Billie Eilish hat am 30. Juli ihr mit Spannung erwartetes zweites Album mit dem Titel "Happier Than Ever" herausgebracht.
Billie Eilish hat am 30. Juli ihr mit Spannung erwartetes zweites Album mit dem Titel "Happier Than Ever" herausgebracht.
Bild: dpa / Icon

"Es ist wirklich niederschmetternd": Billie Eilish hat Angst, Fans vor den Kopf zu stoßen

30.07.2021, 18:04

Billie Eilish hat das nächste Kapitel ihrer Ausnahmekarriere eingeläutet: Die Sängerin veröffentlichte am 30. Juli ihr zweites Studioalbum "Happier Than Ever", nachdem ihr Debüt "When We All Fall Asleep, Where Do We Go?" hierzulande dreifach mit Platin ausgezeichnet wurde und sie unter anderem den Grammy für das Album des Jahres 2020 abgeräumt hatte.

Obwohl Billie mit gerade einmal 19 Jahren schon ein internationaler Superstar ist, versucht sie mit ihren Fans des Öfteren persönlich in Kontakt zu treten. Auch ihre Liveshows sind berüchtigt dafür, dass sie gerne mal in die Menge springt und mit dem Publikum interagiert.

Zumindest Letzteres musste wegen Corona jetzt eineinhalb Jahre ausfallen. In dieser Zeit habe sich Billie allerdings verstärkt auf sich und ihre neuen Songs konzentrieren können. Ganz unbeschwert blickte die US-Amerikanerin dem Release aber nicht entgegen, wie sie Zane Lowe im Gespräch für "Apple Music 1" verriet.

Über den Druck, den Fans nicht gerecht werden zu können

Vor allem der Fakt, dass die Interaktion von Billie mit den Fans ausbleiben musste, macht ihr zu schaffen – sie hoffe nun, dass ihre Anhänger ihr diese Zwangspause nicht übel genommen haben:

"Es ist verrückt. Ich hoffe, ich enttäusche [die Fans] nicht. Ich möchte ihnen wirklich nicht das Gefühl geben, dass ich weg bin, denn ich bin es nicht, ich bin genau hier und ich war nie weg."

Genauer führte sie dazu aus: "Ich denke, es war sehr schwierig, dass ich keine Shows spielen konnte, ich hatte keine Möglichkeit, ihnen tatsächlich zu beweisen, dass ich immer noch zu ihnen gehöre. Ich verstehe das und es geht mir genauso. Das hat mich auch verrückt gemacht."

Für die Fans so lange nicht da sein zu können, habe ihr offensichtlich zugesetzt: "Es ist wirklich niederschmetternd, dass man keine Konzerte geben, die Fans nicht persönlich sehen, sie umarmen, mit ihnen reden und all die anderen Dinge mit ihnen machen konnte."

Im kommenden Jahr soll die konzertfreie Zeit dann endlich vorbei sein – mehrere Termine ihrer "Happier Than Ever"-Welttournee, beispielsweise in Deutschland, sind derzeit auf Juni 2022 verschoben worden. Einige Festivaltermine in den USA sind sogar für September dieses Jahres geplant.

Billie Eilish bei einem Auftritt in Stockholm 2019.
Billie Eilish bei einem Auftritt in Stockholm 2019.
Bild: www.imago-images.de / ['Stina Stjernkvist/TT', 'via www.imago-images.de']

Billie Eilish hat 2021 ihr Image umgekrempelt

Einige Highlights hatte aber auch 2021 für die Fans von Billie –neben dem Album erschien im Februar dieses Jahres eine fast zweieinhalbstündige Dokumentation mit dem Titel "Billie Eilish: The World's A Little Blurry" auf Apple TV+.

Zudem hat die Künstlerin viele Veränderungen vorgenommen – während sie sich bis vor Kurzem immer in weiten Klamotten zeigte, folgte die Sensation im vergangenen Mai, als sie in Dessous auf dem Cover der "Vogue" erschien.

(cfl)

Sängerin Billie Eilish über Probleme mit ihren Brüsten: "Beruhigt euch einfach!"

Billie Eilish gibt ihren Fans einen privaten Einblick – und klärt auf, was sie an ihren Brüsten zu kritisieren hat. Die Sängerin hat mit gerade einmal 19 Jahren beinahe alles erreicht, was man im internationalen Musikbusiness erreichen kann: Sieben Grammy Awards kann sie ihr Eigen nennen, viele weitere Trophäen und Chartrekorde zieren zudem ihren Werdegang. Außerdem ist sie die jüngste Interpretin jemals, die einen "James Bond"-Filmsong singen durfte.

Lange Zeit galt es als Markenzeichen der …

Artikel lesen
Link zum Artikel