Shirin David steht für ihren Umgang mit einem ihrer Ghostwriter in der Kritik.
Shirin David steht für ihren Umgang mit einem ihrer Ghostwriter in der Kritik.
Bild: imago images / Frederic Kern

Shirin David hat Streit mit Ghostwriter – jetzt spricht dessen Bruder

21.12.2020, 08:1221.12.2020, 09:32

Von Deutschlands HipHop-Bühnen ist Rapperin Shirin David mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Die 25-Jährige konnte nicht zuletzt mit ihrem Hit-Album "Supersize" Platz eins der Albumcharts erobern. Doch kurz vor Jahresende hat die junge Hamburgerin mit ihrem Song "Babsi Bars" eine Debatte über den Umgang mit Ghostwritern losgetreten.

"Babsi Bars"-Single löst Ghostwriter-Debatte aus

Am vergangenen Sonntag veröffentlichte Shirin David die Single "Babsi Bars", woraufhin im Internet Vorwürfe gegen sie laut wurden, dass die Zusammenarbeit mit ihr nur unter schlechten Bedingungen stattfände. Es ging um unzureichende Bezahlung oder fehlende Credits.

Am vergangenen Mittwoch bezog David dann zu den Vorwürfen Stellung. Sie spricht davon, dass jemand aus ihrem damaligen Team "so drauf und so dicht" gewesen sei, dass er nicht zur Studio-Session erscheinen hätte können. Beim Namen nannte Shirin David ihren Songwriter zwar nicht, aber sein Bruder, der jetzt über Instagram ein Statement abgegeben hat, ist sich sicher, dass es um Chima Ede geht.

Chinedu Ede, Bruder von Chima Ede, hat die Rapperin in seiner Instagram-Story massiv angegangen. Denn Chima Ede war im Team von Shirin David kein Niemand. Als Autor war er maßgeblich am Erfolg des Nummer-eins-Albums "Supersize" beteiligt.

"Was Musik betrifft, war er Shirin David"
Chinedu Ede über seinen Bruder Chima Ede

Bruder von Chima Ede greift Shirin David an

Eins merkt man Chinedu Ede an: Er ist sauer auf Shirin David. Aus seiner Sicht degradiert David den Songwriter zu einem Junkie. "Das mit den Drogen: Das ist rufschädigend. Das ist geschäftsschädigend und das hättest du dir nicht rausnehmen dürfen", prangert Chinedu Ede an.

Das Video des Bruders dauert knapp 22 Minuten. Er vermutet, dass die Aussagen von Shirin David auch mit der Angst vor dem Verlust ihrer Kredibilität verbunden sind. Nach Aussagen von Chinedu Ede war sein Bruder viel mehr als nur ein Songwriter für die Rapperin. "Er hat zu 100 Prozent deine Songs geschrieben. Er hat zu 100 Prozent deine Songs performt. Aufgenommen mit den Harmonien – mit allem. Das ist schon mehr, als ein Ghostwriter macht."

Das Problem: Wenn es ums Geschäftliche gehe, habe sich Shirin David häufig nicht an getroffene Abmachungen mit Chima Ede gehalten. Die Rede ist von Bonuszahlungen und anderen Versprechen, die nicht eingehalten worden seien.

(vdv)

Wegen Hitlergruß: Finch Asozial zerlegt Neonazi-Fan bei Konzert

In einer großen Menge nicht auffallen und einfach untergehen? Darauf hatte wohl ein Fan von Rapper Finch Asozial gehofft. Bei einem Konzert in Erfurt hatte ein Mann den Hitler-Gruß gezeigt. Dem Rapper gefiel das gar nicht und ließ seinen Fan aus dem Saal schmeißen – aber nicht still und heimlich.

Unter Applaus des Publikums ging es weiter:

Finch weiter:

(hd)

Artikel lesen
Link zum Artikel