen 6:0  ++

Link zum Artikel

Die Bundesliga geht los – und diese 14 Spieler werden den Durchbruch schaffen

Link zum Artikel

"Ihr werdet von uns hören" – wie der Streit zwischen dem DFB und den Fans eskaliert

Link zum Artikel

"Frankfurt steigt ab" – so kläglich tippten wir die Bundesliga-Saison

Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Amthor führt bei Lanz alle hinters Licht – jetzt will er Teile des Rezo-Videos liefern

Link zum Artikel

Torwart-Zoff: Hoeneß hat mit einer Sache recht – doch er wird dem FC Bayern schaden

Link zum Artikel

Dagmar Michalsky wurde mit 58 schwanger – bei Lanz spricht sie von "neun Monaten Horror"

Link zum Artikel

Wolfgang Joop über Heidi Klums Ehe: "Hat sich mit jedem Mann verändert"

Link zum Artikel

Lena rappt über Sex mit sich selbst bei "Gemischtes Hack"

Link zum Artikel

Diese Szenen zeigen: Nicht mal die Experten sind von der Hartz-IV-Show "Zahltag" überzeugt

Link zum Artikel

Barça-Keeper vor Linie: Wieso der VAR bei größter BVB-Chance nicht eingriff

Link zum Artikel

"Steh auf" – Rammstein-Sänger verstört Fans mit Video

Link zum Artikel

Tiere: 11 Fotos, die zeigen, wie lustig es in der Natur manchmal zugeht

Link zum Artikel

Helene Fischer verdient an "Herzbeben" – Songwriterin verrät, was sie für den Hit bekam

Link zum Artikel

"Hart aber Fair": Altmaier warnt vor "Klimapolizei" – und wird von Aktivistin verspottet

Link zum Artikel

Nach Höcke: ZDF will auch künftig über das berichten, was "AfD nicht gerne im Fokus sieht"

Link zum Artikel

Hai pirscht sich an ahnunglosen Surfer heran: Dann kommt Hilfe – von oben!

Link zum Artikel

Brief ans Jobcenter: Hört auf, meine über 60-jährige Mutter in Jobs zu drängen

Link zum Artikel

Gottschalk über Helene Fischer und Florian Silbereisen: "Hatte immer schlechtes Gefühl"

Link zum Artikel

Bei Pressekonferenz nach BVB-Sieg: Favre merkt nicht, dass Mikro schon an ist

Link zum Artikel

Luke Mockridge macht Andrea Kiewel in seiner Show ein Angebot – die blockt ab

Link zum Artikel

Kontakt mit 2 Bundesliga-Stars – warum der FCB trotz allem keinen Lewandowski-Backup holte

Link zum Artikel

Luke Mockridge traf Kiwi kurz vor ZDF-Auftritt: Er täuschte beim "Fernsehgarten" alle

Link zum Artikel

Krankenschwester warnt bei Maischberger: "Wir laufen auf eine riesige Katastrophe zu"

Link zum Artikel

Luke Mockridge über die Folgen seines ZDF-Auftritts: "Meine Eltern erhielten Hassbriefe"

Link zum Artikel

Hartz-IV-Show "Zahltag": Wie die Sendung falsche Hoffnungen schürt

Link zum Artikel

Alleinerziehend mit Hartz IV: Achtjährige sammelt Flaschen, um Taschengeld zu bekommen

Link zum Artikel

"Zahltag": Buschkowsky erklärt, warum ein Geldkoffer Hartz-IV-Empfängern nicht hilft

Link zum Artikel

2 Handelfmeter? Darum gab es für die DFB-Elf gegen Nordirland keinen Videobeweis

Link zum Artikel

In Berlin gab es eine Notlandung mit mehreren Verletzten

Link zum Artikel

Helene Fischer und Thomas Seitel: Polizei spricht von Einsatz auf ihrem Anwesen

Link zum Artikel

7 Zitate, die zeigen, wie "bürgerlich" Alexander Gauland wirklich ist

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nicht nur Zigaretten in den Stutzen – das sind die legendärsten Walter-Frosch-Geschichten

9. September 2007: Walter Frosch – allein der Name ist schon Kult. Der Mann dahinter mit Walross-Schnauz, lockerem Mundwerk und beinharten Grätschen gehört zu den schrägsten Vögeln der Bundesliga-Geschichte – und ist mitverantwortlich für die Einführung von Gelb-Sperren.

Wer beim FC St.Pauli ein Kultspieler werden will, der muss sehr speziell sein.

Walter Frosch ist so einer, der die Herzen der Fans im Sturm eroberte. "Ein Vorbild, das soff und rauchte", titelte die "Welt" nach seinem Tod im November 2013. Von 1976 bis 1981 kickte der Verteidiger für St.Pauli und wurde 2008 von den Lesern des "Hamburger Abendblatt" in die Jahrhundert-Elf des Klubs gewählt.

Über 25 Jahre nach seinem letzten Profiauftritt für den Hamburger Verein läuft er wieder einmal am …

Artikel lesen
Link zum Artikel